Dr. Robin K. Saalfeld

Saalfeld, Robin K., Dr.
wissenschaftlicher Mitarbeiter
Professur Qualitative Methoden und Mikrosoziologie
Zusatzinformationen einblenden
JenTower, Raum 23N09
Leutragraben 1
07743 Jena
Professur Qualitative Methoden und Mikrosoziologie

Arbeitsgebiete

Eigentumsungleichheit in Paarhaushalten, Geschlechterforschung, qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung, Queer und Trans* Studies, Visuelle Soziologie

Vita Eintrag erweitern

Seit 04/2021                               
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc) im SFB Transregio 294: Strukturwandel des Eigentums; Teilprojekt B06: Eigentumsungleichheit im Privaten. Zur institutionellen und kulturellen (Re-)Strukturierung von Eigentumsarrangements in Paarhaushalten (Institut für Soziologie der FSU Jena; Leitung: Prof. Dr. Sylka Scholz, Prof Dr. Kathrin Leuze)

09/2019 bis 03/2021               
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Angewandte Sozialwissenschaften an der Fachhochschule Dortmund; Drittmittelprojekt InTraHealth (gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit): Verbesserung des Zugangs zur Gesundheitsversorgung von inter- und transgeschlechtlichen Menschen durch Abbau von Diskriminierung als versorgerseitiger Zugangsbarriere

09/2019                                       
Abschluss der Promotion zum Dr. phil. im Fachbereich Soziologie an der FSU Jena zum Thema: „Zur visuellen Konstruktion von Transgeschlechtlichkeit. Sichtbarkeitsordnungen in Medizin, Subkultur und im zeitgenössischen Spielfilm“, mit Prädikat: summa cum laude

04/2019 bis 08/2019               
Lehrbeauftragter am Institut für Soziologie der FSU Jena, Arbeitsbereich: Qualitative Methoden und Mikrosoziologie

07/2015 bis 10/2015            
Forschungsaufenthalt an der University of Southern California, Los Angeles im Rahmen eines DAAD-Stipendiums

04/2013 bis 03/2019               
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften der FSU Jena, Arbeitsbereich Filmwissenschaft

03/2012 bis 12/2012            
Wissenschaftliche Hilfskraft im Arbeitsbereich Allgemeine und Theoretische Soziologie der FSU Jena

10/2010 bis 02/2012            
Studentische Hilfskraft im Arbeitsbereich Allgemeine und Theoretische Soziologie der FSU Jena

04/2006 bis 02/2012            
Magisterstudium der Medienwissenschaft, Soziologie und Psychologie an der FSU Jena und der University of Toronto

10/2005 bis 03/2006            
Magisterstudium der Medienwissenschaft und Anglistik an der FSU Jena

Lehre Eintrag erweitern

SoSe 2022               Doing property - doing couple - doing gender. Eigentumsarrangements in Paarbeziehungen / gemeinsam mit Prof. Dr. Sylka Scholz

  • Masterseminar im Studiengang Soziologie (FSU Jena)


SoSe 2019                 Konzepte der Queer Studies

  • Masterseminar im Studiengang Soziologie (FSU Jena)

 

WiSe 2018/19            Einführung in die Theorie und Analyse des Films

  • Bachelorseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)

 

SoSe 2018                 Positionen der Filmsoziologie

  • Bachelor- und Masterseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)

 

WiSe 2017/18            Einführung in die soziologische Filmanalyse: Transgeschlechtlich     keit im Film

  • Co-Teaching mit Prof. Dr. Sylka Scholz; Bachelor- und Masterseminar in den beiden Studiengängen Soziologie und Kunstgeschichte/
    Filmwissenschaft (FSU Jena)

 

SoSe 2017                  Einführung in die Filmtheorie

  • Bachelorseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)

 

WiSe 2016/17            Sexy Kino? Bewegtbilder von Geschlecht und Sexualität: Eine genderorientierte Einführung in die Filmanalyse

  • Bachelorseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)

 

SoSe 2016                 Queer Theory

  • Co-Teaching mit Dr. Silke Martin; Bachelor- und Masterseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)
  • Lobende Erwähnung beim Lehrpreis der Friedrich-Schiller-Universität Jena 2016 für diversitätssensible Lehre

 

SoSe 2016                  Queer Cinema

  • Co-Teaching mit Dr. Silke Martin; Bachelor- und Masterseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)
  • Lobende Erwähnung beim Lehrpreis der Friedrich-Schiller-Universität Jena 2016 für diversitätssensible Lehre

 

WiSe 2015/16             Einführung in die Filmanalyse

  • Bachelorseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)

 

SoSe 2015                  Gender und Genre

  • Bachelor- und Masterseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)

 

SoSe 2015                  Filmische Inszenierungen von Körperlichkeit

  • Bachelor- und Masterseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)

 

SoSe 2015                  Einführung in die Filmtheorie

  • Bachelorseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)

 

WiSe 2014/15            Einführung in die Filmanalyse

  • Bachelorseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)

 

SoSe 2014                 Einführung in die Filmanalyse: Zur Konstruktion von Sexualität und Gender

  • Bachelorseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)

 

WiSe 2013/14            Einführung in die Filmanalyse

  • Bachelorseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)

 

SoSe 2013                 Einführung in die Filmtheorie           

  • Bachelorseminar im Studiengang Kunstgeschichte/Filmwissenschaft (FSU Jena)
Publikationen Eintrag erweitern

Monografien


Herausgeber*innenschaften

  • Trans* und Inter* Studien - Aktuelle Forschungsbeiträge aus dem deutschsprachigen Raum, gem. mit Joris A. Gregor, Esto Mader, René_ Hornstein, Paulena Müller, Marie Grasmeier und Toni Schadow. Reihe: Forum Frauen- und Geschlechterforschung, Band 51. Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot, 2021.


Aufsätze

  • „Transgeschlechtlichkeit und ihre visuellen Dimensionen“. In: Mader, E./Gregor, J./Saalfeld, R. et al. (Hrsg.) (2021): Trans* und Inter* Studien - Aktuelle Forschungsbeiträge aus dem deutschsprachigen Raum. Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot, S. 199-219.
  • „Einleitung“, gem. mit Joris A. Gregor, Esto Mader, René_ Hornstein, Paulena Müller, Marie Grasmeier und Toni Schadow. In: Mader, E./Gregor, J./Saalfeld, R. et al. (Hrsg.) (2021): Trans* und Inter* Studien - Aktuelle Forschungsbeiträge aus dem deutschsprachigen Raum. Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot, S. 7-26.
  • „Moderne Zweigeschlechtlichkeit und Ambiguität. Visualisierungen von Transgeschlechtlichkeit als mediale Ambiguitätsphänomene“, gem. mit Sylka Scholz. In: Groß, B./Krieger, V./Lüthy, M./Meyer-Fraatz, A. (Hrsg.) (2021): Ambige Verhältnisse. Uneindeutigkeit in Kunst, Politik und Alltag. Bielefeld: transcript, S. 237-256.
  • „Gesundheit für alle?! Zum Zusammenhang von gesellschaftlicher Marginalisierung und dem psychischen Belastungsniveau von inter- und transgeschlechtlichen Menschen“. In: Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW (47), 2020, S. 45-50.
  • „Zur Ästhetik von Transgender Filmen. Von einem Cinema of Gender Role Change zum Transgender Cinema“. In: ffk – Journal des Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums (5), 2020, S. 17-33.
  • „InTraHealth - inter- und transgeschlechtliche Menschen in der Gesundheitsversorgung“. In: Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW (45), 2019, S. 18-19.
  • „Von Zwischengeschlechtlichkeit, Störungen der Geschlechtsidentität und Geschlechtsdysphorie: Versuch der Beschreibung einer Genealogie der Diagnose gender dysphoria“. In: Mader, Esto/ Schmechel, Cora/ Kawalska, Kim/ Steinweg, Alex (Hrsg.) (2019): Gegendiagnose II. Beiträge zur radikalen Kritik an Psychologie und Psychiatrie. Münster: edition assemblage, S. 184-200.
  • „Das Unsichtbare darstellbar machen. Kritik filmästhetischer Vermittlung von Transgeschlechtlichkeit am Beispiel von Tom Hoopers The Danish Girl“. In: Brunow, Dagmar/ Dickel, Simon (Hrsg.) (2018): Queer Cinema. Mainz: Ventil Verlag, S. 153-164.
  • „Ambivalente (Un-)Sichtbarkeiten von Transgeschlechtlichkeit im zeitgenössischen Erzählfilm“. In: Hoenes, Josch/ Koch, Michael_a (Hrsg.) (2017): Transfer und Interaktion: Wissenschaft und Aktivismus an den Grenzen heteronormativer Zweigeschlechtlichkeit. Oldenburg: BIS Verlag der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, S. 265-289.


Rezensionen

  • Rezension zu Angela Koch: Ir/Reversible Bilder. Zur Visualisierung und Medialisierung von sexueller Gewalt. In: Querelles-net: Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung 17 (2), April 2016.
  • Rezension zu Joris A. Gregor: Constructing Intersex. Intergeschlechtlichkeit als soziale Kategorie. In: socialnet, Januar 2016.
  • Rezension zu Amy Shore: Suffrage and the Silver Screen. Reihe: Framing Film, Band 16. New York u.a. [Peter Lang] 2014. In: rezensionen:kommunikation:medien, April 2015.
  • Rezension zu Udo Rauchfleisch: Anne wird Tom - Klaus wird Lara. Transidentität, Transsexualität verstehen. In: socialnet, Februar 2014.
Vorträge Eintrag erweitern

Tagungsorganisation

  • Im Rahmen der Tagung „Alltagswelten von Frauen in pOST Sozialismus“ vom 18.-19.11.2022 an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Vortrag von Robin Saalfeld und Lena Mann: „Und dann ging alles seinen sozialistischen Gang“: Paarbildung und Paarwelten in Ostdeutschland (18.11.2022 15:00-16:30 Uhr)
  • Organisation und Ausrichtung der Ad-hoc-Gruppe „Was meins ist, soll auch deins sein!? – Eigentum in ent/polarisierten Paarwelten“ an der Universität Bielefeld auf dem 41. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie im September 2022, gemeinsam mit Prof. Dr. Sylka Scholz, Prof. Dr. Christine Wimbauer und Prof. Dr. Mona Motakef
  • Organisation und Ausrichtung des Workshops „Eigentum erforschen. Forschungsdesigns und erste Felderfahrungen im SFB/Transregio Strukturwandel des Eigentums“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im März 2022, gemeinsam mit Prof. Dr. Sylka Scholz, Prof. Dr. Kathrin Leuze und Agnieszka Althaber
  • Organisation und Ausrichtung der Tagung „Alles Körper, oder was?!“ im Rahmen des Inter*_Trans*_Wissenschaftsnetzwerks an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im August 2019, gemeinsam mit Joris A. Gregor, Michaela Katzer und Toni Schadow
  • Organisation des Workshops „Alltag im Film – Alltag mit Film“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Mai 2018, gemeinsam mit Prof. Dr. Bernhard Groß
  • Organisation des Symposiums „24 Stunden Kunstgeschichte & Filmwissenschaft. Ein wissenschaftliches Happening“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Februar 2014


Vorträge

11/2022         
„‘Und dann ging alles seinen sozialistischen Gang‘. Paarbildung und Paarwelten in Ostdeutschland". Vortrag gem. mit Lena Mann im Rahmen der Tagung „Alltagswelten von Frauen* im pOST-Sozialismus“ an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

09/2022         
„Wer das Geld hat, hat die Macht? Verhandlungen des property gap in Paarwelten“. Vortrag gem. mit Sylka Scholz im Rahmen des 41. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie an der Universität Bielefeld

03/2022           
„Eigentumsungleichheit in Paarbeziehungen. Theoretische Herausforderungen in einem methodenintegrativen Forschungsprojekt. Vortrag gem. mit Agnieszka Althaber an der Georg-August-Universität Göttingen auf der Tagung „Mixed Methods in der Sozialstrukturanalyse: Integrationspotenziale qualitativer und quantitativer Forschungsansätze“, organisiert von der Sektion „Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse“ und des Arbeitskreises „Mixed Methods“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

03/2022         
„Herausforderungen im Mixed-Methods-Design. Konzeptionalisierung von privaten Eigentumsarrangements“. Vortrag gem. mit Agnieszka Althaber im Rahmen des Methodenworkshops „Eigentum erforschen. Forschungsdesigns und erste Felderfahrungen im SFB/Transregio Strukturwandel des Eigentums“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

10/2021           
„Geschlechtersoziologie und Queer Studies“. Podiumsdiskussion auf der Jahrestagung der Sektion „Frauen- und Geschlechterforschung“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

10/2021         
Präsentation des Buches „Trans* und Inter* Studien. Aktuelle Forschungsbeiträge aus dem deutschsprachigen Raum“, gem. mit Esto Mader und Paulena Müller im Rahmen der 4. Tagung des Inter*_Trans*_Wissenschaftsnetzwerks [Onlinevortrag]

07/2021           
„Transgeschlechtlichkeit und Visualität“. Online-Podcastgespräch im Rahmen des Thomasius Club Leipzig. https://www.thomasius-club.de/robin-saalfeld-transgeschlechtlichkeit-und-visualitaet/ [zuletzt abgerufen am: 08.08.2022]

09/2020           
„YouTube Tagebücher von transgeschlechtlichen Menschen als Dokumentationen (geschlechts-)körperlicher Modifikationsprozesse“. Vortrag auf der Sektionsveranstaltung der Sektion „Medien und Kommunikationssoziologie“ auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie [Onlinevortrag]

05/2020           
„Gesundheit für alle?! (Un)Sichtbare Barrieren in der Gesundheitsversorgung von inter* und trans* Menschen“. Online-Vortrag anlässlich des Internationalen Tag gegen Homo-, Bi- und Transphobie an der Fachhochschule Dortmund; Aufzeichnung unter: https://www.wissensportal-lsbti.de/videoportal

12/2019           
„InTraHealth: Zur Gesundheitsversorgung von inter- und transgeschlechtlichen Menschen“. Vortrag im Rahmen der Tagung Gesundheitsversorgung geschlechtlich non-konformer Menschen in der Akademie Waldschlösschen bei Göttingen

10/2019           
„Von ‚Zwischengeschlechtlichkeit’, Störungen der Geschlechts-identität und Geschlechtsdysphorie“. Vortrag im Rahmen der Präsentation des Buches „Gegendiagnose II. Beiträge zur radikalen Kritik an Psychologie und Psychiatrie“ im Silverfuture Berlin

08/2019           
„Die visuelle Dimension von Transgeschlechtlichkeit“. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung des Inter_Trans_Wissenschaftsnetzwerks „Alles Körper, oder was?!“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

07/2019           
„Zur Visualität von Transgeschlechtlichkeit: Körperdarstellungen in Medizin, Subkultur und im Spielfilm“. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung Fachgesellschaft Geschlechterstudien an der Fern-Universität Hagen

07/2019           
„Für einen kompetenten Umgang mit trans- und intergeschlechtlichen Menschen an der Friedrich-Schiller-Universität Jena“. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums „Männlichkeit, Weiblichkeit, Divers. Herausforderungen für die Geschlechterforschung?“ am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena

05/2019           
„Von ‚Zwischengeschlechtlichkeit’, Störungen der Geschlechts-identität und Geschlechtsdysphorie“. Vortrag im Rahmen der Präsentation des Buches „Gegendiagnose II. Beiträge zur radikalen Kritik an Psychologie und Psychiatrie“ bei den Linken Buchtagen Berlin.

03/2019           
„Zur Ästhetik von Transgender Filmen: Analysen und Implikationen“. Vortrag im Rahmen des 32. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

09/2018           
„Visual Representations of Trans*ness: Challenging the visual construction of the transgender body in medicine, activism and contemporary film”. Vortrag im Rahmen des Panels Queer Sites of Memory auf der European Feminist Research Conference: Difference, Diversity, Diffraction: Confronting Hegemonies and Dispossessions an der Georg-August-Universität Göttingen

02/2018           
„Transgeschlechtlichkeit im Film“. Vortrag im Rahmen einer Veranstaltungsreihe des Hochschulreferats 'QueErfurt', Universität Erfurt

03/2017           
„‘I won't disappear into the bog. The bog is in me.’ Das Unsichtbare darstellbar machen: Analysen zu den Repräsentationspolitiken von Transgeschlechtlichkeit im zeitgenössischen Spielfilm“. Vortrag im Rahmen des 30. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums an der Universität Hamburg

12/2016           
„Queere Method(ologi)en: Analysen zum Phänomen der Transgeschlechtlichkeit im zeitgenössischen Erzählfilm“. Vortrag im Rahmen des 3. Treffen der AG Filmsoziologie, Tagung der Sektion Medien- und Kommunikationssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

11/2016           
„‘Wie Lili ein richtiges Mädchen wurde‘ - Un_Sichtbarkeiten von Trans* und Inter* im Film“. Vortrag und Workshop im Rahmen der Hirschfeldtage Thüringen 2016

09/2016           
„Die Ambivalenz der Sichtbarkeit: Transgeschlechtlichkeit im zeitgenössischen Erzählfilm“. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft 2016: "Kritik!" an der Freien Universität Berlin

06/2016           
„Trans* Cinema im Spannungsfeld von queer und Hetero-normativität“. Vortrag im Rahmen des Workshops Queer Cinema an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

02/2016           
„Sichtbarkeitspolitiken des transgeschlechtlichen Körpers im New Queer Cinema“. Vortrag im Rahmen der 6. Jahrestagung der Fachgesellschaft Geschlechterstudien 'Materialität/en und Geschlecht' an der Humboldt-Universität Berlin

10/2015           
„We're here, we're queer, we'd like to say hello“. Vortrag und Workshop gemeinsam mit David Stiller im Rahmen der Alternativen Orientierungstage Jena

02/2014           
„Boys Do Cry“: Zur Performativität überschreitender Geschlechtlichkeit. Transgender-Filme im Old und New Queer Cinema. Vortrag im Rahmen des Symposiums „24 Stunden Kunstgeschichte & Filmwissenschaft. Ein wissenschaftliches Happening" an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

05/2012           
Durchführung der öffentlichen Diskussionsveranstaltung Diagnosing Difference. Zum Sinn und Unsinn der Diagnose ‚Gender Identity Disorder‘ im Rahmen des Festivals IDAHOT* Jena, anlässlich des Internationalen Tags gegen Homo- und Trans*phobie

Mitgliedschaften Eintrag erweitern

Deutsche Gesellschaft für Soziologie

Sektion Frauen- und Geschlechterforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

Fachgesellschaft Geschlechterstudien/Gender Studies Association

Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW

Inter*_Trans*_WissenschaftsNetzwerk

European Sociological Association