Informationen zur Lehre im SoSe 2021

Hier finden Sie ein Schreiben der Institutsdirektorin mit wichtigen Informationen zur Lehre im kommenden Semester
  • Lehre
  • Studium

Meldung vom: 02. April 2021, 16:30 Uhr | Verfasser/in: Silke van Dyk

Liebe Studierende,

der Beginn des Sommersemesters naht und wir haben lange gehofft, dass wir zumindest mit einem Teil der Lehrveranstaltungen im Bachelor und Master in das präsente Format zurückkehren können. Angesichts der aktuellen Pandemieentwicklungen ist das (verständlicherweise) nicht der Fall und wir werden leider erneut komplett digital starten müssen. Folgende Mitteilung hat der Präsident der FSU Jena, Prof. Walter Rosenthal, heute an alle Lehrenden versendet:
"Vorlesungsbeginn des Sommersemesters 2021 ist am 12. April 2021. Wir werden digital in das Semester starten müssen. Präsenzlehrveranstaltungen können nur angeboten werden, wenn es sich um Veranstaltungen mit Praxisanteilen, d.h. Labor- und Gerätepraktika, sportpraktische Übungen, Supervisionen mit medizinischer Indikation und ggf. Exkursionen handelt. Den Lehrenden unter Ihnen gehen noch vor Anfang April weitere Informationen zu."

Die Regelungen gelten mit sofortiger Wirkung und zunächst bis zum 16. Mai. Die Mitteilung bedeutet aber auch, dass - abhängig von den weiteren Entwicklungen - nicht komplett ausgeschlossen ist, dass die Seminare, die bislang als Präsenzformate angekündigt sind, im Laufe des Semesters in die Präsenz wechseln können. Sollte dies der Fall sein, werden wir Sie selbstverständlich rechtzeitig davon in Kenntnis setzen.
Dies wird, das sei nochmals ausdrücklich betont, aufgrund des eingeschränkten Raumangebots und der Kontaktregeln aber nur für die Auswahl an Seminaren gelten, die schon bislang im Präsenzformat angekündigt sind. Alle als "digital" gekennzeichneten Seminare und Vorlesungen bleiben für das Sommersemester 2021 digital.
Wichtig ist auch, dass die Regeln für alle Seminare und Lehrforschungen gleichermaßen gelten und dass wir als Lehrende hier keine individuellen Spielräume haben. Da es diesbezüglich Nachfragen gab, müssen Sie also z.B. bei der Wahl der Lehrforschung nicht bei den einzelnen Lehrenden nachfragen, wann und ob sie ins Präsenzformat wechseln werden.

Wir sind uns sehr bewusst, wie anspruchsvoll und herausfordernd es für Sie ist, größtenteils nun schon ins dritte Digitalsemester zu starten. Wir werden auch im Sommersemester alles dafür tun, die digitalen Formate so interaktiv wie möglich zu halten, den zusätzlichen, pandemiebedingten Mehrfachbelastungen Rechnung zu tragen, unkonventionelle Formate (wie Zweier-Spaziergänge im Freien als Kleingruppenarbeit) einzubinden und neue Formen und Modi der Lehre und des Austauschs zu erproben. Wenn Sie Fragen zu Ihrem Studienverlauf unter Pandemiebedingungen oder Anregungen für uns Lehrende haben, können Sie sich jederzeit an Ihre jeweiligen Dozierenden sowie an mich als Institutsdirektorin (silke.vandyk@uni-jena.de) oder den Geschäftsführer des Instituts Dr. Erik Hirsch (erik.hirsch@uni-jena.de), der auch die Studienberatung verantwortet, wenden.
Für alle formalen Fragen, insbesondere Schreibzeitverlängerungen für die Prüfungsleistungen aus dem Wintersemester 2020/21, ist das ASPA zuständig, das Anträge auf Schreibzeitverlängerung derzeit unbürokratisch und schnell bearbeitet. Sollte es Probleme mit den Fristen geben, können Sie sich aber natürlich jederzeit auch an Ihre Dozierenden wenden.

Ich wünsche Ihnen trotz all der widrigen Umstände eine schöne restliche vorlesungsfreie Zeit und sende im Namen aller Kolleginnen und Kollegen des Instituts für Soziologie herzliche Grüße,

Silke van Dyk

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang