Readspeaker menu

Marcel Thiel

Friedrich-Schiller-University Jena
Institute of Sociology
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Germany

  • Phone:
  • E-mail:
  • Room:
  • Consultation hour:



Marcel Thiel



Researche interests

Renewal of trade unions, corporate co-determination, rationalisation processes (health care), subject science


Vita

10/2006-08/2013
Studium der Psychologie (Diplom) und Wirtschaftssoziologie an der Universität Trier, Abschlussarbeit zum Thema "Gewerkschaftliches Organizing - Eine evaluative Follow-up-Untersuchung von Pilotprojekten im Krankenhauswesen" (Gutachter: Prof. Dr. Conny Antoni & Prof. Dr.
Ulrich Brinkmann)
Wissenschaftliche Hilfskraft in den Projekten "Exploration gewerkschaftlicher Revitalisierungsprojekte" und "Postdemokratie und industrielle Beziehungen"

09/2013-08/2014
wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt "Arbeit und Gesundheit in systemrelevanten Dienstleistungsberufen" (Lehrstuhl Wirtschaftssoziologie, Universität Trier)

Seit 09/2014
wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Rückenwind für Gewerkschaften? Betriebliche Mitbestimmung und Organisationsmacht in Ostdeutschland" (Lehrstuhl Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena)

ab Februar 2016
Promotionsstipendiant der Hans-Böckler-Stiftung, Dissertationsthema "Gewerkschaftliche Erneuerung durch bedingungsgebundene Gewerkschaftsarbeit? Das deutsche Modell zwischen neuen Partizipationschancen und fortschreitender Dezentralisierung"

 

Publikationen und wissenschaftliche Vorträge/Workshops

Monographien

 

2016: Streikrepublik Deutschland? Die Erneuerung der Gewerkschaften in Ost und West. Frankfurt a. M./New York: Campus. (zusammen mit Klaus Dörre, Thomas Goes und Stefan Schmalz) 2., durchgesehene und korrigierte Auflage: 2017

Aufsätze

2017: IG Metall's Comeback: Trade Union Renewal in Times of Crisis In: Journal of Industrial Relations Volume: 59 issue 4,

     page(s): 465-486. (zusammen mit Stefan Schmalz)

2017: Normalisierte Prekarität und kollektive Solidarität: Eine junge Beschäftigtengeneration in Ostdeutschland

     entdeckt die Interessenvertretung wieder. In: Berliner Debatte Initial 21 (3), S. 58-72. (zusammen mit Dennis Eversberg)  

 

2016: Pflegearbeit zwischen Fürsorge und Ökonomie. Längsschnittanalyse eines Klassikers der Pflegeausbildung. In: Berliner Journal für Soziologie 26 (3), S. 501-527

 

2016: Im Boxring. Strategisch gegen Gewerkschaftsfeindlichkeit und gespaltene Belegschaften kämpfen. In: Z. Zeitschrift für Marxistische Erneuerung 27 (108), S. 159-166. (zusammen mit Thomas Goes)

 

2015: Zur Zersplitterung des sozialen Konflikts in Westeuropa: Eine Typologie nicht-normierter Kämpfe um Arbeit. In: Arbeits- und Industriesoziologische Studien 8 (2), S. 49-66. (zusammen mit Schmalz, Stefan & Steffen Liebig

 

2014: Chancen und Probleme pfadabhängiger Revitalisierung. Gewerkschaftliches Organizing im Krankenhauswesen. Industrielle Beziehungen 21(3), 257-276. (zusammen mit Nachtwey, Oliver)

 

2014: Postdemokratie im Betrieb? Erosionsprozesse von Demokratie und Mitbestimmung, in Linden, Markus & Thaa, Winfried (Hg.): Ungleichheit und politische Repräsentation. Baden-Baden: Nomos, 125-144. (zusammen mit Brinkmann, Ulrich & Nachtwey, Oliver)

 

2011: Markard lesen? - Studentische Erfahrungen mit der "Einführung in die Kritische Psychologie". Forum Kritische Psychologie 55, 63-78. (zusammen mit Knebel, Leonie

 

2010: Probleme selbstbestimmten Lernens in der neoliberalen Dienstleistungshochschule am Beispiel eines autonomen Seminars zur Kritischen Psychologie. Ergebnisse eines Forschungspraktikums. Forum Kritische Psychologie 54, 112-124.


 

Forschungsberichte

 

2016: Disillusioned, but prepared for conflict: A new generation of East German workers rediscovers interest representation, Forschungsbericht für das Projekt " Young Workers and Worker Interest Representation: A five-country comparative analysis of case-study success" (zusammen mit Dennis Eversberg)

 

2016: Das Comeback der IG Metall: Trendwende für die deutschen Gewerkschaften?, Draft für das Projekt "Trade Unions in Transformation" (Englische Fassung: IG Metall's comeback: a turnaround in the trend for German trade unions?) (zusammen mit Stefan Schmalz)

 

2015: Gewerkschaften im Aufwind? Stärkung gewerkschaftlicher Organisationsmacht in Ostdeutschland. (OBS-Arbeitsheft 83). Frankfurt a.M.: Otto-Brenner-Stiftung (zusammen Goes, Thomas, Schmalz, Stefan & Dörre, Klaus)

 

Vorträge/Workshops

Talk auf der Podiumsdiskussion "Über die Möglichkeiten kritischer Wissenschaft an der Hochschule", 03. Juni 2016, Tagung "Umkämpfe Objektivitäten", Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Aufwind für die gewerkschaftliche Organisationsmacht in Thüringen? - Fakten und Trends, 02. März 2016, Friedrich-Ebert-Stiftung, Suhl.

Machtressourcen: Mittel der Analyse und Quelle der Vision - oder: Wie wir verstehen können, wie sich Gewerkschaften an veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen anpassen (können), 12. Februar 2016, Oltener Tagung "Vorwärts zu den Wurzeln" der Gewerkschaft UNIA, Olten/Zürich.

Gewerkschaftliche Erneuerung im Osten: Die Bedeutung regionalen und überregionalen Organisationswandels 27. November 2015, Tagung "Gewerkschaftlicher Rückenwind: Ursachen - Akteure - Strategien", Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Politische Unterstützungsleistungen und gewerkschaftliche Erneuerung: Das Beispiel »Thüringenkorporatismus«, 27. November 2015, Tagung "Gewerkschaftlicher Rückenwind: Ursachen - Akteure - Strategien", Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Im Osten nichts Neues? Gewerkschaftlicher Rückenwind in Ostdeutschland zwischen nachholender Demokratisierung und Union Busting, 26. Oktober 2015, Universität Duisburg-Essen.

Motivation und gewerkschaftliches Handeln: eine Einführung, 19. September 2014, Ferienuniversität Kritische Psychologie, Freie Universität Berlin.

Nachhaltigkeit von Organizing - eine evaluative Follow-up-Untersuchung zweier Pilotprojekte, 29. Juli-02. August 2013, Summerschool "Strukturwandel der Arbeitsbeziehungen und Interessenorganisationen" der Hans-Böckler-Stiftung, Berlin.

Der Kritikbegriff der Kritischen Psychologie, 12. September 2012, Ferienuniversität Kritische Psychologie  "Subjektivität in der Krise?", Freie Universität Berlin.

Kritische Psychologie als emanzipatorische Subjektwissenschaft: eine Einführung,  02.-03. Juli 2011, Veranstaltungsreihe zu Kritischer Psychologie, Qualitativen Methoden, Transkultureller Psychiatrie & Psychiatriekritik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster. (zusammen mit Knebel, Leonie)

 

Varia

2017: Rückenwind für die Gewerkschaften: Warum es im Osten aufwärts geht. Broschüre der IG Metall Jena-Saalfeld/Gera.

2015: Ende der Bescheidenheit. Interview in der Freien Presse vom 25.09.2015

2011: Aneignungsschwierigkeiten: Wege zur Kritischen Psychologie. Contraste - Zeitschrift für Selbstorganisation, Nr.318. (zusammen mit Breuer, Leoni; Eckart, Moritz Thede & Knebel, Leonie)