PD Dr. Peter Bescherer

Bescherer, Peter, PD Dr.
Professur Wissenssoziologie und Gesellschaftstheorie
Zusatzinformationen einblenden
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Sprechzeiten:
Nach Vereinbarung
Professur Wissenssoziologie und Gesellschaftstheorie

Arbeitsgebiete

Kritische Theorie der Gesellschaft, Prekarisierung und soziale Ungleichheit, Stadtforschung, soziale Bewegungen, Demokratietheorie

https://uni-jena.academia.edu/PeterBescherer

Vita Eintrag erweitern

Akademische Ausbildung

05/2022 Lehrbefugnis für das Fach Soziologie

02/2022 Abschluss des Habilitationsverfahrens, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Soziologie, Akademischer Grad: Dr. phil. habil.

01/2013 Abschluss des Promotionsverfahrens, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Soziologie, Akademischer Grad: Dr. phil.

04/2008–04/2011 Promotionsstipendium, Rosa-Luxemburg-Stiftung

04/2002–02/2007 Magisterstudium Soziologie/Philosophie/Germanistik, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Abschluss: Magister Artium

10/1999–09/2001 Magisterstudium Politikwissenschaft/Neuere Geschichte/Medienwissenschaft, Friedrich-Schiller-Univerität Jena

09/1998–08/1999 Studium Politieke wetenschappen, Rijksuniversiteit Leiden (Niederlande)

Berufliche Tätigkeiten

Seit 01/2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-Forschungsprojekt »Movements of Europe. Transnationale Soziale Bewegungen und Bruchlinien der Solidarität« (MovE, www.move-projekt.de), Universität Jena, Institut für Soziologie

11/2017–12/2020 Koordinator des Projektverbundes u. wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-Forschungsprojekt »Populismus und Demokratie in der Stadt« (PODESTA, www.podesta-projekt.de), Universität Jena, Institut für Soziologie

07/2014–09/2017 Koordinator des Projektverbundes u. wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-Forschungsprojekt »Aspekte einer gerechten Verteilung von Sicherheit in der Stadt« (VERSS), Universität Tübingen, Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

10/2011–11/2013 Projektverantwortlicher u. wissenschaftlicher Mitarbeiter im EU-Forschungsprojekt »Memory, Youth, Political Legacy And Civic Engagement« (MYPLACE), Universität Jena, Institut für Soziologie

03/2007–03/2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt »Eigensinnige ›Kunden‹. Der Einfluss strenger Zumutbarkeit auf die Erwerbsorientierungen Arbeitsloser und prekär Beschäftigter«, Universität Jena, Institut für Soziologie

09/2001–12/2003 Berater für zivilgesellschaftliches Engagement beim Mobilen Beratungsteam gegen Rechtsextremismus in Thüringen (MOBIT)

Publikationen Eintrag erweitern

Aktuelle Publikationen

Bescherer, P. (2022): Umkämpftes Ortsverständnis. Eine Fallstudie zu Rechtspopulismus in Leipzig, in: J. Miggelbrink/D. Mullis (Hg.): Lokal extrem Rechts. Analysen alltäglicher Vergesellschaftungen, Bielefeld: transcript, S. 85–102.

Bescherer, P. (2022): Arme als Unterschicht, in: K. Marquardsen (Hg.): Armutsforschung. Handbuch für Wissenschaft und Praxis, Baden-Baden: Nomos, S. 105–116.

Reichle, L.R./Bescherer, P. (2021): Organizing with tenants and fighting resentments – A case study from East Germany, in: Radical Housing Journal 3(1): 11–31.

Bescherer, P./Burkhardt, A./Feustel, R./Mackenroth, G./Sievi, L. (2021): Urbane Konflikte und die Krise der Demokratie. Stadtentwicklung, Rechtsruck und soziale Bewegungen, Münster: Westfälisches Dampfboot.

Bescherer, P. (2021): Orte des Rechtspopulismus – Orte im Rechtspopulismus: Warum »Stadt« und »Land« Zerrbilder sind, der lokale Alltag aber wichtig ist, in: Sozialmagazin 5-6/2021, S. 24–30.

Vollständige Publikationsliste hier: Download PDF [pdf, 147 kb]

Lehre Eintrag erweitern

Lehrveranstaltung im Wintersemester 2022/23

  • Sozialer Protest und Soziale Bewegungen (BA-Seminar)

Lehrveranstaltungen in vergangenen Semestern:

  • Rassismusforschung: Begriffe, Theorien, Methoden, Debatten” (BA) (WiSe 2019/10, SoSe 2020 & WiSe 2020/21)
  • Lehrforschung: Wohin treibt die Stadt? Rechtspopulistische und radikaldemokratische Zugänge zu städtischen Problemlagen (BA)
  • Stadt lesen-Ethnographien und Interviews als Erhebungsmethoden der Stadtforschung (SoSe 2019, Uni Jena)
  • Urbaner Populismus (SoSe 2018, Uni Jena)
  • Werte in einer offenen Gesellschaft und deren Feinde (SoSe 2016, Uni Tübingen)
  • Arbeit “Betrieb“ Gesellschaft. Einführung in die Arbeits- und Industriesoziologie (SoSe 2016, Uni Tübingen)
  • Stadt in Bewegung. Wie die Veränderung des Urbanen soziale Konflikte und politische Proteste beeinflusst (SoSe 2015, Uni Tübingen)
  • Arbeit und Gesellschaft. Ausgewählte Probleme (WiSe 2014/15, Uni Jena)
  • Demokratie und Kapitalismus (SoSe 2013, Uni Jena)
  • Mapping Activism. Protestmobilisierungen gegen Rechtsextremismus in Jena. Lehrforschungsseminar (2012/13, Uni Jena)
  • Einführung in die Arbeits- und Industriesoziologie (WiSe 2011/12, Uni Jena)
  • Einführung in die Klassentheorien (SoSe 2009, Uni Jena)
  • Einführung in die soziologische Theorie: Marx und Bourdieu (WiSe 2008/09, Uni Jena)
  • Kritische Theorie und soziale Frage (SoSe 2008, Uni Jena)
  • Westlicher Marxismus. Grundmuster und Entwicklungen (SoSe 2008, Uni Jena)
  • Einführung in die neuere soziologische Theorie: Rational Choice, kritische Theorie, Praxistheorie, Systemtheorie (SoSe 2005 Uni Jena)
  • Einführung in die klassische soziologische Theorie: Weber, Simmel, Marx, Durkheim (WiSe 2004, Uni Jena)