Dipl.-Psych. Marcel Thiel

Arbeits- und Interessengebiete

Gewerkschaftliche Revitalisierung, betriebliche Mitbestimmung, Arbeitssoziologie, Subjektwissenschaft

Kontakt: marcel.thiel@posteo.de

Vita Eintrag erweitern

Seit 04/2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IMU Institut Berlin // Berater für Betriebsrät:innen und Gewerkschafter:innen"

06/2021
Abschluss der Promotion (magna cum laude)

02/2016 - 05/2020
Promotionsstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung, Dissertationsthema "Gewerkschaftliche Erneuerung durch bedingungsgebundene Gewerkschaftsarbeit? Die deutschen Arbeitsbeziehungen zwischen neuen Partizipationschancen und fortschreitender Dezentralisierung"

09/2015 – 10/2016
Mitarbeit im Projekt "Young Workers and Worker Interest Representation: A five-country comparative analysis of case-study success" (Leitung: Lowell Turner [Cornell University] & Maite Tapia [Michigan State University])

09/2014-12/2015
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Rückenwind für Gewerkschaften? Betriebliche Mitbestimmung und Organisationsmacht in Ostdeutschland“

09/2013-08/2014
Wissenschaftliche Mitarbeit im Projekt „Arbeit und Gesundheit in systemrelevanten Dienstleistungsberufen“ (Universität Trier)

2006-2013
Studium der Psychologie und Wirtschaftssoziologie an der Universität Trier, Abschlussarbeit (Diplom) zum Thema „Gewerkschaftliches Organizing“

Lehre Eintrag erweitern

Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten

Referent für Betriebsrät:innen und Gewerkschafter:innen (Themenschwerpunkte: Arbeits- und Gesundheitsschutz, humane Technikgestaltung in der Digitalisierung, arbeitsorientierte Qualifizierungspolitik im Betrieb)

Wintersemester 2015/16
Gewerkschaften zwischen Kooperation und Konflikt: Einführung in die Soziologie der »Industriellen Beziehungen«

Publikationen Eintrag erweitern

Monographien

2022: Wieder mächtig werden: Gewerkschaftliche Erneuerung durch bedingungsgebundene Tarifarbeit? Frankfurt a. M./New York: Campus.

2017: (Mitarbeit an): Postdemokratie und industrielle Beziehungen: Erosionsprozesse von Demokratie und Mitbestimmung

2016: Streikrepublik Deutschland? Die Erneuerung der Gewerkschaften in Ost und West. Frankfurt a. M./New York: Campus. (zusammen mit Klaus Dörre, Thomas Goes und Stefan Schmalz). Zweite, durchgesehene und korrigierte Auflage: 2017

 

Aufsätze

2021: La psicologia critica come strumento per la ricerca sul sindacato e per l'azione sindacale: una proposta. In: ECONOMIA E SOCIETÀ REGIONALE 2-2021, S. 122-144.

2019: Trade union research from the standpoint of the subject: Worker's collective action from the perspective of Critical Psychology. In: Annual Review of Critical Psychology.

2017: IG Metall’s Comeback: Trade Union Renewal in Times of Crisis. In: Journal of Industrial Relations 69 (4), 1-22. (zusammen mit Stefan Schmalz)

2017: Kollektive Solidarität unter Bedingungen normalisierter Prekarität: Eine junge Beschäftigtengeneration in Ostdeutschland entdeckt die Interessenvertretung wieder. In: Berliner Debatte Initial 28 (3), 58-72. (zusammen mit Dennis Eversberg)

2016: Pflegearbeit zwischen Fürsorge und Ökonomie. Längsschnittanalyse eines Klassikers der Pflegeausbildung. In: Berliner Journal für Soziologie 26 (3), S. 501-527.

2016: Im Boxring. Strategisch gegen Gewerkschaftsfeindlichkeit und gespaltene Belegschaften kämpfen. In: Z. Zeitschrift für Marxistische Erneuerung 27 (108), S. 159-166. (zusammen mit Thomas Goes)

2015: Zur Zersplitterung des sozialen Konflikts in Westeuropa: Eine Typologie nicht-normierter Kämpfe um Arbeit. In: Arbeits- und Industriesoziologische Studien 8 (2), S. 49-66. (zusammen mit Schmalz, Stefan & Steffen Liebig) [Online unter: http://docplayer.org/28696313-Zur-zersplitterung-des-sozialen-konflikts-in-westeuropa-eine-typologie-nichtnormierter.html]

2014: Chancen und Probleme pfadabhängiger Revitalisierung. Gewerkschaftliches Organizing im Krankenhauswesen. Industrielle Beziehungen 21(3), 257-276. (zusammen mit Nachtwey, Oliver)

2014: Postdemokratie im Betrieb? Erosionsprozesse von Demokratie und Mitbestimmung, in Linden, Markus & Thaa, Winfried (Hg.): Ungleichheit und politische Repräsentation. Baden-Baden: Nomos, 125-144. (zusammen mit Brinkmann, Ulrich & Nachtwey, Oliver)

2011: Markard lesen? - Studentische Erfahrungen mit der "Einführung in die Kritische Psychologie". Forum Kritische Psychologie 55, 63-78. (zusammen mit Knebel, Leonie)

2010: Probleme selbstbestimmten Lernens in der neoliberalen Dienstleistungshochschule am Beispiel eines autonomen Seminars zur Kritischen Psychologie. Ergebnisse eines Forschungspraktikums. Forum Kritische Psychologie 54, 112-124.

 

Forschungsberichte

2016: Disillusioned, but prepared for conflict: A new generation of East German workers rediscovers interest representation, Forschungsbericht für das Projekt “ Young Workers and Worker Interest Representation: A five-country comparative analysis of case-study success” (zusammen mit Dennis Eversberg)

2016: Das Comeback der IG Metall: Trendwende für die deutschen Gewerkschaften?, Draft für das Projekt „Trade Unions in Transformation“ (Englische Fassung: IG Metall’s comeback: a turnaround in the trend for German trade unions?) (zusammen mit Stefan Schmalz)

2015: Gewerkschaften im Aufwind? Stärkung gewerkschaftlicher Organisationsmacht in Ostdeutschland. (OBS-Arbeitsheft 83). Frankfurt a.M.: Otto-Brenner-Stiftung (zusammen Goes, Thomas, Schmalz, Stefan & Dörre, Klaus) [online unter: https://www.otto-brenner-shop.de/uploads/tx_mplightshop/AH83Doerre_WEB_Gesamt.pdf]

2011 (Mitarbeit an): Evaluationsbericht zu den Organizing-Projekten in den Uniklinika in Niedersachsen. Trier/Jena (Oliver Nachtwey & Tom Urban).

 

Vorträge/Workshops

Subjektwissenschaftliche Gewerkschaftsforschung, 19. September 2021, Ferienuniversität Kritische Psychologie, Alice Salomon Hochschule Berlin.

Talk auf der Podiumsdiskussion „Über die Möglichkeiten kritischer Wissenschaft an der Hochschule“, 03. Juni 2016, Tagung „Umkämpfe Objektivitäten“, Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Aufwind für die gewerkschaftliche Organisationsmacht in Thüringen? – Fakten und Trends, 02. März 2016, Friedrich-Ebert-Stiftung, Suhl.

Machtressourcen: Mittel der Analyse und Quelle der Vision – oder: Wie wir verstehen können, wie sich Gewerkschaften an veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen anpassen (können), 12. Februar 2016, Oltener Tagung „Vorwärts zu den Wurzeln“ der Gewerkschaft UNIA, Olten/Zürich.

Gewerkschaftliche Erneuerung im Osten: Die Bedeutung regionalen und überregionalen Organisationswandels 27. November 2015, Tagung „Gewerkschaftlicher Rückenwind: Ursachen – Akteure – Strategien“, Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Politische Unterstützungsleistungen und gewerkschaftliche Erneuerung: Das Beispiel »Thüringenkorporatismus«, 27. November 2015, Tagung „Gewerkschaftlicher Rückenwind: Ursachen – Akteure – Strategien“, Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Im Osten nichts Neues? Gewerkschaftlicher Rückenwind in Ostdeutschland zwischen nachholender Demokratisierung und Union Busting, 26. Oktober 2015, Universität Duisburg-Essen.

Motivation und gewerkschaftliches Handeln: eine Einführung, 19. September 2014, Ferienuniversität Kritische Psychologie, Freie Universität Berlin.

Nachhaltigkeit von Organizing – eine evaluative Follow-up-Untersuchung zweier Pilotprojekte, 29. Juli-02. August 2013, Summerschool „Strukturwandel der Arbeitsbeziehungen und Interessenorganisationen“ der Hans-Böckler-Stiftung, Berlin.

Der Kritikbegriff der Kritischen Psychologie, 12. September 2012, Ferienuniversität Kritische Psychologie  „Subjektivität in der Krise?“, Freie Universität Berlin.

Kritische Psychologie als emanzipatorische Subjektwissenschaft: eine Einführung,  02.-03. Juli 2011, Veranstaltungsreihe zu Kritischer Psychologie, Qualitativen Methoden, Transkultureller Psychiatrie & Psychiatriekritik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster. (zusammen mit Knebel, Leonie)

 

Varia

2015: Ende der Bescheidenheit. Interview in der Freien Presse vom 25.09.2015

2011: Aneignungsschwierigkeiten: Wege zur Kritischen Psychologie. Contraste – Zeitschrift für Selbstorganisation, Nr. 318. (zusammen mit Breuer, Leoni; Eckart, Moritz Thede & Knebel, Leonie)