Dr. Robert Feustel

Feustel, Robert, Dr.
Professur Wissenssoziologie und Gesellschaftstheorie
Zusatzinformationen einblenden
Robert Feustel

Arbeitsgebiete

Politische Theorie, Kultur- und Subjektphilosophie, Wissenschaftsgeschichte

http://robert-feustel.de

Vita Inhalt einblenden

Jahrgang 1979, von 1997 bis 2006 Studium Politikwissenschaft und Geschichte in Leipzig und Madrid, seit 2006 Lehrbeauftragter (mit Unterbrechungen), 2007 bis 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft, 2008 bis 2012 Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung, 2012 Promotion an der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie zum Thema: "Grenzgänge. Kulturen des Rauschs seit der Renaissance" (summa cum laude - 0,0), 2012 bis 2014 Projektkoordinator des Career Centers der Universität Leipzig, seit Oktober 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Koordinator des Projekts Academic Lab | Wissenschaftslabor.

Lehre Inhalt einblenden

Sommersemester 2019
Bachelor-Seminar | Stadt lesen – Ethnographien und Interviews als Erhebungsmethoden der Stadtforschung (zusammen mit Peter Bescherer und Gisela Mackenroth)

Sommersemester 2018
Bachelor-Seminar | Urbaner Populismus? (Uni Jena, zusammen Mit Peter Bescherer)

Wintersemester 2016/2017
Methoden-Seminar | Einführung in die Diskursanalyse II

Bachelor-Seminar | Die Welt als Null und Eins: Information und Informationsgesellschaft

Sommersemester 2016
Methoden-Seminar | Einführung in die Diskursanalyse I

Master-Seminar | Politik der Freundschaft (Derrida)

Wintersemester 2015/2016
Bachelor-Seminar | Mode und Methode. Konstruktivismus und Dekonstruktion

Wintersemester 2014/2015
Bachelor-Seminar | Von Platon zu Ranciere: Staat und Demokratie

Wintersemester 2010/2011 
Bachelor-Seminar | Politik, Repräsentation, Sprache: Einführung in poststrukturalistische Gesellschaftstheorien

Wintersemester 2008/2009 
Hauptseminar | Das Spektakel des Skandals: Debord, Türcke, Baudrillard

Sommersemester 2008
Seminar: Den Leviathan zerlegen: Analyse von Verwaltungsprozessen mit Hilfe der Akteur-Netzwerk-Theorie (Latour)

Wintersemester 2007/2008
Hauptseminar | Souveränität und Subversion. Bataille, Baudrillard und Deleuze im Vergleich

Sommersemester 2007
Hauptseminar | Die Rhetorik der Rechten. Einführung in die Diskursanalyse (zusammen mit Prof. Ulrich Bröckling)

Wintersemester 2006/2007
Seminar | Theorie/Politische Anthropologie: Drogen, Rausch und Devianz

Sommersemester 2006
Lektürekurs Michel Foucault: Überwachen und Strafen

Publikationen (Auswahl) Inhalt einblenden

Monografien

"Am Anfang war die Information" Digitalisierung als Religion, Berlin: Verbrecher-Verlag 2018

Die Kunst des Verschiebens. Dekonstruktion für Einsteiger
München: Wilhem Fink Verlag, 2015

"Ein Anzug aus Strom". LSD, Kybernetik und die psychedelische Revolution
Wiesbaden, Springer VS, 2015

Grenzgänge. Kulturen des Rauschs seit der Renaissance
München: Wilhelm Fink Verlag, 2013

 

Herausgeberschaften

Handbuch Drogen in sozial- und kulturwissenschaftlicher Perspektive, zusammen mit Henning Schmidt-Semisch und Ulrich Bröckling, Springer-Verlag, November 2018

Wörterbuch des besorgten Bürgers
zusammen mit Nancy Grochol/Tobias Prüwer/Franziska Reif, Ventil-Verlag 2016
(zweite Auflage 2017)

Wir sind nie aktiv gewesen. Interpassivität zwischen Kunst- und Gesellschaftskritik
zusammen mit Nico Koppo/Hagen Schölzel, Berlin: Kadmos 2011

Zwischen Sprachspiel und Methode. Perspektiven der Diskursanalyse
zusammen mit Maximilian Schochow, Bielefeld: transcript 2010

Das Politische denken. Zeitgenössische Positionen
zusammen mit Ulrich Bröckling, Bielefeld: transcript 2010
(dritte, unveränderte Auflage 2012)

 

Beiträge in wissenschaftlichen Zeitschriften und Sammelbänden

Der doppelte Populismus. Konturen eines schwierigen Begriffs, in: Berliner Debatte Initial 29 (2) 2018, S. 133-144, zusammen mit Peter Bescherer

Shifting Experiences, Shifting Borders. Towards a Deconstructive Reading of Intoxication/Rausch, in: Hermann Herlinghaus (Hg.): The Pharmakon. Concept Figure, Image of Transgression, Poetic Practice, Heidelberg: Winter Verlag 2018, S. 35-51

Die Zeit des Rauschs, in: Michael Schetsche, Renate-Berenike Schmidt (Hg.): Rausch - Trance - Ekstase. Zur Kultur psychischer Ausnahmezustände, Bielefeld: transcript 2016, S. 33-51

Ein Trick der Vernunft. Die  doppelte Kulturgeschichte des Rauschs, in: Maximilian von Heyden, Henrik Jungaberle, Tomislav Majić (Hg.): Handbuch psychoaktive Substanzen, Wiesbaden: Springer VS 2016, DOI 10.1007/978-3-642-55214-4_57-1

Zwischen Wahn und Wahrheit. Die Geburt des Rauschs im 19. Jahrhundert, in: Jahrbuch Suchtforschung, Berlin: Lit-Verlag 2016

Eine andere Ordnung der Dinge? Foucault, Baudrillard und die Kybernetik, in: Foucault-Blog (Universität Zürich), Oktober 2015, DOI: 10.13095/uzh.fsw.fb.115
Wiederabdruck in: Le foucaldien: http://doi.org/10.16995/lefou.7

Regime, Steppunkt, Wahrheit. In: Daniel Wrana/Aleander Ziem/Martin Reisig/Martin Nonhoff/Johannes Angermüller (Hg.): DiskursNetz. Wörterbuch der interdisziplinären Diskursforschung, Berlin: Suhrkamp Verlag 2014, S. 328-329/383/435-436

"A Measure of Disorder" - Enthropie als Metapher für das Andere der Ordnung, in: Behemoth - A Journal on Civilisation (Vol. 7, Nr.1) 2014, S.118-139

Weitere Personen am Arbeitsbereich Wissenssoziologie und Gesellschaftstheorie

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang