Jena im Herbst

Soziologie? Jena! Informationen für Studieninteressierte

Jena im Herbst

Sie wollen wissen, weshalb die Dinge (im sozialen Miteinander der Menschen) so sind, wie sie sind, und sind neugierig darauf, die Gesellschaft besser zu verstehen?!

Dann ist Soziologie genau das richtige Studienfach für Sie. Die Soziologie befasst sich mit dem sozialen Handeln der Menschen, der sozialen Ordnung des menschlichen Zusammenlebens und den Strukturen, die dabei entstehen. All das kann mit dem Interesse, »hinter die Dinge« zu schauen, untersucht werden, um deren Funktionsweisen besser zu verstehen. Die Soziologie stellt dafür verschiedene Instrumentarien, Methoden und eine Vielzahl an Denkschulen bereit, die verschiedene Blickwinkel und Interpretationen erlauben. Sie werden also nicht eine, sondern viele Antworten auf die oben gestellten Fragen kennen lernen.

Soziologie ist aber nicht nur ein spannendes Studienfach. Da Gesellschaften sich wandeln, brauchen sie in den verschiedenen Bereichen Expertise, so dass Soziolog*innen ein breiter Arbeitsmarkt offensteht. Zugegeben, wie in den meisten Geistes- und Sozialwissenschaften läuft das Soziologiestudium auf kein klar umschriebenes Berufsfeld/Berufsbild heraus, denn Absolvent*innen der Soziologe arbeiten bspw. als Journalist*innen, Personalberater*innen, Politikberater*innen, als Expert*innen z.B. für die Öffentlichkeitsarbeit in Verbänden, bei Parteien und Gewerkschaften, Krankenkassen, in der Marktforschung oder in der Verwaltung, doch gerade damit sind Sie nach einem Studium der Soziologie sehr gut für den Sprung in die Arbeitswelt entsprechend Ihrer Interessen aufgestellt.

Forschung und Lehre am Institut für Soziologie in Jena

Das Institut für Soziologie in Jena steht für eine Soziologie, die sich im Dreiklang als öffentlich, kritisch und pluralistisch versteht. Dabei vertritt das Institut eine kritische Soziologie, die dem Anspruch folgt, gesellschaftliche Verhältnisse nicht nur zu beschreiben, sondern theoretisch versiert und empirisch fundiert zur Kritik von Herrschafts-, Ungleichheits- und/oder Ausbeutungsverhältnissen beizutragen. Die öffentliche und kritische Soziologie des Instituts ist zugleich eine pluralistische Soziologie: Dies äußert sich nicht nur in einer großen thematischen Vielfalt, sondern auch und vor allem in der Bezugnahme auf eine große Bandbreite unterschiedlicher Paradigmen, Theorien und Methoden.

Da soziologische Forschung mehr ist als die Anhäufung von Daten basiert diese Forschungshaltung auf einem zweiten Dreiklang: der Zusammenführung von Gesellschafts- und Subjekttheorien mit einer für aktuelle Transformationsprozesse sensiblen Zeitdiagnose sowie einer methodisch breit aufgestellten, qualitative wie standardisierte Verfahren gleichberechtigt umfassenden, empirischen Sozialforschung.

Soziologie an der Universität Jena studieren

"Soziologie an der Universität Jena studieren" - Von Studierenden für (künftige) Studierende Studierende der Soziologie zeigen ihre Stadt, ihre Universität und geben einen Einblick in ihr Studium in Jena. Zusammen mit Frau Prof. Leuze geben sie Antworten auf Fragen wie: Warum entscheidet man sich eigentlich für ein Soziologiestudium? Was kommt danach? Und: Warum ist es die absolut richtige Entscheidung, Soziologie in Jena zu studieren?

 

Aktuelles

14. Mai - Hochschulinfotag 2022

Am Samstag, dem 14. Mai veranstaltet die Friedrich-Schiller-Universität Jena  ihren jährlichen Hochschulinfotag (HIT) und alle Studieninteressierten sind eingeladen, sich von 9.30-14.00 Uhr an zahlreichen Ständen und bei verschiedenen Infoveranstaltungen über die Studiengänge der Uni Jena zu informieren. An fast 40 Infoständen und mit über 100 Veranstaltungsangeboten https://www.uni-jena.de/infotage-programm?orient=body&index=0¤t=1 können sich zukünftige Studierende ein Bild von der Universität, dem Studium, der Stadt Jena und/oder den Fächern machen und alle ihre Fragen stellen.

Natürlich ist auch das Institut für Soziologie vertreten und alle Ihre Fragen zum Studium der Soziologie (im Bachelor Kern- und Bachelor Ergänzungsfach und im Master) und der Gesellschaftstheorie (im Master) können Sie in der genannten Zeit am Stand des Instituts im Foyer des Hörsaalgebäudes Ernst-Abbe-Platz/Campus loswerden. Der Fachstudienberater des Instituts, Herr Dr. Erik Hirsch, der Studiengangskoordinator Master Gesellschaftstheorie, Herr Dr. Jörg Oberthür, und Vertreter*innen der Fachschaft stehen für Sie bereit.

Außerdem informiert der Inhaber der Professur für Wissenssoziologie und Gesellschaftstheorie , Herr Tilman Reitz, 11.30-12.30 Uhr in einem live in den Seminarraum 308 übertragenen Zoom-Vortrag über die soziologischen Studiengänge in Jena und über mögliche Arbeitsfelder für Soziolog*innen. Für Fragen steht zudem in Präsenz der Fachstudienberater der Instituts, Herr Dr. Erik Hirsch, bereit.

Alle Nötigen Infos dazu finden Sie hier

 

 

Konferenz "Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften"

Das Institut für Soziologie hat im September 2019 gemeinsam mit der DFG-Kollegforscher*innengruppe "Postwachstumsgesellschaften" und der Deutschen Gesellschaft für Soziologie zur Konferenz "Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften" nach Jena eingeladen. Der Film zur Konferenz gibt nicht nur einen Einblick in die Arbeit der Kollegforscher*innengruppe und die Themen und Debatten der Konferenzwoche, sondern er zeigt darüber hinaus auch aus der Perspektive von Studierenden, Lehrenden und Gastwissenschaftler*innen, was die Soziologie hier in Jena ausmacht.

 

Postwachstumskolleg - Konferenz "Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften"

Studieren in Jena auf einen Blick

Ernst-Abbe-Campus
Soziologie im Bachelor und in zwei Masterstudiengängen.
Turm/Rosen
Forschungsfelder des Instituts