Jorin vom Bruch, M. A.

vom Bruch, Jorin
wissenschaftlicher Mitarbeiter
Professur Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie
Zusatzinformationen einblenden
Bachstraße 18k
07743 Jena
Professur Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie

Arbeits- und Interessengebiete

  • Arbeitssoziologie
  • Kritische Theorie und Gesellschaftstheorie
  • Klassenkonflikte
  • Digitalisierung
  • Qualitative Sozialforschung
Vita Inhalt einblenden

Seit 10/2020

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im „Zentrum Digitale Transformation Thüringen“ (ZeTT)

Seit 05/2019

Teil des Forschungszusammenhangs „Projekt Klassenanalyse Jena“

10/2018 – 09/2020

Studium der Soziologie, Master of Arts

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Wissenschaftliche Hilfskraft am Arbeitsbereich Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie (Prof. Dr. Klaus Dörre)

Stipendiat der Hans-Böckler-Stiftung

10/2012-09/2017

Studium der Soziologie und Sozialpädagogik, Bachelor of Arts

Technische Universität Dresden und Universidad de Complutense, Madrid

Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für soziologische Theorien und Kultursoziologie (Prof. Dr. Dominik Schrage)

Lehre Inhalt einblenden

SoSe 21: "Soziologische Perspektiven auf die Klassengesellschaft" (Bachelor)

Publikationen Inhalt einblenden

zsm. mit Helen Akin (im Erscheinen): Elemente einer Kritischen Klassentheorie. Der Klassenbegriff in "der" Kritischen Theorie. In: Graf, Jakob; Lucht, Kim; Lütten, John: Die Wiederkehr der Klassen. Theorien, Analysen, Kontroversen. Frankfurt a.M.: Campus.

zsm. mit: Klaus Dörre, Thomas Engel, Nora Fülöp (2020): Einsamkeit und soziale Isolation - Ausprägung von Prekarität, aber keine Kranheiten.
Stellungnahme zur Anhörung der Enquetekommission IV des Landtags NRW zum Thema „Einsamkeit im Kontext von Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik"
in: Working Papers Economic Sociology Jena, Jg. 14 Heft 19.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang