Aktuelles

Information

Die Mitarbeiter des Arbeitsbereichs Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie sind derzeit hauptsächlich in Heimarbeit tätig und sind weiterhin per Mail gut erreichbar. Die telefonische Erreichbarkeit ist ggf. eingeschränkt.

Veranstaltungen Eintrag erweitern

Forschungskolloquium

Das Programm für das Forschungskolloquium des AB AIW im Sommersemester 2022 steht fest - unter der Rubrik Forschungskolloquium finden Sie alle Informationen und können den aktuellen Plan [pdf, 541 kb] herunterladen. 

Sofern nicht anders angegeben, findet das Forschungskolloquium Donnerstag 18.00-21:00 Uhr statt.

Das Kolloquium wird in diesem Semester als Hybrid-Veranstaltung stattfinden. Das heißt, die Sitzungen finden in Präsenz im SR 274, Carl-Zeiß-Sr. 3 statt und gleichzeitig wird es via Zoom möglich sein, dem Input zu folgen und sich an der Diskussion zu beteiligen. .

Die Zugangsdaten für den Stream lauten für das gesamte Semester
https://uni-jena-de.zoom.us/j/67107172899
Meeting ID: 671 0717 2899
Passcode: 102098

Melden Sie sich gerne in der Mailingliste unseres Forschungskolloquiums an, dann erhalten Sie immer alle aktuellen Infos und die Basistexte für die einzelnen Sitzungen.

 

die nächste Sitzung des Forschungskolloquiums im Sommersemester 2022:

07.07.2022
Wasserstoff für die Mobilitätswende? Erste Ergebnisse einer bundesweiten Bevölkerungsbefragung
Jasmin Bobka, Anna Mehlis, FSU Jena

Konferenz

15. Juli 2022, 13-17 Uhr | Großer Rosensaal (Fürstengraben 27) Jena

Sozialismus. Geburt und Aufschwung – Widersprüche und Perspektiven.
Mit Frank Deppe, Michael Brie, Janine Wissler, Ines Schwerdtner

„Drei Jahrzehnte nach dem Triumpf des Kapitalismus und Liberalismus wird im öffentlichen Diskurs wieder intensiv über Sozialismus diskutiert – als `Rote Gefahr` auf der einen, als politisches Projekt zur Überwindung der Krisen und der sozialen Ungleichheit im globalen Finanzmarkt-Kapitalismus auf der anderen Seite.“ Mit diesen Worten leitet Frank Deppe, einer der führenden Marxisten unserer Zeit, sein Buch „Sozialismus. Geburt und Aufschwung – Widersprüche und Niedergang – Perspektiven. Hamburg 2021“ ein. Die neue Blockkonfrontation, den Ukraine-Krieg und die aktuelle Krise der deutschen Linken vor Augen, stellt Frank Deppe die Hauptthesen seines Buchs im Rahmen einer kleinen Konferenz zur Diskussion.

Hat der Sozialismus im 21. Jahrhundert eine Zukunft? Hält er Lösungen für die drängenden Gegenwartsprobleme bereit? Welche sozialen Kräfte könnten neue sozialistische Projekte tragen? Gibt es Ansätze für erfolgreiche sozialistische Politik? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Jenaer Tagung zum „Sozialismus im 21. Jahrhundert“. Die Veranstaltung findet zu Ehren von Frank Deppe statt, der im vergangenen Jahr seinen 80. Geburtstag gefeiert hat. Es sprechen und diskutieren: Frank Deppe, Michael Brie, Janine Wissler, Ines Schwerdtner und viele andere. Bodo Ramelow würdigt den Marburger Politikwissenschaftler in einer Grußbotschaft.

Eingeladen sind alle, die sich für Sozialismus im 21. Jahrhundert interessieren und darüber diskutieren möchten. Die Veranstaltung ist ein gemeinsames Projekt des Bereichs „Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie“ und der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Gastgeber ist Klaus Dörre (FSU Jena).

Downloads: Flyer zu Konferenz [pdf, 37 kb] | Plakat zur Konferenz [pdf, 34 kb]

Workshop

18. Juli 2022, 14-18 Uhr | Auditorium „Zur Rosen“, Johannisstr. 13, Jena
Stream: https://uni-jena-de.zoom.us/j/66600537405 | Kenncode: 988017

CAPITALISM AND AUTHORITARIANISM: PERCEPTIONS FROM EUROPE AND LATIN AMERICA – PART 1

Zum Flyer [pdf, 497 kb]

The idea of the event is to bring together European and Latin American researchers to discuss the global phenomenon of authoritarianism today, seeking its roots in the profound material, moral and symbolic transformations of capitalism in recent decades. In this way, the comparison between empirical experiences from different countries and continents, as well as the theoretical articulation based on them, can offer a broad interpretative framework for this problem of such urgency in today's world.

Vortrag und Diskussion:

Klaus Dörre, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Kontrollverlust, Autoritarismus, Exterminismus

Jessé Souza, Federal University of ABC, Campus Santo André, Brasilien
Kapitalismus, Imperialismus und Rassismus

Uwe Bittlingmayer, Pädagogische Hochschule Freiburg
Capitalism and authoritarianism in critical theory

Thomas Kühn, International Psychoanalitic University, Berlin
Kapitalismus und Autoritarismus nach Erich Fromm

Elísio Estanque, Centro de Estudos Sociais da Universidade de Coimbra, Portugal (online)
Authoritarianism as political regime and autocratic power in the labour field

Moderation: Fabrício Maciel
Friedrich-Schiller-Universität Jena/Universidade Federal Fluminense, Rio de Janeiro, Brasilien

Ansprechpartner: Fabrício Maciel / Rebecca Sequeira

******************************

RÜCKBLICK

29./30. April 2022: Gewerkschaften und Machtressourcen in der großen Transformation. Bilanz und Ausblick

Alle Infos finden Sie auf der Website der Konferenz.

Moderne kapitalistische Gesellschaften befinden sich am Beginn einer großen Transformation. Soziale und ökologische Nachhaltigkeitsziele verlangen nach einem tiefgreifenden Wandel der vorherrschenden Produktions- und Lebensweisen. Damit verbundenen sind zahlreiche Macht- und Interessenskonflikte, in denen auch die Gewerkschaften ihre Rolle neu bestimmen müssen. Daraus resultierende Anforderungen sind Gegenstand einer zweitägigen Konferenz, die gemeinsam vom Bereich Arbeitssoziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU), dem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung und der Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) veranstaltet wird.

Wie gelingt es den Gewerkschaften, ihre traditionellen Aufgaben mit den neuen Herausforderungen der sozial-ökologischen Transformation zu verbinden?  In welcher Weise müssen Gewerkschaften ihre Politik und auch sich selbst verändern, um auch in Zukunft als starke soziale Akteure in der Lage zu sein, die vielschichtige Transformation im Interesse der abhängig Beschäftigten zu gestalten? Welche Erkenntnisse hat wissenschaftliche Expertise zu bieten? Und wie kann eine Kooperation aussehen, an der Wissenschaft und Praxis gleichermaßen partizipieren?

Einen Zugang zur wissenschaftlichen Bearbeitung dieser Fragen bietet der in Jena entwickelte Machtressourcenansatz. 15 Jahre nach den ersten Veröffentlichungen ist es an der Zeit für eine erste Bilanz. Erforscht wurden Organizing-Projekte, kampagnenförmige Tarifrunden, neue Formen direkter Beschäftigtenpartizipation sowie viele andere Versuche, gewerkschaftliche Organisationsmacht zu stärken. Ziel der Konferenz ist es, Forschungsergebnisse vorzustellen, aber auch Leerstellen des Machtressourcenansatzes zu benennen. Geklärt werden soll, ob eine auf die aktuellen Herausforderungen zugeschnittene Reformulierung und Erweiterung des Machtressourcenansatzes geboten ist. Angesicht einer epochalen ökonomisch-ökologischen Zangenkrise muss geprüft werden, ob das Konzept viel deutlicher Machtressourcen jenseits von Lohn- und Erwerbsarbeit einbeziehen sollte. Neue Allianzen wie Bündnisse von Klimabewegungen und Gewerkschaften werden ebenso Thema sein wie die internationale Frauenstreikbewegung, Arbeitskonflikte im Reproduktionssektor oder der sozial-ökologische Umbau wichtiger Branchen wie etwa der Auto- und Zulieferindustrie.

Die Konferenz fragt nach den Perspektiven einer Forschung, die Gewerkschaften dabei unterstützt, auch in schwierigen Zeiten Möglichkeiten zu einer strategischen Wahl auszuloten. Es geht um die Zukunft von Gewerkschaften und organisierten Arbeitsbeziehungen inmitten einer großen gesellschaftlichen Transformation.

***************

23.09.2019 - 27.09.2019: Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften
Abschlusskonferenz der DFG-Kollegforscher_innengruppe "Postwachstumsgesellschaften" und 2. Regionalkonferenz der Deutschen Gesellschaft für Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Infos unter: https://www.great-transformation.uni-jena.de/

 

Meldungen Eintrag erweitern

Gastprofessur Esteban Torres im Wintersemester 2022/23

Wir freuen uns sehr, mitteilen zu können, dass Prof. Esteban Torres, der an der Universidad Nacional de Córdoba (UNC), dem Consejo Nacional de Investigaciones Científicas y Técnicas (CONICET) und dem Consejo Latinoamericano de Ciencias Sociales (CLACSO) in Argentinien tätig ist, vom Oktober 2022 bis Februar 2023 eine Gastprofessur am Institut für Soziologie, Arbeitsbereich „Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie“ der Friedrich-Schiller-Universität Jena wahrnehmen wird.

Der Aufenthalt von Prof. Torres wird vom DAAD-Programm „Förderung ausländischer Gastdozenten zu Lehrtätigkeiten an deutschen Hochschulen“ finanziert und seitens der FSU unterstützt.

Der Gastaufenthalt von Prof. Torres ist für das Institut für Soziologie aus zwei wichtigen Gründen von ausgesprochen großem Interesse: zum einen wegen der thematischen Nähe der Forschungsschwerpunkte von Prof. Torres zu denen des IfS, zum anderen aufgrund der herausragenden internationalen Vernetzung unseres Gastes. Der Aufenthalt in Jena bietet Gelegenheit, die forschungsstrategisch und institutionell höchst bedeutsame Zusammenarbeit mit der UNC und CLACSO zu vertiefen. Die Kooperation vor Ort ermöglicht es, weitere Fortschritte bei Forschungskooperationen, dem Austausch von Studierenden und wissenschaftlichen Nachwuchs sowie der Zusammenarbeit mit der UNC und CLACSO zu erzielen. Die Präsenz von Prof. Torres wird die Internationalisierung des IfS und damit der Friedrich-Schiller-Universität stärken. Das gilt insbesondere für die Lehre und deren Lateinamerikabezug.

Aktivitäten von Prof. Esteban Torres in Jena, u.a.:

  • Drei englischsprachige Seminare für Studierende der Fächer Soziologie und Gesellschaftstheorie zu den Themen:
  1. „World Society and the Core-periphery Relationship: Revisiting a Historical Dualism“,
  2. „Reconceptualising Power in World Society: Transnational Capitalist Class, Global Power Elite and Elite Field“ und
  3. „World Social Justice: Towards a New Normative Constellation“
  • Ein internationaler Workshop mit dem (Arbeits-)Titel „The New Common Challenges of World Sociology”
  • Austausch Promovierende: Treffen zwischen dem "Graduiertenseminar" (FSU Jena, AB AIW) und dem Programm "Cambio Social Mundial" (CIECS, UNC-CONICET)

Siehe hier die Ankündigung der Gastprofessur in Deutsch [pdf, 474 kb] und in Englisch [pdf, 474 kb].

Sprechstunde Prof. Klaus Dörre

Sommersemester 2022:

ONLINE (MS Teams)/CZS 3 Raum 276
Bitte unbedingt vorher per Mail im Sekretariat (Rebecca Sequeira: rebecca.sequeira@uni-jena.de) zur Sprechstunde anmelden!

Donnerstag, 16-17 Uhr an folgenden Terminen:
- 28.04
- 09.06
- 07.07

****************************

Stellenausschreibung am AB

derzeit keine Stellenausschreibungen

Neues Buch: Die Utopie des Sozialismus

Dörre, Klaus (2021): Die Utopie des Sozialismus. Kompass für eine Nachhaltigkeitsrevolution. MSB Matthes & Seitz Berlin.

Thüringer Forschungspreis 2021

Klaus Dörre, Hartmut Rosa und Stephan Lessenich erhalten den Thüringer Forschungspreis 2021 in der Kategorie "Grundlagenforschung"

Die virtuelle Preisverleihung durch den Thüringer Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee ist hier zu finden: www.thueringer-forschungspreis.de und www.facebook.com/tmwwdg.

Zur Pressemitteilung der FSU geht es hier.

Die Preisträger spendeten das Preisgeld an die FSU Jena, die mit dem Geld herausragende Abschlussarbeiten und studentische Forschungsprojekte zum Thema Rechtsradikalismus prämiert und fördert. Zu den Pressemitteilungen, siehe:

Pressemitteilung der FSU:
Für die demokratische Kultur: Wissenschaftler der Universität Jena stiften Preis zur Erforschung von Rechtsradikalismus

Süddeutsche Zeitung:
Uni Jena: Preisgeld für Forschung zu Rechtsradikalismus
Beitrag mit Klaus Dörre, Hartmut Rosa, Stephan Lessenich

****************************

Neu beim Berliner Journal für Soziologie

Seit kurzem ist das BJS auch bei Twitter zu finden und informiert via Newsletter zu den neusten Veröffentlichung. Sie können sich hier zu dem Newsletter anmelden!

********************************

Die KD-Radioshow!

Alle vier Wochen wird im Radio OKJ die KD-Radioshow ausgestrahlt.

Die Live-Sendung läuft immer Dienstag von 19-20 Uhr beim Radio OKJ (http://radio-okj.de/). 

Die Termine für 2022 stehen fest:
08.02, 08.03, 05.04, 03.05, 31.05, 28.06, 26.07, 23.08, 20.09, 18.10, 15.11, 13.12

Viel Spaß beim Zuhören!

****************************

Neues Buch: In der Warteschlange

Klaus Dörre (2020): "In der Warteschlange. Arbeiter*innen und die radikale Rechte. Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot.

Vorstellung von »In der Warteschlange« beim Karl–Renner–Institut im Februar 2021
In einer »Lunch–Lecture« des Karl Renner Instituts stellte Klaus Dörre das Buch »In der Warteschlange. Arbeiter*innen und die radikale Rechte« vor. Angelika Striedinger hat einen Bericht zum Vortrag verfasst, den Sie hier nachlesen können

****************************

Neues Buch: Abschied von Kohle und Auto?

Dörre, Klaus/ Holzschuh, Madeleine/ Köster, Jakob/ Sittel, Johanna (Hrsg.) (2020): Abschied von Kohle und Auto? Sozial-ökologische Transformationskonflikte um Energie und Mobilität. Frankfurt: Campus

****************************

Broschüre: "Lobeda Fanzine. 72 Stunden Urban Action"

Die Broschüre "Lobeda Fanzine. 72 Stunden Urban Action" ist erschienen. Diese ist aus einer Kooperation von Jena Kultur und dem Arbeitsbereich Arbeits-, Industrie und Wirtschaftssoziologie hervorgegangen. In der Beschreibung heißt es: „Im Mai 2019 findet die ‚72 Hour Urban Action‘ statt. In diesem Echtzeit-Architektur-Wettbewerb entwerfen und bauen zehn internationale Teams, bestehend aus Lobedaer und Teilnehmern aus aller Welt, in 72 Stunden zehn Projekte im öffentlichen Raum, die das Stadtviertel noch schöner machen sollen” (Internetseite der Stadt Jena). Die Lehrforschung des Arbeitsbereiches begleitete dieses Projekt, um anhand dieses Beispiels die Grenzen und Spielräume selbstorganisierter Stadtpolitik zu evaluieren. 

Die Broschüre kann hier auf deutsch [pdf, 4 mb] und auf englisch [pdf, 4 mb] heruntergeladen werden.

Ein im Zuge der Lehrforschung enstandener Beitrag kann hier [mp3, 24 mb] runtergeladen werden .

Presse, TV & Radio Eintrag erweitern

Zur vollständigen Publizistikliste von Klaus Dörre [pdf, 413 kb]

2022

12. Juni 2022
uniCROSS:
Rechts. Komplex Radikalisierung
Film mit Klaus Dörre  (unicross.uni-freiburg.de)
Film mit Klaus Dörre  (youtube.com)

30. Mai 2022
junge Welt:
Auf der Suche: Gewerkschaftliche Handlungsperspektiven erweitern. Vielversprechende Ansätze aus den USA
Beitrag zur Machtressourcenkonferenz des AB AIW

11. Mai 2022
nd:
Zwischen Destruktion und Unterwanderung. Rechte Erfolge bei Betriebsratswahlen bleiben aus – Gefahr lauert anderswo
Beitrag mit Klaus Dörre

02. Mai 2022
junge Welt:
Die große Transformation: Konferenz zu Gewerkschaften und Machtressourcen. Organisationen wollen Einfluss ausbauen
Beitrag zur Machtressourcenkonferenz des AB AIW

29. April 2022
nd:
Wenn Drohen genügt. Machtressourcen des Kapitals: Das Beispiel chemische Industrie und Klimapolitik
Beitrag mit Klaus Dörre

29. April 2022
nd:
»Das sind keine geduldigen Lohnabhängigen«. Ein Gespräch mit dem Soziologen Klaus Dörre über Machtressourcen von Gewerkschaften und wie sie sie nutzen
Interview mit Klaus Dörre

01. April 2022
Strohhalm:
Der Kapitalismus rechnet sich nicht mehr
Interview mit Klaus Dörre [pdf, 2 mb]

24. März 2022
telepolis (heise online):
"Die Logik der Abschreckung greift offenbar nicht"
Interview mit Klaus Dörre

22. März 2022
tagesschau:
Appell gegen "massive Hochrüstung"
Beitrag mit Klaus Dörre

21. März 2022
pt-Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft
Wer hält den Abwärtstrend im Zaum? ZeTT-Radar-Umfrage der Friedrich-Schiller-Universität Jena: Schwieriger Jahresstart für Unternehmen in Thüringen
Beitrag mit dem ZeTT-Projekt

17. März 2022
SWR2:
Solidarität unter Druck – Was können Gewerkschaften noch leisten?
Sendung mit Klaus Dörre

03. März 2022
Deutschlandfunk:
„Zur Utopie des Sozialismus“
Sendung mit Klaus Dörre

26. Februar 2022
Deutschlandfunk:
Betriebsratswahlen – Mitbestimmen statt Befehle empfangen
Sendung mit Klaus Dörre

15. Februar 2022
Informationsdienst Wissenschaft
Wer hält den Abwärtstrend im Zaum?
Beitrag mit Klaus Dörre

03. Februar 2022
Die Wochenzeitung (WOZ):
Kein Aufstand ist auch keine Lösung
Rezension zur "Utopie des Sozialismus"

31. Januar 2022
The New Yorker
Can Germany show us how to leave coal behind?
Beitrag mit Klaus Dörre

19. Januar 2022
Deutschlandfunk
Teure Transformation – Wer zahlt für die Rettung des Klimas?
Beitrag mit Klaus Dörre

15. Januar 2022
Ostthüringer Zeitung:
Viele unterstützen öffentlich das Bündnis "Jena solidarisch"
Beitrag mit Klaus Dörre

13. Januar 2022
Deutschlandfunk
Arbeiterklasse – was ist das heute eigentlich?
Beitrag mit Klaus Dörre

03. Januar 2022
Deutschlandfunk Kultur:
Die Arbeitswelt als Klassengesellschaft
Interview mit Klaus Dörre

2021

22. Dezember 2021
Frankfurter Allgemeine Zeitung:
Fehlt bloß noch das revolutionäre Subjekt
Beitrag mit Klaus Dörre

17. Dezember 2021
Neues deutschland:
Sozialismus, aber in grün
Beitrag mit Klaus Dörre

SWR 2:
Luft – Ein Welterschöpfungsrequiem
Feature mit Klaus Dörre

15. Dezember 2021
Der Freitag:
„Die Klimawende ist nicht sozial genug“
Beitrag mit Klaus Dörre

11. Dezember 2021

Berthold Bronisz:
Impfstoffnationalismus verhindert Ende von Corona
Beitrag mit Klaus Dörre

08. Dezember 2021
Dissens Podcast:
#153 Ökosozialismus oder Klimakatastrophe, wir haben die Wahl
Interview mit Klaus Dörre

18. November 2021
Frankfurter Rundschau:
Was ist modern?
Beitrag mit Klaus Dörre

12. November 2021
Jacobin Talks - Podcast:
Klimakrise oder Sozialismus? Klaus Dörre über die Nachhaltigkeitsrevolution
Interview mit Klaus Dörre

09. November 2021
Gegenblende:
Buchtipp: Die Utopie des Sozialismus 
Rezension zur Utopie des Sozialismus

16. Oktober 2021
DER SPIEGEL:
Für die da unten die Welt verbessern
Beitrag mit Klaus Dörre

13. Oktober 2021
Jacobin:
Schicksalswahl: Alles muss anders werden, ändern soll sich wenig!
Beitrag von Klaus Dörre

08. Oktober 2021
WDR 3 Resonanzen:
Die Nachhaltigkeitsgesellschaft
Interview mit Klaus Dörre

29. September 2021
RND - Redaktionsnetzwerk Deutschland:
SPD im Plus, AfD konstant: Wer ist Deutschlands Arbeiterpartei?
Beitrag mit Klaus Dörre

28. September 2021
Antenne Thüringen:
Sendung zur Stärke der AfD in der Bundestagswahl
Interview mit Klaus Dörre

21. September 2021
Der Tagesspiegel:
Ein System, das uns überleben lässt
Beitrag mit Klaus Dörre

20. September 2021
WDR 5:
Rettend? - Ökozialismus. Welche Gesellschaftsform brauchen wir für konsequenten Klimaschutz?
Interview mit Klaus Dörre

20. September 2021
ZDF:
Streitthema Impfen-Ein Piks mit "gewaltigem Sprengpotenzial"
Beitrag mit Klaus Dörre

15. September 2021
Märkische Allgemeine:
Wissenschaftler in Schloss Wiepersdorf: „Besser, als einen SUV nicht zu fahren, ist, ihn nicht zu bauen“
Beitrag zu einer Veranstaltung mit Klaus Dörre

27. August 2021
Deutschlandfunk:
Die Gewerkschaften und der Klimaschutz
Beitrag mit Klaus Dörre

08. Juli 2021
BMAS Pressestelle:
Zukunftszentren gestalten die Arbeitswelt von morgen
Pressemitteilung zum Besuch des Staatssekretärs Björn Böhning beim ZeTT

30. Juni 2021
Das Erste, ARD:
Tagesschau, 12:00 Uhr - Homeoffice-Pflicht für Unternehmen endet (ab 07:57)
Beitrag von Klaus Dörre zum Homeoffice

30. Juni 2021
Thüringer Allgemeine:
Stimmung in der Thüringer Wirtschaft steigt an
Beitrag mit Klaus Dörre

29. Juni 2021
Deutschlandfunk Kultur:
Digitale Tagelöhner: Die gar nicht so schöne neue Arbeitswelt
Beitrag mit Klaus Dörre

22. Juni 2021
Deutschlandfunk Kultur:
IG Metall in Ostdeutschland: Das Ende der Bescheidenheit
Beitrag mit Klaus Dörre

20. Juni 2021
Deutschlandfunk Kultur:
Klassismus: Ausgegrenzt wegen Armut - „Es geht um verinnerlichte Vorurteile“
Francis Seeck und Klaus Dörre im Gespräch mit Stephanie Rohde

16. Juni 2021
MDR THÜRINGEN:
Mehr Homeoffice in Thüringen nach Corona - aber auch weniger Büros?
Beitrag mit Klaus Dörre

14. Juni 2021
Wirtschaftsspiegel Thüringen
Forschung und Innovation gerade in der Krise von Bedeutung
Beitrag zum Thüringer Forschungspreis

07. Juni 2021
SWR1 Leute:
Prof. Klaus Dörre | Soziologe | Erforscht die Transformationsprozesse unserer Gesellschaft
Beitrag mit Klaus Dörre

29. Mai 2021
Sächsische Zeitung:
Brüder, zur Sonne, zur Einheit
Beitrag mit Klaus Dörre

26. Mai 2021
Pressemitteilung der FSU:
Für die demokratische Kultur Wissenschaftler der Universität Jena stiften Preis zur Erforschung von Rechtsradikalismus

idw:
Für die demokratische Kultur. Wissenschaftler der Universität Jena stiften Preis zur Erforschung von Rechtsradikalismus
Beitrag mit Klaus Dörre, Hartmut Rosa, Stephan Lessenich

Süddeutsche Zeitung:
Uni Jena: Preisgeld für Forschung zu Rechtsradikalismus
Beitrag mit Klaus Dörre, Hartmut Rosa, Stephan Lessenich

05. Mai 2021
OXI:
Solidarität ist Zukunft!
Rede von Klaus Dörre zum 1. Mai in Braunschweig

01. Mai 2021
Braunschweiger Zeitung:
1. Mai: Hunderte für mehr Solidarität auf den Beinen
Beitrag mit Klaus Dörre

01. Mai 2021
Frankfurter Rundschau:
Digitalisierung: Die große Herausforderung in der Arbeitswelt
Beitrag mit Klaus Dörre

22. April 2021
ARD Panorama:
Amazon verbietet Mitarbeitern FFP2-Masken
Beitrag mit Klaus Dörre

15. April 2021
Bnr.de:
Arbeiter als soziale Basis für Rechtsextremismus
Rezension von Armin Pfahl-Traughber "In der Warteschlange. Arbeiter*innen und die radikale Rechte"

OTZ:
Vielfältige Ideen für ein besseres Leben mit dem Thürnger Forschungspreis ausgezeichnet
Beitrag mit Klaus Dörre

14. April 2021
Meldungen zum Thüringer Forschungspreis 2021

idw - informationsdienst Wissenschaft:
Universität Jena erhält zwei Thüringer Forschungspreise

Thüringer Allgemeine:
Thüringer Forschungspreis geht nach Jena und Weimar

JenaTV:
Zwei Thüringer Forschungspreise für Universität Jena

09. April 2021
deutschlandfunk-Köln:
Aus Kultur- und Sozialwissenschaften: Soziale Bewegungen in der Pandemie
Beitrag mit Klaus Dörre

19. März 2021
radioeins rbb:
20 Jahre ver.di
Interview mit Klaus Dörre

01. März 2021
JenaTV:
Soziologen: Aufwärtstrend bei Thüringer Industrie
Beitrag auf Basis von ZeTT-Daten

28. Februar 2021
MDR Aktuell:
"Cancel Culture" an deutschen Universitäten?
Beitrag mit Klaus Dörre

26. Februar 2021
idw:
Aufwärtstrend bei der Thüringer Industrie
Beitrag mit Thomas Engel/ZeTT

25. Februar 2021
Deutschlandfunk:
Das Virus als Sprungbrett in die „Postwachstumsgesellschaft“?
Beitrag mit Klaus Dörre

22. Februar 2021
vorwärts:
Rassismus hinterm Werkstor – woher er kommt, was dagegen hilft
Beitrag mit Klaus Dörre

27. Januar 2021
deutsche Hebammenzeitschrift
Zeitarbeit – Chancen und Grenzen
Beitrag mit Klaus Dörre

26. Januar 2021
3Sat makro:
Zukunft der Arbeit - Homeoffice
Beitrag mit Klaus Dörre

17. Januar 2021
nd:
Fantasievoller Kompass für die IG Metall. Der Jenaer Soziologe Klaus Dörre liefert Ideen für eine gewerkschaftliche Praxis in der Klimakrise
Beitrag mit Klaus Dörre

12. Januar 2021
jungeWelt:
Sprengsatz für Solidarität. Soziologe Klaus Dörre sieht Verantwortung der Gewerkschaften im Kampf gegen rechten Populismus
Rezension von Daniel Behruzi "In der Warteschlange. Arbeiter*innen und die radikale Rechte

07. Januar 2021
Der Freitag:
Bauen wir Demokratie. Wer die Rechte nachhaltig schlagen will, muss die Wirtschaft neu aufstellen. Überlegungen für eine soziale und klimagerechte Transformation
Beitrag von Klaus Dörre

2020

09. Dezember 2020
Frankfurter Rundschau:
Die Arbeiterschaft rückt nach rechts. Tiefengeschichte einer Radikalisierung
Rezension von Thomas Gesterkamp "In der Warteschlange. Arbeiter*innen und die radikale Rechte"

08. Dezember 2020
Deutsche Welle:
Homeoffice: Nicht alles Gold, was glänzt
Beitrag mit Klaus Dörre

05. Dezember 2020
Der Tagesspiegel:
Arbeiter und die radikale Rechte„Die AfD macht die Unsichtbaren sichtbar“
Interview mit Klaus Dörre

20. November 2020
tagesschau.de:
Eine portugiesische AfD im Aufwind
Beitrag mit Elísio Estanque

20. November 2020
Mitteldeutsche Zeitung:
Wirtschaftssoziologe warnt: Welche negativen Auswirkungen hat Homeoffice?
Interview mit Klaus Dörre

19. November 2020
Der Freitag:
Ökosozialismus jetzt
Beitrag mit Klaus Dörre

14. November 2020
nd:
Die Wut der Wartenden. Wann weiße Arbeiter und rechte Parteien zusammenfinden.
Beitrag mit Klaus Dörre

13. November 2020
nd:
Nicht bedingungslos. AfD diskutiert die Forderung nach einem »Grundeinkommen« nur für Deutsche
Beitrag mit Klaus Dörre

nd:
Antizyklischer Keynesianismus reicht nicht. Wird die Corona-Pandemie an den politökonomischen Verhältnissen etwas verändern?
Beitrag mit Klaus Dörre

10. November 2020
nd:
»Friedrich Engels - Aktualität eines Revolutionärs«. Notizen von einer Online-Konferenz
Beitrag mit Klaus Dörre

04. November 2020
TLZ:
Neues Buch aus Jena: die Chronik einer Krise und ihre Chancen
Beitrag zu einer neuen Publikation

27. Oktober 2020
WDR 5 - Neugier genügt:
Rechtsextreme Heilsversprechen
Interview mit Klaus Dörre

15. Oktober 2020
Die Wochenzeitung:
Eine Rose für Europa
Beitrag mit Klaus Dörre

25. September 2020
Süddeutsche Zeitung:
AfD-Mann führt Stadtrat, Experte: Mauer zur AfD bröckelt
Beitrag mit Klaus Dörre

24. August 2020
TextilWirtschaft:
"Homeoffice macht produktiver, aber Kreativität ist nur im Kollektiv möglich"
Beitrag mit Klaus Dörre

07. August 2020
Frankfurter Rundschau
Kein Halt, nirgends.
Beitrag mit Klaus Dörre

04. August 2020
Der Tagesspiegel
Sozialismusrenaissance: Wir können, weil wir wollen, was wir müssen
Beitrag mit Klaus Dörre

28. Juli 2020
Unternehmensbefragung des Zentrums für Digitale Transformation
Verschiedene Beiträge in den Medien:

Firmenbefragung: Mehr als zehn Prozent sehen Corona als Existenz-Risiko
mdr.de

Konjunkturoptimisten unter Mittelständlern in der Minderheit
n-tv.de
sueddeutsche.de

Thüringer Wirtschaft vor Umbruch - Wissenschaftler befürchten Pleitewelle im Herbst
thueringer-allgemeine.de

27. Juli 2020
mdr KULTUR
Warum sich Homeoffice auch nach Corona nicht komplett durchsetzen wird
Beitrag mit Klaus Dörre

22. Juli 2020
Der Freitag:
Olaf Scholz überwinden
Beitrag von Klaus Dörre

01. Juli 2020
plusminus:
Warum niedrige Ost-Löhne auch Folgen im Westen haben
Beitrag mit Klaus Dörre

5. Juni 2020
kulturnews:
„Man muss den Diskurs vom Kopf auf die Füße stellen!“
Interview mit Klaus Dörre

30. Mai 2020
nd:
Wenn Wirtschaft viral wird. Wer bezahlt für Covid-19? Der Kampf ist längst eröffnet
Beitrag mit Klaus Dörre

1. Mai 2020
Rosa-Luxemburg-Stiftung:
Gewerkschafts- und Klimabewegung: sozial-ökologischer Umbau in der Krise
Videoansprache von Klaus Dörre

28. April 2020
Einige Pressemitteilungen nach der Pressekonferenz zur Kita-Studie:
"Die Fachkräftesituation in Thüringer Kindertageseinrichtungen [pdf, 1 mb]" [PDF]

Thüringer Allgemeine:
Thüringens Kitas droht dramatischer Personalmangel

OTZ:
Thüringens Kitas droht dramatischer Personalmangel [pdf, 262 kb]

inSüdThüringen.de:
Experten setzen Prioritäten: Mehr Personal statt Beitragsfreiheit

inSüdThüringen.de:
Studie: Rund 6000 neue Erzieher bis 2030 in Kitas nötig

17. April 2020
jacobin.de:
Nicht jede Krise ist eine Chance
Beitrag von Klaus Dörre

29. März 2020
FSU Meldungen:
Die Krise wird sich noch lange hinziehen
Interview mit Klaus Dörre

28. Februar 2020
mdr:
Widerspruch und Zustimmung im eigenen Haus
Beitrag mit Klaus Dörre

27. Februar 2020
ORF Punkt Eins:
Für alle reicht es nicht
Interview mit Klaus Dörre

26. Februar 2020
UNZ:
Die neue Mitte
Beitrag mit Klaus Dörre

19. Februar 2020
NWZ Online:
Geistiger Bürgerkrieg? Sorge um Freiheit der Wissenschaften
Beitrag mit Klaus Dörre

19.Februar 2020
Forschung & Lehre:
Thüringen: Professoren sorgen sich um Freiheit der Wissenschaften
Beitrag mit Klaus Dörre

17. Februar 2020
TLZ:
Tausende Menschen gegen Rechtsruck. Demonstranten setzen sich in Erfurt für eine solidarische und demokratische Gesellschaft ein
Beitrag mit Klaus Dörre [pdf, 413 kb]

14. Februar 2020
OTZ:
Neues Zentrum in Jena: So meistern Thüringer Firmen die Digitalisierung
Beitrag mit Thomas Engel, Heike Kraußlach und Klaus Dörre

11. Februar 2020
Frankfurter Rundschau:
Erst regieren, dann wählen
Beitrag von Klaus Dörre

09. Februar 2020
nd:
»Es wurde sehr schnell ein neuer Damm gebaut«
Interview mit Klaus Dörre

09. Februar 2020
nd:
Soziologe Klaus Dörre forder sofortige Neuwahlen in Thüringen
Beitrag mit Klaus Dörre

06. Februar 2020
ZEITonline:
Fassungslosigkeit über MP-Wahl: "Es wird einen Sturm geben"
Beitrag mit Klaus Dörre

06. Februar 2020
mdr Kultur:
Politikverdrossenheit nach Ministerpräsidentenwahl in Thüringen
Interview mit Klaus Dörre - Vorab kann hier [mp3, 3 mb] der Beitrag als gehört werden.

05. Februar 2020
derFreitag - Die Wochenzeitung:
Das ist der Dammbruch.
Beitrag mit Klaus Dörre

Januar 2020
Lichtgedanken 07:
Der Kapitalismus ist an seine Grenzen gestoßen
Interview mit Klaus Dörre
"Das politische System ist erstaunlich robust
Interview mit Dr. Karina Becker
Konflikte nach der Kohle
Beitrag mit Jakob Köster und Sophie Bose

04. Januar 2020
science.ORF.at:
Von der Autonomie in die Selbstausbeutung
Beitrag mit Klaus Dörre

2019

06. Dezember 2019
LZonline:
Rechtsextreme immer erfolgreicher beim Schüren von Ängsten
Beitrag mit Klaus Dörre

30. November 2019
Público:
"A ala de Höcke na AfD é uma nova forma de fascismo"
Interview mit Klaus Dörre

08. November 2019
IG Metall. Projekt "Zukunft Ost":
Es geht nicht nur um materielle Fragen
Interview mit Klaus Dörre [pdf, 152 kb]

06. November 2019
zdf.de:
30 Jahre nach der Wende: Neue Foren für neue Helden
Beitrag mit Klaus Dörre

04. November 2019
nd:
Akademische Suchbewegungen. Eine Konferenz in Berlin diskutiert die Erneuerung des Klassenbegriffs - mit einem ökologischen Schwerpunkt
Beitrag mit Projekt PKJ / Klaus Dörre

31. Oktober 2019
Público:
O espectro neofascista na Turíngia, Alemanha [pdf, 577 kb]
The spectrum of neofascism in Thüringan, Germany [pdf, 311 kb] (Engl. Übersetzung)
Beitrag von Prof. Elísio Estanque

31. Oktober 2019
MDR Dok:
Wer beherrscht Deutschland? - Was den Osten anders macht
Dokumentation mit Klaus Dörre

28. Oktober 2019
rbbKultur:
Was zeigen uns die Wahlergebnisse in Thüringen? Nach der Landtagswahl am Sonntag
Interview mit Klaus Dörre

28. Oktober 2019
zdf.de:
Nach der Wahl in Thüringen - "Die Menschen wollen direkt mitmischen"
Interview mit Klaus Dörre

27. Oktober 2019
Público:
Esquerda e AfD medem forças no estado alemão da Turíngia
(Die Linke und die AfD im Kräftemessen im Land Thüringen)
Beitrag mit Klaus Dörre

25. Oktober 2019
Junge Welt:
Blinde Macht - Thesen zum Zustand der Klasse der Lohnabhängigen
Beitrag von Klaus Dörre

24. Oktober 2019
WDR 5:
Sendung Neugier genügt: Thüringen hat die Wahl
Interview mit Klaus Dörre

24. Oktober 2019
Frankfurter Rundschau:
Landtagswahlen in Thüringen: Die AfD will von der Ungleichheit profitieren
Beitrag von Klaus Dörre

15. Oktober 2019
Süddeutsche Zeitung
Klimaschutz ist eine Frage des Geldes
Beitrag mit Klaus Dörre

14. Oktober 2019
derFreitag - Die Wochenzeitung:
"Die Leute brauchen Sicherheit“
Interview mit Klaus Dörre

09. Oktober 2019
FAZ:
Das große Umkrempeln- Die Transformationsforscher in Jena ziehen Bilanz auf einem Kongreß
Beitrag mit Klaus Dörre

08. Oktober 2019
Radio F.R.E.I.:
Die Gefahr heißt autoritärer Nationalradikalismus. - Ethnopluralismus ist ein Rassismus ohne Rassebegriff.
Interview mit Klaus Dörre

08. Oktober 2019
Spektrum.de:
Kapitalismus vs. Demokratie? Rührt die Krise der Demokratie von der Wirtschaft her oder geht sie auf mangelnde Teilhabe zurück?
Beitrag mit Klaus Dörre

07. Oktober 2019
Junge Welt:
Konservieren oder transformieren?
Beitrag mit Klaus Dörre

07. Oktober 2019
zdf.de:
Gewerkschaftstag IG Metall - Innovativ - ja! Aber auch innovativ genug?
Interview mit Klaus Dörre

07. Oktober 2019
Deutschlandfunk:
Weil viele ostdeutsche Arbeiter sich abgewertet fühlen, wählen sie die AfD
Beitrag mit Klaus Dörre

 

Aufgezeichnete Vorträge Eintrag erweitern

2022

19. April 2022
La precariedad: un sistema de pruebas constantes - Vortrag am Doctorado en Estudios Sociales de América Latina (DESAL) an der UNC, Argentinien.

2021

23. Dezember 2021
Folgen der Pandemie, Arbeitsmarkt, Große Transformation, Imperiale Lebensweise - Gespräch zwischen Josef Mühlbauer und Klaus Dörre.

13. November 2021
Klimakrise oder Sozialismus? - Gespräch zwischen Matthias Ubl und Klaus Dörre im Jacobin-Talk.

03. Juni 2021
Abschied vom Auto? Klimaschutz, Corona und die Zukunft einer Schlüsselindustrie - Vortrag im Rahmen des Augustinerdiskurs, Veranstaltungreihe der Landeszentrale für politische Bildung und der Evangelischen Akademie Thüringen.

18. Februar 2021
In der Warteschlange. Arbeiter*innen und die radikale Rechte - Buchvorstellung von Klaus Dörre im Rahmen der »Lunch–Lectures« des Karl Renner Instituts.

2020

16. November 2020
Solidarität und Gewerkschaft: Zwischen konservierender und transformierender Interessenpolitik - Vortrag an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

01. Oktober 2020
Über sozial-ökologischen Wandel - Gespräch zwischen Ulrich Brand und Klaus Dörre bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

21. Oktober 2020
Neosozialismus statt Neoliberalismus. Gesellschaftliche Transformation in Zeiten von Covid-19 und ökonomisch-ökologischer Zangenkrise - Vortrag an der Volkshochschule Schwäbisch-Hall, gemeinsam mit attac Schwäbisch Hall & Initiative Umfairteilen Schwäbisch Hall

03. Oktober 2020
Zur ökologischen Notwendigkeit einer Nachhaltigkeitsrevolution - Luxemburg-Online-Lecture in der Reihe «Spurwechsel» - Gerechte Mobilität und alternative Produktion der Rosa-Luxemburg-Stiftung