Iris Schwarzenbacher

Schwarzenbacher, Iris
wissenschaftliche Mitarbeiterin
Professur Qualitative Methoden und Mikrosoziologie
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-45058
Raum 129
Bachstraße 18k
07743 Jena
Sprechzeiten:
Nach Vereinbarung
Professur Qualitative Methoden und Mikrosoziologie

Arbeitsgebiete

Männlichkeitsforschung, Adoleszenzforschung, Fürsorge/Care-Forschung, Bildungs- und Ungleichheitsforschung

Vita Inhalt einblenden

Seit 2019
Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der FSU Jena, Arbeitsbereich Qualitative Methoden und Mikrosoziologie

2017-2019
Referentin für Bildungspolitik in der Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien (Schwerpunktthemen: Hochschulpolitik, Bildungsstatistik und digitale Bildung)

2014-2017
ab 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin, davor studentische Mitarbeiterin am Institut für Höhere Studien (IHS) in Wien, Forschungsgruppe Higher Education Research (HER)

2016
Abschluss des Masterstudiums Sozioökonomie an der Wirtschaftsuniversität Wien, Thema der Abschlussarbeit: Reproduktion sozialer Ungleichheit im Studium

2013
Abschluss des Bachelorstudiums Politikwissenschaft an der Universität Wien, Thema der Abschlussarbeit: Die Väterrechtsbewegung in Österreich

Publikationen Inhalt einblenden

Die Mühen der (Hoch-)Ebene - Studieren zur beruflichen Umorientierung.
Schwarzenbacher, Iris/ Hartl, Jakob/ Grabher-Wusche, Angelika (2018). In: Magazin erwachsenenbildung.at. Ausgabe 34, 2018.

Bildungschancen FAIRteilen! Modelle gerechter Schulfinanzierung.
Schüchner, Vucko/ Schwarzenbacher, Iris (Hrsg; 2018): schulheft 4/17 - 168. Studien Verlag.

Higher Education Institutions and the Knowledge Triangle: Improving the interaction between education, research and innovation.
Lassnigg, Lorenz/ Hartl, Jakob/ Unger, Martin/ Schwarzenbacher, Iris (2017). In: IHS Sociological Series 118.

 "Also da können wir ja zufrieden sein!" Qualitative Analyse vom Leben in SeniorInnen-Wohngemeinschaften.
Heinrich, Marlene/ Schwarzenbacher, Iris/ Uhl, Katharina (2015): In: Kügler, Agnes/ Sardadvar, Karin (Hrsg., 2015). Pflege und Betreuung: Arbeit, Werte, Erfahrungen. Ausschnitte des österreichischen Sorgesystems.

Weitere Mitarbeiter*innen am Arbeitsbereich Qualitative Mestefanie.buchmann@uni-jena.de​thoden und Mikrosoziologie

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang