bell hooks: Die Bedeutung von Klasse, Unrast 2020 (14 Euro)

Empfehlung von Merle Heusmann​

Meldung vom:

Eine schwarze Frau, die sich aus der Arbeiter*innenklasse der amerikanischen Südstaaten ihren Weg in die Kreise der Intellektuellen bahnt und ihrem familiären Umfeld und Herkunftskontext trotzdem zugewandt bleibt: Das ist in kurzen Worten die Lebensgeschichte von bell hooks. Teile davon erzählt die US-amerikanische Literaturwissenschaftlerin und Feministin, die vergangenes Jahr im Alter von 69 Jahren verstarb, in Class Matters (2000) – inklusive der Hürden, die sie nehmen musste und der Ermächtigungsmomente. Wer, so wie ich, Intersektionalität besser verstehen will, kann hier anhand von autobiografischen Anekdoten, die mit scharfsinnigen gesellschaftsanalytischen Beobachtungen verbunden werden, erkennen, was es bedeutet, wenn sich Diskriminierungskategorien wie Klasse, Race und Gender im Kapitalismus verschränken. 20 Jahre nach seinem Erscheinen wurde dieses Buch nun endlich auch ins Deutsche übersetzt. Unter dem Titel Die Bedeutung von Klasse hat der Unrast-Verlag es 2020 herausgebracht. (Merle Heusmann)