Grundlegendes zum EDV-Bereich

Hilfe Inhalt einblenden

Bei Problemen mit dem PC oder Programmen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Hilfe@soziologie.uni-jena.de oder telefonisch an den Netzadministrator oder seine Mitarbeiter (Tel.: 45545 oder 45544).

Datensicherheit / Backup Inhalt einblenden

In der Vergangenheit sind mehrfach Probleme mit Festplatten in den Servern und in einzelnen PC aufgetreten. Datenverlust kann nur dann vermieden bzw. minimiert werden, wenn regelmäßig Datensicherungen durchgeführt werden. Die Nutzerdaten im lokalen Netz werden täglich gesichert, so dass Datenverluste auf den Netzlaufwerken M: und L: auf höchstens einen Tag begrenzt werden. Für die lokal geführten Daten (Laufwerke C: und D:) ist der Nutzer selbst verantwortlich, wobei hier eine Sicherung auf USB-Stick oder/und Netzlaufwerk M: zu empfehlen ist.

Internetsicherheit Inhalt einblenden

Das LAN des Instituts ist durch eine Hardware-Firewall, die das URZ konfiguriert hat, geschützt. Seit der Inbetriebnahme gibt es nahezu keine Probleme durch Angriffe aus dem Internet mehr. Zugriffe von außerhalb auf die Rechner unser Netzes sind unangemeldet nicht möglich. Wer diesen Zugriff benötigt, kann ihn nach Anmeldung beim Netzadministrator über unser VPN (und entsprechender Clientsoftware) realisieren.

Viren Inhalt einblenden

Im Rahmen einer Landeslizenz können wir kostenlos das Programm SOPHOS nutzen (diese Nutzungsberechtigung gilt auch für private PC von Mitarbeitern und Studenten). Für alle PC am IfS-Netz ist der Betrieb dieses Programms obligatorisch. Es darf zu keinem Moment abgeschaltet werden. Die Updates werden über das Netz regelmäßig automatisch durchgeführt, was mit einer minimalen Wartezeit für Aktualisierung und Virenscan verbunden ist.

Der Virentest wird im Hintergrund bei allen Dateizugriffen durchgeführt. Falls ein Virus gefunden wird, gibt es eine entsprechende Meldung, durch die auch der Netzadministrator benachrichtigt wird. Obwohl einige Viren auch selbst entfernt werden können, sollten Sie sich auch direkt mit dem Administrator in Verbindung setzen (persönlich, telefonisch 45544/45 oder per E-Mail an Hilfe), da einerseits möglichst Herkunft, Ausbreitung und Schaden am Institut geklärt werden müssen, und andererseits die komplette und qualifizierte Entfernung der Viren eventuelle Neuinstallationen oder zusätzliche Tools erfordern.

Software Inhalt einblenden

Für den Betrieb der PC im Institutsnetz müssen die entsprechenden Lizenzen vorhanden sein. Die Planung und Bereitstellung der erforderlichen Mittel muss vom PC-Betreiber gesichert werden. Das gilt insbesondere für das Betriebssystem, das mit dem PC erworben werden muss. Für hier nicht genannte Software gibt es zum Teil günstige Erwerbsbedingungen über das Rechenzentrum, die unbedingt zu nutzen sind (die aktuellen Preise können bei der Softwarebeschaffung des URZ, Tel: 45021 erfragt werden).

Andere Software, wie z.B. Sophos, Office, Acrobat, SPSS, Citavi, Endnote gibt es für uns kostenlos bzw. zu sehr günstigen Bedingungen im Rahmen von Landes- oder Campuslizenzen. Mitarbeiter können mit gewissen Einschränkungen die Software, die sie auf ihrem PC dienstlich nutzen, auch privat installieren bzw. viele interessante Software als Schullizenz z.B. über das Rechenzentrum preisgünstig erwerben. Für einige Software, wie z.B. SPSS gibt es Studentenversionen.

Hinweis

Ausführliche Information gibt es zu diesem Thema im URZ!

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang