Aktuelles

  • OST DEUTSCH NOW - Betrachtungen zu Ostdeutschland aus Kunst, Theorie und Praxis - vom 11.11.-19.12.2019 in der IMAGINATA in Jena. Weitere Infos finden Sie hier
  •  
  • Einladung zur Forschungswerkstatt „Geschlechterordnungen der Fürsorge“ vom Arbeitsbereich "Qualitative Methoden und Mikrosoziologie“. Dabei sind mit öffentlichen Vorträgen Dr. Julia Gruhlich (Paderborn/Vertretungsprofessorin) am 19.11.2019 und Prof. Dr. Tina Spies (Darmstadt) am 28.01.2020. Mit Anmeldung sind Sie auch bei allen weiteren Terminen ebenfalls herzlichst willkommen. Weitere Infos finden Sie hier. [pdf 2MB] 

  • Vortrag von Prof. Dr. Sylka Scholz | Dostojewski-Bibliothek Moskau
    https://www.goethe.de/ins/ru/de/ver.cfm?fuseaction=events.detail&event_id=21682275
  • Die Aufzeichnung wird im YouTube-Kanal der Dostojewski-Bibliothek gespeichert:https://www.youtube.com/channel/UCsWlatWZG_yGqghYYai2DEQ/videos
  •  
  • Sylka Scholz im DLF: 30 Jahren Mauerfall. Wie die DDR Teil der Bundesrepublik wurde.
  • https://www.deutschlandfunk.de/30-jahre-mauerfall-wie-die-ddr-teil-der-bundesrepublik-wurde.1148.de.html?dram:article_id=460161
  •  
  • "Der Ostmann - das unbekannte Wesen" Abstract Vortrag anlässlich der Konferenz "Gesellschaftliche Visionen und Geschlecht. 30 Jahre Einmischen, Gestalten, Provozieren - 30 Jahre institutionalisierte Frauen- und Geschlechterforschung an der HU", 29. und 30.11.2019 Berlin mehr Infos hier [pdf 17KB]

  • "Sibylle und die anderen. Wie emanzipiert war das Frauenbild in der DDR?" Posterausstellung anlässlich der Konferenz "Gesellschaftliche Visionen und Geschlecht. 30 Jahre Einmischen, Gestalten, Provozieren - 30 Jahre institutionalisierte Frauen- und Geschlechterforschung an der HU", 29. und 30.11.2019 Berlin mehr Infos hier [pdf 20KB]

  • Tagung " Feministische Visionen vor/nach 1989 – Einmischen, Gestalten, Provozieren. 30 Jahre institutionalisierte Frauen- und Geschlechterforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin" mehr Infos hier

  • „Dicksein, Differenz und Ungleichheit“ ist das Thema des DFG-Netzwerktreffens „Fat Studies“ [pdf 1MB] am 10./11. Oktober 2019 in Frankfurt. Das Treffen wird organisiert von Lotte Rose (Frankfurt UAS/gFFZ) und Eva Tolasch (FSU Jena)

  • Neu erschienen: Sylka Scholz, Andreas Heilmann (Hrsg.) (2019): Caring Masculinities? Männlichkeit in der Transformation kapitalisitischer Wachstumsgesellschaften. In oekom Verlag. München

  • Die ausverkaufte Dissertationsschrift von Professorin Sylka Scholz ist nun frei abrufbar mehr Infos hier [pdf 553KB]

  • Festveranstaltung der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der DGS zum 40jährigen Bestehen mehr Infos hier [pdf 163KB]und hier [pdf 227KB]

Die Inhalte am Arbeitsbereich Qualitative Methoden und Mikrosoziologie

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang