Iris Schwarzenbacher, M.Sc.​

Schwarzenbacher, Iris
wissenschaftliche Mitarbeiterin
Professur Qualitative Methoden und Mikrosoziologie
Zusatzinformationen einblenden
Raum 129
Bachstraße 18k
07743 Jena
Sprechzeiten:
Sommersemester 2021

Vorlesungszeit:
jeweils mittwochs, 14:00-15:00 Uhr

Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail bei mir an.
Professur Qualitative Methoden und Mikrosoziologie

Arbeitsgebiete

Männlichkeitsforschung, Adoleszenzforschung, Fürsorge/Care-Forschung, Bildungs- und Ungleichheitsforschung

Vita Eintrag erweitern

Seit 2019
Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der FSU Jena, Arbeitsbereich Qualitative Methoden und Mikrosoziologie

2017-2019
Referentin für Bildungspolitik in der Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien (Schwerpunktthemen: Hochschulpolitik, Bildungsstatistik und digitale Bildung)

2014-2017
ab 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin, davor studentische Mitarbeiterin am Institut für Höhere Studien (IHS) in Wien, Forschungsgruppe Higher Education Research (HER)

2016
Abschluss des Masterstudiums Sozioökonomie an der Wirtschaftsuniversität Wien, Thema der Abschlussarbeit: Reproduktion sozialer Ungleichheit im Studium

2013
Abschluss des Bachelorstudiums Politikwissenschaft an der Universität Wien, Thema der Abschlussarbeit: Die Väterrechtsbewegung in Österreich

Lehre Eintrag erweitern

Sommersemester 2021

Seminar: Young Masculinity / Jugendliche Männlichkeit (zusammen mit Kevin Leja, M.A.)
                 ⇒ MASOZ 10; MASOZ 34.1, 34.2, 34.3, 34.4 | Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr, wöchentlich

Vorträge Eintrag erweitern

Fürsorgliche Jungen? Care, Männlichkeit und Adoleszenz – In Wissenschaft und Praxis. Präsentation der Forschungsergebnisse auf der Abschlusskonferenz des DFG-Projektes „Fürsorgliche Jungen? Alternative (Forschungs-)Perspektiven auf die Reproduktionskrise“, vom 02.-03. Dezember 2021, Jena. Gemeinsam mit Nadine Başer, Kevin Leja und Sylka Scholz.

„Von Angesicht zu Angesicht“ – Praktiken der Fürsorge in Freundschaften zwischen Jungen. Vortrag im Rahmen der internationalen Fachtagung „Peerbeziehungen im Jugendalter“, vom 28.-29. Oktober 2021, Universität Zürich. Gemeinsam mit Kevin Leja.

Erfahrungen und Krisenbewältigung männlicher Jugendlicher in der Pandemie. Qualitative Analyse aus adoleszenz- und männlichkeitstheoretischer Perspektive. Vortrag im Rahmen des gemeinsamen DGS/ÖGS-Kongresses vom 23.-25. August 2021, Wien (online).

Young Masculinities. Kontinuitäten und Diskontinuitäten von Männlichkeitskonstruktionen männlicher Jugendlicher. Workshop im Rahmen des Fachforums „Macht & Geschlecht – Aktuelle Diskurse in der diversitätssensiblen Geschlechterpädagogik“, vom 04.-05. Mai 2021 (online). Gemeinsam mit Nadine Başer und Kevin Leja.

Leitung des Tracks „Bildung: erben, aufsteigen, herrschen?“ am Momentum – Kongress für kritische Wissenschaft 2018, vom 18.-21. Oktober 2018, Hallstatt (Österreich). Gemeinsam mit Ingolf Erler.

Mechanismen und Wirkung sozialer Ungleichheiten im Studium. Vortrag im Rahmen des Kongresses der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie, vom 07.-08. Dezember 2017, Graz.

International degree mobility: Imbalances and their determinants. Vortrag im Rahmen der 12. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung, vom 30.-31. März 2017, Hannover. Gemeinsam mit Angelika Grabher-Wusche und Berta Terzieva.

Structural obstacles to international student mobility. EUROSTUDENT Researchers' Forum, vom 01.-02. Februar 2017, Vilnius (Litauen). Gemeinsam mit Angelika Grabher-Wusche.

 

Publikationen Eintrag erweitern

Die Mühen der (Hoch-)Ebene - Studieren zur beruflichen Umorientierung.
Schwarzenbacher, Iris/ Hartl, Jakob/ Grabher-Wusche, Angelika (2018). In: Magazin erwachsenenbildung.at. Ausgabe 34, 2018.

Bildungschancen FAIRteilen! Modelle gerechter Schulfinanzierung.
Schüchner, Vucko/ Schwarzenbacher, Iris (Hrsg; 2018): schulheft 4/17 - 168. Studien Verlag.

Higher Education Institutions and the Knowledge Triangle: Improving the interaction between education, research and innovation.
Lassnigg, Lorenz/ Hartl, Jakob/ Unger, Martin/ Schwarzenbacher, Iris (2017). In: IHS Sociological Series 118.

 "Also da können wir ja zufrieden sein!" Qualitative Analyse vom Leben in SeniorInnen-Wohngemeinschaften.
Heinrich, Marlene/ Schwarzenbacher, Iris/ Uhl, Katharina (2015): In: Kügler, Agnes/ Sardadvar, Karin (Hrsg., 2015). Pflege und Betreuung: Arbeit, Werte, Erfahrungen. Ausschnitte des österreichischen Sorgesystems.

Weitere Mitarbeiter*innen am Arbeitsbereich Qualitative Mestefanie.buchmann@uni-jena.de​thoden und Mikrosoziologie