Projekt Klassenanalyse Jena

Information

Projektleitung: Prof. Dr. Klaus Dörre
Steuerungsgruppe: Jakob Graf, Kim Lucht, John Lütten
Wissenschaftliche Hilfskraft: Armin Szauer
Förderung: Rosa-Luxemburg-Stiftung

Das Projekt Klassenanalyse Jena (PKJ) ist ein Arbeitskreis von (Nachwuchs-)Wissenschaftler_innen und Studierenden am Institut für Soziologie der FSU Jena, der sich analytisch-theoretisch mit Fragen einer zeitgemäßen Klassenanalyse und -politik auseinandersetzt. Im Zentrum des Projekts steht die Erstellung eines Literaturberichts, welcher, gefördert von der Rosa-Luxemburg-Stiftung, den aktuellen Stand der Forschung thematisch gegliedert aufbereiten soll. Erste Arbeitshypothesen und Ergebnisse der Diskussion wurden im November 2018 auf der Konferenz „Klasse neu denken“ in Jena vorgestellt. Wissenschaftlicher Austausch mit dem Projekt ist ausdrücklich erwünscht und kann bei Interesse über die E-Mail-Adresse erfolgen: projekt.klassenanalyse@uni-jena.de.

Veröffentlichungen Eintrag erweitern
Veranstaltungen Eintrag erweitern

Neosozialistische Klassenpolitik in der ökonomisch-ökologischen Doppelkrise. Arbeitstagung zur neuen Klassenanalyse- und Politik.

31.10.2019, 18:30 - 02.11.2019, 17:30 Uhr

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin