Homepage Foto

Globale Ungleichheiten und sozial-ökologischer Wandel

BMBF-Nachwuchsgruppe „Bioökonomie und soziale Ungleichheiten“
Homepage Foto
Foto: Phalasomboon (de.123rf.com)

Herzlich willkommen auf der Seite des Arbeitsbereichs „Globale Ungleichheiten und sozial-ökologischer Wandel“

Wortwolke mit Schlüsselbegriffen des Projekts
Bioökonomie und Soziale Ungleichheiten
BMBF-Nachwuchsforschungsgruppe
Logo
JRT 03: Eigentum an genetischen Ressourcen
Teilprojekt des DFG-Sonderforschungsbereichs
Glyphosatkanister stehen auf einem Feld
Pestizidbelastung und sozial-ökologische Ungleichheiten
ProChance-Förderprojekt von Dr. Anne Tittor

 

BMBF-Nachwuchsgruppe „Bioökonomie und soziale Ungleichheiten“

Jun.-Prof. Maria Backhouse leitet seit dem 01.07.2016 bis zum 31.05.2022 die BMBF-geförderte Nachwuchsgruppe „Bioökonomie und soziale Ungleichheiten. Verflechtungen und Wechselbeziehungen im Bioenergiesektor aus einer transnationalen Perspektive“.

Wir beschäftigen uns in Forschung und Lehre mit globalen Ungleichheiten im Kontext der sozial-ökologischen Krise, theoretischen Fragen gesellschaftlicher Naturverhältnisse, gesellschaftlichen Konflikten um Agrar- und Energiesysteme, grünen Landnahmen sowie der technologischen Wissensproduktion in der entstehenden Bioökonomie.

Die regionalen Schwerpunkte sind Westeuropa, Südamerika und Südostasien.

Zur externen Webseite der Nachwuchsgruppe

 

SFB-Projekt „Eigentum an genetischen Ressourcen“

Seit dem 01.01.2021 leitet Jun.-Prof. Maria Backhouse zudem das Junior Research Team 03 „Eigentum an genetischen Ressourcen. Zur Aneignung traditionellen Wissens in der Bioökonomie“. Dieses ist als Teilprojekt eingegliedert in den DFG-gefördertern Sonderforschungsbereich Transregio 294 „Strukturwandel des Eigentums“ (Kooperation der FSU Jena & des Max-Weber-Kollegs der Universität Erfurt).

Mehr zum Sonderforschungsbereicht „Strukturwandel des Eigentums“

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang