Ernst-Abbe-Campus

Studium

Ernst-Abbe-Campus

Unser Studienangebot

Fragen Sie sich auch, warum die klassische Kleinfamilie an Bedeutung verliert, warum Manager mehr verdienen als Arbeiter, warum Arbeit immer wichtiger wird aber immer schwieriger zu bekommen ist? Fragen Sie sich auch, was die Welt regiert, Geld oder Vertrauen? Warum plötzlich wieder gestreikt wird? Interessiert Sie, warum wir nun auch im Alter noch jung sein wollen/müssen? Beschäftigt Sie die Krise des Sozialstaats? Möchten Sie verstehen, wie die Gesellschaft "funktioniert", welche Macht uns antreibt - die Politik, die Wirtschaft oder der "allgegenwärtige Diskurs"?

Dann ist Soziologie genau das richtige Studienfach für Sie. Soziologie befasst sich mit der sozialen Ordnung des menschlichen Zusammenlebens und den Institutionen, die dabei entstehen: Städte, Unternehmen, Organisationen, Universitäten, Ehen und Verwandtschaftsbeziehungen, Freundschaften. All das kann man untersuchen und befragen nach der gesellschaftlichen Konstruktion, Funktion, Bedeutung und dem Veränderungspotential. Die Soziologie stellt dafür einerseits verschiedene Instrumentarien und Methoden bereit, andererseits eine Vielzahl an Denkschulen, die verschiedene Blickwinkel und Interpretationen erlauben. Sie werden also nicht eine, sondern viele Antworten auf die oben gestellten Fragen kennen lernen.

Soziologie studieren und dann... Taxi fahren?

Soziologie ist aber nicht nur ein spannendes Studienfach. Da Gesellschaften sich wandeln, brauchen sie in den verschiedensten Bereichen Expertise, so dass Soziolog*innen ein breiter Arbeitsmarkt offen steht. Zugegeben, wie in den meisten Geistes- und Sozialwissenschaften läuft das Soziologiestudium auf kein klar umschriebenes Berufsfeld/Berufsbild hinaus, doch Absolvent*innen der Soziologe arbeiten bspw. als Journalist*innen, Personalberater*innen, Politikberater*innen, als Expert*innen in Verbänden, bei Parteien und Gewerkschaften, Krankenkassen, in der Marktforschung oder in der Verwaltung.

Und falls Sie es ganz genau wissen wollen: Soziologie studieren - Einblicke in den Alltag des Soziologiestudiums

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Fachstudienberatung (Herr Dr. Erik Hirsch) oder die Fachschaft Soziologie.

Fragen? Wunsch nach einem persönlichen Gespräch? Studienberatung kontaktieren!

Erik Hirsch, Dr.
Leiter Geschäftsstelle
Erik Hirsch
Telefon
+49 3641 9-45532
Sprechzeiten:
Montag 13.00-15.00 Uhr
Raum 2.79
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena

Begrüßung und Informationen zum Sommersemester 2020

Liebe Studierende,

wir begrüßen Sie herzlich zum Sommersemester 2020, das in jeder Hinsicht ein Ausnahmesemester sein wird. Für Studierende wie Lehrende finden Seminare und Prüfungen unter erschwerten Bedingungen statt und uns ist bewusst, dass sich für viele von Ihnen auch die ökonomischen Rahmenbedingungen Ihres Studiums verändert haben. Auch wenn durch Spendenaktionen strukturelle Probleme nicht gelöst werden können, möchten wir doch darauf hinweisen, dass die Universität Jena für in finanzielle Not geratene Studierende einen Corona-Notfonds eingerichtet hat, bei dem Sie formlos einen Antrag stellen können: https://www.uni-jena.de/Corona_Notfonds.

Das Institut für Soziologie hat sich gegenüber der Universitätsleitung und den für das Krisenmanagement zuständigen Stellen dafür eingesetzt, das Semester nicht als reguläres Semester zu zählen und alle auf die Studiendauer bezogenen Fristen dementsprechend auszusetzen. Eine Akzentverschiebung weg vom Regel- und Pflichtsemester hin zu einem ‚Ausnahmesemester‘ würde aus unserer Sicht den Weg dafür ebnen, dass pandemiebedingte Nachteilsausgleiche nicht – wie bislang vorgesehen – über Härtefallprüfungen mit individueller Nachweispflicht der Initiative der Studierenden überlassen bleiben. Wir halten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden, wie diesbezüglich verfahren wird und empfehlen in diesem Zusammenhang auch die regelmäßige Lektüre der zentralen Beschlüsse und Entwicklungen an der FSU: https://www.uni-jena.de/200407_Corona_Informationen

Das Sommersemester 2020 wird als digitales Semester stattfinden, alle konkreten Informationen zur Struktur und den Rahmenbedingungen der Seminare erhalten Sie von den jeweiligen Dozierenden. Wir konnten das ursprünglich geplante Lehrangebot mit der Ausnahme einer Lehrforschung im BA und zwei Methodenkursen im MA, die unter den aktuellen Bedingungen nicht umzusetzen waren, weitgehend realisieren. Im kommenden Wintersemester wird es dann ein erweitertes Angebot in den betreffenden Bereichen geben. Da wir wegen der zu bespielenden Onlineformate die Zahl der Teilnehmenden in den Seminaren etwas reduzieren mussten (auf 20 bzw. teilweise 25 Teilnehmende), bitten wir Sie um Verständnis dafür, dass nicht alle Wunschseminare zu realisieren sind und es in diesem Semester mit dem Musterstudienplan etwas flexibler umzugehen gilt. Sollten Sie also dieses Semester Ihre Wunschveranstaltung nicht belegen können, besteht die Möglichkeit, andere Studieninhalte vorzuziehen und die Belegung einer nicht realisierten Veranstaltung für das kommende Semester anzupeilen. Bitte zögern Sie nicht, sich mit Nachfragen an die Dozent*innen zu wenden; auch sind der Fachschaftsrat (fsr.soziologie@uni-jena.de), der Geschäftsführer des Instituts Dr. Erik Hirsch (erik.hirsch@uni-jena.de) sowie die Institutsdirektorin Prof. Dr. Silke van Dyk (silke.vandyk@uni-jena.de) bei Fragen und Problemen jederzeit ansprechbar. Wir hoffen, dass es Ihnen auch unter den Ausnahmebedingungen dieses Semesters möglich sein wird, Ihr Studium fortzusetzen. Die Online-Lehre ist eine Notlösung, um die wir nicht herumkommen, die aber die gemeinsame Arbeit an Texten und Argumenten und den direkten Austausch – in den wir hoffentlich im Wintersemester 2020/21 wieder einsteigen werden – nicht wird ersetzen können.

Die außergewöhnlichen Bedingungen wirken sich natürlich auch auf das Format und die Fristen der Prüfungsleistungen aus. Wie Ihnen die Seminarleiter*innen bereits mitgeteilt haben, wurden infolge der Corona-Maßnahmen (und insbesondere der langen Bibliotheksschließung) die Fristen für die Prüfungsleistungen aus dem Wintersemester 2019/2020 verlängert. Der Abgabetermin für Hausarbeiten aus dem Wintersemester ist nun im Erstversuch der 29. Mai 2020 und im Zweitversuch der 30. Juni 2020. Sollten sich auch diese Fristen aufgrund der außergewöhnlichen Umstände für Sie als problematisch erweisen, kontaktieren Sie bitte die jeweiligen Dozierenden. Wir tun alles dafür, auch in dieser Hinsicht der Ausnahmesituation gerecht zu werden. Auch Informationen zu (aufgeschobenen) Klausuren und mündlichen Prüfungen aus dem Wintersemester erhalten Sie mit ausreichend Vorlauf von den jeweiligen Dozierenden.

Wir wünschen Ihnen – trotz allem – einen möglichst guten Semesterstart!

In Namen aller Kolleg*innen des Instituts für Soziologie,

Prof. Dr. Silke van Dyk, Institutsdirektorin

Hinweis

Nachfolgend finden Sie detaillierte Beschreibungen der am Institut angebotenen Studiengänge. Diese und weitere Informationen finden Sie auch in der zentralen Datenbank der Studiengänge der Friedrich-Schiller-Universität.

Hörsaal, Vorlesung Schlüsselprobleme der Soziologie
BA Soziologie
Bachelorstudiengang im Kern- oder Ergänzungsfach
UHG, Innenhof
MA Soziologie
Studiengang mit der Möglichkeit zur Spezialisierung
Campus, Haupthalle
MA Gesellschaftstheorie
Interdisziplinärer Masterstudiengang
Schulfächer Lehramt
Lehramt Sozialkunde
Für das Lehramt an Regelschule oder Gymnasium
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang