Doktorand*innen

...hier finden Sie eine Übersicht der Dissertationsprojekte
Doktorand*in Arbeitstitel der Arbeit
Aaron Bruckmiller
Sozialistischer und feministischer Utopismus. Zwei utopische Traditionen im Vergleich
Marc Emmerich

Zwischen Volonté Générale und Partizipatorischer Demokratie. Romantische Versöhnungsmodelle von Partikularinteresse und Gemeinwohl

Jonathan Eibisch Figuren der (Anti-)Politik im anarchistischen Denken
Jan Elshof Kritik und Planung. Von Marx' Kritik an Proudhon zu den Grundlinien einer informationsbasierten Produktionsweise
Elisabeth Franzmann Universität und Institution: Handlungsstrategien an Hochschulen im Kontext konflikthafter Institutionalisierungsprozesse
Sebastian Fritsch Organisation, Herrschaft und soziale Bewegung - Studien zur materialistischen Organisationstheorie
Marvin Gamisch
Digitalisierung der Arbeit und die Marx'sche Kritik der Politischen Ökonomie
Ole Karnatz Verführung nach System. Eine wissenssoziologische Untersuchung von Pick-Up-Praktiken (abgeschlossen)
Alexander Krahmer Die unerhörte Stadt. Moderne Mentalitätseffekte und Urbanität in zweiter Ordnung
Martin Krempel Die innere Gespaltenheit politischer Akteure: Zwischen Orthodoxie und Häresie
Alexander Lenk
Akademische Subjektivierung im Dispositiv neoliberaler Gouvernementalität
Jan Loheit Zwischen Traditionssicherung und postmoderner Rekonversion. Zur Geschichte des Wörterbuchs der ästhethischen Grundbegriffe
Adrian Mengay Demokratisierung als betrieblicher Prozess - Eine arbeitsorientierte Erweiterung von Qualitätsmanagement und neue Formen von Audit und Analysen in Ganzheitlichen Produktionssystemen
Frank Mühlenberg Die Struktur des Kapitals unter den Bedingungen der postfordistischen Produktionsweise
Ria Prilutski
Das andere Deutschland: (Im)Mobilitätspolitiken einer Migrationsgesellschaft
Rafael Rehm Das Scheitern des Sozialismus als Permanenz des Möglichen. Eine Untersuchung der Theorie der permanenten Revolution von Leo Trotzki anhand der geschichtsphilosophischen Überlegungen von Walter Benjamin
Stephan Jakob Reinke Kritische Theorie und Lacansche Psychoanalyse. Versuch über soziale Pathologien kapitalistischer Vergesellschaftung
Anna Saave Einverleibung und Externalisierung als Basis für Akkumulation - Zur Innen-Außen-Beziehung der kapitalistischen Produktionsweise
Mariana Schütt Subjektivierung, Psychoanalyse und gesellschaftliche Affektregulierung
Daniel Seidel Partizipative Elemente in ganzheitlichen Produktionssystemen als Herausforderung für betriebliche Interessenvertretung
Doreen Stöckel Goethe, Bildung und Moderne
Luciano Tepper Lean Office and Enterprise Resource Planning Systems as Challenges for Working Conditions and Worker's Participation
Heng Wang Die Grundlagen der Anerkennungstheorie (abgeschlossen)
Maurice Wilmes Kritik der männlichen Vernunft - die Abspaltung des Sinnlichen und die Unterordnung des Weiblichen in der warenproduzierenden Moderne

Weitere Inhalte am Arbeitsbereich Wissenssoziologie und Gesellschaftstheorie

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang