Männlichkeit Aufbrechen

Online-Workshop am 11. und 12.03.2020
Männlichkeit aufbrechen Männlichkeit aufbrechen Bild: Simon Bohn

Männlichkeit Aufbrechen 

Potenziale kritischer Männlichkeitsforschung und geschlechterreflektierender Jungen- und Männerarbeit

 

Ort: Online

Termin: 11.+12.03.2021

Sprache: Deutsch

Im Workshop werden die theoretischen und praktischen Implikationen einer Neuverhandlung von Männlichkeit und Care diskutiert.

Die Beiträge fokussieren auf Männlichkeit und Gewalt, die Bedeutung sexueller Bildung, neue Vaterschaftsideale und veränderte Männlichkeitserwartungen in der Arbeitswelt. Gefragt wird nach den politischen Erfordernissen sowie nach den Leerstellen und Chancen von Jungen- und Männerarbeit im Kampf gegen Sexismus, männliche Dominanz und für geschlechtliche Gleichstellung.

Der Workshop findet Online mit einer begrenzenten Anzahl an Teilnehmer*innen statt. Die Zugangsdaten zur öffentlichen Keynote am 11.03.2021 um 18 Uhr durch Anna Buschmeyer zu Männlichkeit im Wandel erhalten Sie nach Anmeldung unter: simon.bohn@uni-jena.de

Organisator*innen:

Tagungsteam:

  • Leonie Schlender

Programm: Download als PDF [pdf, 437 kb]

Einladung: Download als PDF [pdf, 388 kb]

Bild: Simon Bohn
Foto: Simon Bohn
Foto: Simon Bohn
Foto: Simon Bohn
Foto: Simon Bohn

Konferenzmaterialien:

Folgen in Kürze

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang