Peter Schulz, M.A.

Schulz, Peter
Professur allgemeine und theoretische Soziologie
Telefon
+49 3641 9-45519
Raum 3.96
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena

Arbeitsgebiete

Theoretische Soziologie, Kapitalismustheorie, Subjektivierungstheorie, Kritische Theorie, Rechtsextremismusforschung, Techniksoziologie

Vita Inhalt einblenden

seit 12/2013
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie, Arbeitsbereich allgemeine und theoretische Soziologie.

04/2013-02/2014
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie, Drittmittelprojekt: "Rechtsextremismus(potenzial) in lokalen und ländlichen Kontexten".

03/2012-02/2013
wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt "Rechtsextremismus(potenzial) in lokalen und ländlichen Kontexten".

2010-2013
Masterstudium "Gesellschaftstheorie" an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

2006-2010
Bachelorstudium der Politik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Greifswald.

Lehre Inhalt einblenden

Veranstaltungen im Sommersemester 2019

Das Konzept des (autoritären) Charakters in der Gesellschaftstheorie

 

Lehrveranstaltungen in vergangenen Semestern

Entfremdung und Verdinglichung bei und nach Marx (WS 18/19)

Einführung in die Dokumentarische Methode (SoSe 18)

Max Weber: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus (WS 17/18)

Distinktion und Gesellschaftskritik - Musikkulturen in der Spätmoderne (zus. mit J. Oberthür) (WS 17/18)

Subjekt, Macht und Wissen bei Foucault und in der Kritischen Theorie (SoSe 17)

Moderne als Prozess der Zivilisierung: Georg Simmel und Norbert Elias  (WS 16/17)

Indvidualität und Integration im Kapitalismus (SoSe 16)

The revolution starts with the kitchen? - Materialität als Effekt des und Bedingung für das Soziale (SoSe 16)

Subjekt, Objekt, Technik - Technologieaneignung als soziale Praxis (zus. mit J. Oberthür) (WS 15/16)

Formen der Kritik (WS 15/16)

Subjekt, Objekt, Technik - Technologieaneignung als soziale Praxis (zus. mit J. Oberthür) (SoSe 2015)

Gattungswesen (zus. mit S. Sevignani) (SoSe 2015)

Die Basis moderner Vergesellschaftung: Das Geld bei Georg Simmel und Karl Marx (WS 14/15)

Entfremdung (WS 14/15)

"es gibt Freiheit nur in Situation" - der französische Existenzialismus als Soziologie der Freiheit (SoSe 2014)

Beschleunigung und Entfremdung (WS 13/14)

Publikationen Inhalt einblenden

Monographien

Schulz, Peter/Quent, Matthias (2015): Rechtsextremismus in lokalen Kontexten. Vier vergleichende Fallstudien. VS Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden.

Herausgeberschaften

Schulz, Peter/Peters, Christian Helge (Hg.): Resonanzen und Dissonanzen. Hartmut Rosas kritische Theorie in der Diskussion, Bielefeld. 2017.

AK Postwachstum (Hg.): Wachstum - Krise und Kritik. Die Grenzen der kapitalistisch-industriellen Lebensweise, Frankfurt/M. 2016.

Artikel und Aufsätze

Schulz, Peter (2018): Rückzug auf den eigenen Körper. Gesundheits- und Fitnesslifelogging als Versuch der Autonomierealisation. In: psychosozial. Jahrgang 41, Juni 2018, Heft II (Nr. 152). Gießen. S. 57-66.

Schulz, Peter/Peters, Christian Helge (2017): Einleitung: Entwicklungen des Resonanzbegriffs im Werk von Hartmut Rosa. In: Dies. (Hg.): Resonanzen und Dissonanzen. Hartmut Rosas kritische Theorie in der Diskussion, Bielefeld. S. 9-26.

Schulz, Peter/Oberthür, Jörg (2016): Nach dem Maschinensturm: Überlegungen zu einer Erweiterung der Technologiekritik in der Postwachstumsdebatte. In: AK Postwachstum (Hg.): Wachstum - Krise und Kritik. Die Grenzen der kapitalistisch-industriellen Lebensweise, Frankfurt/M. S. 159-176.

Schulz, Peter (2016): Lifelogging. A Project of Liberation or a Source of Reification. In: Selke, Stefan (Hg.): Lifelogging. Digital self-tracking and Lifelogging - between disruptive technology and cultural transformation, Wiesbaden. S. 43-60.

Schulz, Peter (2016): Lifelogging - Projekt der Befreiung oder Quelle der Verdinglichung? In: Selke, Stefan (Hg.): Lifelogging. Digitale Selbstvermessung und Lebensprotokollierung zwischen disruptiver Technologie und kulturellem Wandel, Wiesbaden. S. 45-64.

Schulz, Peter (2015): Kritik woran? Zur Ambivalenz der kritischen Soziologie Hartmut Rosas. In: Zeitschrift für Kritische Sozialtheorie und Philosophie. Jahrgang 2, Heft 1. April 2015. Berlin/München/Boston. S. 101-117.

Schulz, Peter (2014): Neue Nazis. Wie und warum sich die radikale Rechte verändert. In: Berliner Debatte Initial. Jahrgang 25, Heft 1. April 2014. Potsdam. S. 18-32.

Schulz, Peter/Gerwien, Magdalena (2013): Risse im Traum - Neue Barbaren in Brechts Nordseekrabben. In: Arbeitsgruppe Kunst und Politik im Bildungskollektiv (Hg.): Kunst, Spektakel und Revolution #3. Zum Verhältnis von Kunst, Politik und radikaler Gesellschaftskritik, Hamburg.

Schulz, Peter (2012): Grundlegende Aspekte des Antisemitismus - ein kurzer Abriss zu Geschichte, zu zeitgenössischen Formen und Erklärungsansätzen. In: Quent, Matthias/Neumann, Andreas/Schulz, Peter: Antisemitismus am Beispiel Thüringen und Jena. Geschichte, Erscheinungsformen und Virulenz, Jena.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang