Björn Seipelt, M.A.

Seipelt, Björn
Professur Methoden der empirischen Sozialforschung und Sozialstrukturanalyse
Zusatzinformationen einblenden
Telefon
+49 3641 9-45543
Raum 2.62
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena

Arbeitsgebiete

Soziale Ungleichheit, Bildungsungleichheiten (Hochschule und Promotion), Herkunftsspezifische Ungleichheiten, Lebensverlaufsforschung

Vita Inhalt einblenden

2018 - heute
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
am Arbeitsbereich Methoden der empirischen Sozialforschung und Sozialstrukturanalyse, Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

2017 - heute
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
am Leibniz Center for Science and Society (LCSS), Leibniz Universität Hannover, Projekt „Studienfachwahl: Determinanten, Prozesse und soziale Reproduktion“

2014 - 2016
Studentische Hilfskraft
am Institut für Soziologie der Leibniz Universität Hannover, Arbeitsbereich Bildungssoziologie

2012 - 2014
Studentische Hilfskraft
am Institut für Soziologie der Leibniz Universität Hannover, Arbeitsbereich Methoden der empirischen Sozialforschung

Lehre Inhalt einblenden

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2019

  • Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung I (Gruppe 1)

 

Lehrveranstaltungen in vergangenen Semestern

  • WiSe 2018: Arbeitsmarkterträge von Hochschulabsolvent*innen II (Lehrforschung gemeinsam mit Prof. Dr. Kathrin Leuze, Friedrich-Schiller-Universität Jena)
  • SoSe 2018: Kolloquium für Ergebnispräsentationen im Bereich der Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Kolloquium im Master Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam mit Dr. Nadja Bieletzki, Leibniz Universität Hannover)

  • SoSe 2017 - WiSe 2018: Entscheidungsprozesse und Ungleichheiten beim Übergang ins Studium und im Studienverlauf (Forschungslernmodul gemeinsam mit Marten Wallis, Leibniz Universität Hannover)
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang