AB Titelbild

Qualitative Methoden und Mikrosoziologie

AB Titelbild
Foto: AB Qualitative Methoden und Mikrosoziologie

Herzlich willkommen beim Arbeitsbereich Qualitative Methoden und Mikrosoziologie am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Unser Arbeitsbereich ist für die qualitative Methodenausbildung der Studierenden verantwortlich. Unser Anliegen ist es, in die Vielfalt der qualitativen Methoden (etwa verschiedene Interviews, Bildanalyse, Spielfilmanalyse) der Sozialforschung einzuführen und mit den Studierenden ausgewählte Methoden in der Anwendung zu erproben. Unsere Forschungs- und Lehraktivitäten befassen sich insbesondere mit dem Wandel der Geschlechterverhältnisse, der aus einer mikrosoziologischen Perspektive untersucht wird. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über uns und unsere Arbeit. Wir freuen uns auf Ihr Interesse und Ihre Kritik.

Gruppenbild Foto: FSU Jena
Information

Professorin Dr. Sylka Scholz ist seit Oktober 2018 die 1. Sprecherin der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung der DGS

Sekretariat des Arbeitsbereichs

Evi Bunke
Sekretariat
Evi Bunke
Telefon
+49 3641 9-45550
Fax
+49 3641 9-45552
Sprechzeiten:
Montag-Donnerstag, 14.00-16.00Uhr
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena

Inhaberin der Professur

Sylka Scholz, Univ.-Prof. Dr.
Sylka Scholz
Telefon
+49 3641 9-45551
Fax
+49 3641 9-45552
Sprechzeiten:
donnerstags 14:00-15:00 Uhr
Bitte melden Sie Ihren Termin an bei evi.bunke@uni-jena.de
Raum 285
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena

Die Inhalte am Arbeitsbereich Qualitative Methoden und Mikrosoziologie

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang