UHG, Innenhof

Master Soziologie

UHG, Innenhof

Zentrale Informationen

Beschreibung Inhalt einblenden

Der Masterstudiengang Soziologie in Jena bietet Ihnen ein forschungsnahes und interessengeleitetes Studium im Umfeld national und international vernetzter Forschungsprojekte, u.a. der DFG KollegforscherInnengruppe Postwachstumsgesellschaften.

Im Studium werden Kenntnisse der qualitativen und quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung vertieft. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eigene Forschungserfahrungen im Wahlpflichtmodul "Forschungspraxis" zu sammeln.

Es besteht die Möglichkeit zur Schwerpunktbildung/Spezialisierung und der interdisziplinären Verzahnung mit anderen Studiengängen. Dies ermöglicht Ihnen eine individuelle und flexible Studiengestaltung.

Spezialisierungsmöglichkeiten Inhalt einblenden

 

  • Vertiefung "Arbeit, Wirtschaft, Wohlfahrt"
    Hier profilieren sich die Studierenden mit der Untersuchung von Strukturen und dem Wandel moderner Arbeitsgesellschaften. Dabei findet eine inhaltliche Verschränkung von Analysen zu Arbeit, Wirtschaft, (Arbeits-)Märkten und wohlfahrtsstaatlichen Regulationen statt, wobei auch Wechselwirkungen von Produktionsregimes, Staatlichkeit, Geschlechterbeziehungen und sozialer Reproduktion in den Blick genommen werden. Aspekte wie Arbeitsbeziehungen, organisationale Mitgliedschaft sowie Konflikte um Arbeit gehören ebenfalls zum Themenkatalog. Zum inhaltlichen Profil trägt eine forschungsnahe Lehre bei, die aus arbeits-, wirtschafts- und organisationssoziologischer Sicht Einblicke in die Praxis von Wirtschaftsorganisationen, Management, staatlichen Einrichtungen und Interessenvertretungen ermöglicht.

  • Vertiefung "Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Transformation"
    Hier bietet sich den Studierenden die Möglichkeit, sich mit aktuellen Forschungen in ausgewählten Teilgebieten der Soziologie auseinanderzusetzen, die sich mit gesellschaftlichen Transformations- und sozialen sowie institutionellen Wandlungsprozessen vor dem Hintergrund ökologischer und sozialer Herausforderungen befassen (z.B. Organisations-, Wirtschafts-, Markt-, Wissenschafts-, Umweltsoziologie). Es werden Möglichkeiten zur fortgeschrittenen Spezialisierung in einzelnen Teilgebieten der Soziologie angeboten (z. B. Nachhaltigkeitsdiskurse, ökologisches Design, umweltsoziologische Theoriebildung, transition management, nachhaltiges Umweltmanagement, gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen/ Corporate Social Responsibility, soziale und ökologische Nachhaltigkeit am Finanzmarkt, nachhaltige(s)/ grüne(s) Märkte/ Wirtschaften/ Wachstum).

  • Vertiefung "Geschlechterverhältnisse in modernen Gesellschaften" (ab Wintersemester 2019/2020)
    Studierende vertiefen hier Kenntnisse zu Strukturen und zum Wandel von Geschlechterverhältnissen in modernen Gesellschaften, wobei ein Schwerpunkt die Krise der sozialen Reproduktion darstellt, und - mit offenen Grenzen zu den Queer Studies - die Auseinandersetzung mit den aktuellen internationalen Debatten um die Kategorie Geschlecht sowie die Analyse der Organisation und Reorganisation von Sorgearbeit in neoliberalen kapitalistischen Gesellschaften im Mittelpunkt stehen.

     

 

Studienordnung, Modulkatalog, Musterstudienplan und Infoblatt zum Studiengang Inhalt einblenden

Hier finden Sie weitere Informationen wie die Studienordnung [pdf 31KB] (bis Immatrikulation WS 2018/2019), Studienordnung (ab Immatrikulation SoSe 2019), den Modulkatalog, den Musterstudienplan [pdf 34KB] sowie ein Infoblatt [pdf 1MB] zum Studiengang.
Weitere Informationen finden Sie im Datenbankeintrag des zentralen Studienangebots.

Aktuelles zur Änderung der Masterprüfungsordnung:
Nach der am 13.02.2018 erfolgten Bestätigung des entsprechenden Beschlusses des Studienausschusses im Senat steht die Änderung des § 13 der Prüfungsordnung ("Fristen für das Ablegen von Prüfungen") an. Trotzdem die Veröffentlichung im Verkündungsblatt noch nicht erfolgt ist (Stand September 2018), ist die entsprechende Regelung bereits in Kraft: Die in § 13 genannten Fristen für das Ablegen von Prüfungen werden dementsprechend um ein Semester angehoben.
Dazu bitte auch: https://www.uni-jena.de/Universit%C3%A4t/Fakult%C3%A4ten%20_%20Einrichtungen/ASPA/FAQ.html unter 'Regelstudienzeit'.

Was Sie mitbringen sollten... Inhalt einblenden
  • erster berufs­qualifizierender Hochschulabschluss (Magister, Diplom, Bachelor u.ä.) in Soziologie oder in einem ver­wandten Studiengang im In- oder Ausland
  • ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache (ausweislich durch das Abiturzeugnis oder einer Bescheinigung gemäß Europäischer Referenzrahmen Niveau B2; ab Immatrikulation SoSe 2019 Niveau B1 gemäß GER!)
  • fachspezifische Leistungen im Umfang von 60 LP in der Soziologie (oder äquivalente Leistungen in einem anderen Fach) einschließlich 20 LP in den Methoden der empirischen Sozialforschung
  • für den Studiengang gibt es keinen NC

Eine Zulassung mit Auflagen bzgl. nachträglich zu erwerbender Qualifikationen ist möglich.

Bewerbungsverfahren Inhalt einblenden

Das Studium des MA Soziologie kann zum Wintersemester und aktuell als Modellversuch bis auf Weiteres auch zum Sommersemester aufgenommen werden. Die Bewerbung für den Studienbeginn zum Wintersemester erfolgt online vom 01. April bis zum 15. Juli des jeweiligen Jahres, die Bewerbung für den Studienbeginn zum Sommersemester online vom 01. Dezember bis zum 15. Januar des jeweiligen Jahres.

Dem Zulassungsantrag - nur der Zulassungsantrag ist dabei als unterschriebenes Papierdokument einzureichen, alle anderen Unterlagen müssen im Bewerbungsportal hochgeladen werden - sind folgende Unterlagen beizufügen (bei Zeugnissen und Nachweisen in beglaubigter Kopie):

  • ein max. dreiseitiges Bewerbungsschreiben, in dem die Motivation für das Studium unter dem Gesichtspunkt der dokumentierten Studienortwahl sowie der Schwerpunktwahl zum Ausdruck gebracht werden soll
  • Nachweis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses bzw. des zum Zeitpunkt der Bewerbung gegebenen Leistungsstandes (ausweislich der Dokumentation von mindestens 140 LP in dem für den Master-Studiengang qualifizierenden Studium)
  • Nachweis über das erfolgreiche Absolvieren von fachspezifischen Leistungen in der Soziologie (oder äquivalente Leistungen in einem anderen Fach) im Umfang von mindestens 60 LP (einschließlich Leistungen in den Methoden der empirischen Sozialforschung in Höhe von mindestens 20 LP)
  • Nachweis der erforderlichen Englischkenntnisse. Der Nachweis kann über das Abiturzeugnis
    • Unterricht in den Klassen 5-10 (ohne Abiturprüfung)
    • Unterricht in den Klassen 7-12 (ohne Abiturprüfung)
    • Unterricht in den Klassen 9-12 (mit Abiturprüfung)
    • oder durch eine Bescheinigung über das Niveau B2 gemäß Europäischem Referenzrahmen erfolgen (ab Immatrikulation SoSe 2019 Niveau B1 gemäß GER).

Bitte nutzen Sie zur Bewerbung das Online-Berwerbungsportal des Master-Service-Zentrums: www.master.uni-jena.de/

Studienberatung und Kontakt

Erik Hirsch, Dr.
Leiter Geschäftsstelle
Erik Hirsch
Telefon
+49 3641 9-45532
Sprechzeiten:
Montag, 13.00-15.00 Uhr
Raum 2.79
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Master-Service-Zentrum
Raum Raum D307, 3. OG
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-31155
Fax
+49 3641 9-31128
Öffnungszeiten:
Di + Mi: 14.00 - 15.00 Uhr
Do + Fr: 10.00 - 11.00 Uhr

Gesonderte Termine jenseits der Sprechzeiten können individuell vereinbart werden.

Telefonsprechzeiten:
Mo-Fr: 9.00 - 10.00 Uhr sowie 13.00 - 14.00 Uhr
Postanschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Master-Service-Zentrum (MSZ)
07737 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang