Readspeaker Menü

Fachschaftsrat Soziologie

neues FSR Logo


Willkommen auf der Homepage des Fachschaftsrats für Soziologie und Angewandte Ethik


Wie schön, dass ihr zu uns gefunden habt! Wir wollen euch auf dieser Seite über anstehende Veranstaltungen und Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. Ebenso habt ihr selbstverständlich die Möglichkeit euch bei Fragen rund um das Studium an uns zu wenden und seid herzlich eingeladen, euch aktiv in die Gestaltung der FSR-Arbeit einzubringen. Viel Spaß beim Stöbern, euer FSR Soziologie!



Aktuelles und Vergangenes


Sommersemester 2017

Liebe Kommiliton*innen, liebe Interessierte,

dieses Jahr findet vom 14.-17.09 der studentische Soziologie Kongress in Chemnitz statt! Wer Interesse hat teilzunehmen kann sich bei uns () bis zum 31. Juli melden. 


weiterhin möchten wir noch auf Folgendes aufmerksam machen: 

Diesen Samstag (01. Juli, 15 - 17 Uhr) findet an der EAH eine spannende Veranstaltung unter dem Titel "Professionelles Handeln und seine Grenzen am Beispiel der akzeptierenden Jugendarbeit mit extrem rechten Jugendlichen" statt.

Nach einem Vortrag zur Thematik am Beispiel des Jenaer Winzerclubs schließt sich eine Diskussion mit externen Fachleuten an. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende und Professionelle der Sozialen Arbeit und ist für interessierte Gäste offen.


Liebe Kommiliton*innen, liebe Interessierte, liebe Fans,

hier kommt mal wieder ein Newsletter - frisch aus der Druckerpresse von uns für euch!

1. Sommerfest

Es sind noch genau zwei Wochen bis zum Sommerfest der Soziologie - und wir sind fleißig am Organisieren und Planen!
Daher hier erstmal die hard facts:

Sommerfest der Soziologie, organisiert von der Fachschaft Soziologie, offen für Alle (Eintritt frei)

- am Donnerstag, 22.06.2017, ab 18:00 Uhr
- im Glashaus, Paradiespark
- mit Getränken (das übliche: Bier für 1€, Bowle und was uns sonst noch so einfällt…)
- und Essen (gegrilltes aller Art für hoffentlich alle Geschmäcker zum günstigen Preis, Salate)
- sowie einem bunten Unterhaltungsprogramm, das wir euch bald* verraten werden - oder ihr lasst euch einfach überraschen!
(- außerdem versuchen wir, für eine Kinderbetreuung zu sorgen; Updates folgen)

Wir würden uns freuen, euch alle am 22.06. am Glashaus im Para zu sehen!

Damit das Sommerfest ein voller Erfolg wird, brauchen wir noch helfende Hände, die am Donnerstag beim Auf- und Abbau mit anpacken oder Lust haben, einen Salat zu machen oder eine Grill-/Barschicht zu übernehmen. Meldet euch doch kurz bei eurem FSR'li des Vertrauens oder schreibt uns an oder auf Facebook; wir freuen uns wirklich über jede Unterstützung!

In diesem Sinne und voller Vorfreude auf ein sonniges und tolles Sommerfest - bis bald!

Link zur FB-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/728013874044749/

2. Fußballturnier

Am 30.06. findet das nächte Fußballturnier statt - von 14 bis 17 Uhr am Universitätssportzentrum.

Also holt schonmal die Stollenschuhe und das runde Leder heraus!
Wie beim letzten Mal auch, möchten wir euch darum bitten, dass ihr euch vorher bei uns anmeldet. Dadurch können wir das Turnier besser planen.
Anmelden könnt ihr euch als Einzelperson oder als Gruppe. Dafür könnt ihr uns einfach bei Facebook eine Nachricht schicken oder eine E-Mail ().

Link zur FB-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1949861618582951/

3. Kinoreihe

Die verbleibenden Termine unserer Kinoreihe hier im Schnellüberblick:

Montag, 12.06.: Contact mit Stefan Brachat

Montag, 26.06.: Jörg Oberthür - Filmtitel folgt!

4. Prüfungsabmeldung

Ihr habt euch fleißig für alle Prüfungen angemeldet, merkt nun aber, dass es doch etwas viel wird? (Noch) kein Problem! Ihr könnt euch noch bis zum 26.06. per Antrag beim Aspa von Prüfungen abmelden - hier der Link zum Antrag:

https://www.uni-jena.de/unijenamedia/Downloads/einrichtungen/aspa/ASPA+2012/Allgemein/Antrag_AB.pdf

Das gilt nur für Abmeldungen!

5. Wahlen zu den Gremien der FSU


Wie jeden Sommer stehen die Wahlen zu den diversen Gremien der FSU an. Wir möchten auf diesem Wege nochmal ganz stark dafür werben, die paar Minuten Lebenszeiten, die die Wahl in Anspruch nimmt, zu nutzen, um eurer Stimme Gewicht zu verleihen und starke studentische Interessensvertretung zu ermöglichen.

Vom 8.06. - 19.06. finden die Onlinewahlen zum Senat, den Fakultätsräten und dem Beirat für Gleichstellungsfragen statt - hier könnt ihr eure Stimme abgeben: http://www.uni-jena.de/wahlamt

Vom 19.06. - 27.06. finden dann die Urnenwahlen zum Studierendenrat und zu den Fachschaftsräten (hallo, das sind wir!) statt; achtet auf die Wahlbekanntmachung und weitere Infos um zu erfahren, wann ihr wo eure Stimme abgeben könnt.

6. Novellierung des Thüringer Hochschulgesetzes

Ihr habt es vermutlich mitbekommen (oder auch nicht, dann fühlt euch hiermit informiert): Das Thüringer Hochschulgesetz wird novelliert, inzwischen gibt es einen Entwurf des zuständigen Ministeriums bzw. der Landesregierung. Der Studierendenrat hat hierzu eine Stellungnahme verfasst und eine entsprechende Pressemitteilung herausgegeben, die wir euch nicht vorenthalten wollen:

Pressemitteilung zum aktuellen Stand der ThürHG-Novelle
Statement des Studierendenrates zum aktuellen Entwurf des Thüringer Gesetzes zur Stärkung der Mitbestimmung an Hochschulen sowie zur Änderung hochschulrechtlicher Vorschriften
Der von der Landesregierung am 09.05.2017 vorgelegte Entwurf des Thüringer Gesetzes zur Stärkung der Mitbestimmung an Hochschulen sowie zur Änderung hochschulrechtlicher Vorschriften bleibt leider weit hinter den Erwartungen zurück, die nach den Werkstattgesprächen bei den Studierendenvertreter*innen des Studierendenrates der Friedrich-Schiller-Universität Jena geweckt wurden. Trotz paritätischer Mitbestimmung und starker Gleichstellungsbeauftragten bleiben viele der gestellten Forderungen leider unerfüllt.
"Insbesondere die Abschaffung von Studiengebühren, vor allem Langzeitstudiengebühren, sowie die nötige Stärkung der Verfassten Studierendenschaft haben in dem aktuellen Entwurf leider keine Berücksichtigung gefunden," so Vorstandsmitglied Yannes Janert. "Wenn dieses Gesetz tatsächlich seinem Anspruch gerecht werden will, dann dürfen auch bei der Ausgestaltung der Gremienarbeit keine Abstriche hinsichtlich der demokratischen Partizipation aller Statusgruppen gemacht werden." So ist vor allem das Festhalten der Landesregierung an den umstrittenen Hochschulräten in den Augen des Studierendenrates bedenklich. Schwierig sind ebenfalls der zu umfangreiche Katalog an Ausnahmen von der Viertelparität und die vorgesehenen Änderungen bezüglich krankheitsbedingter Prüfungsunfähigkeit. Diese soll in Zukunft von den Hochschulen festgestellt werden, jedoch ist fraglich, ob die Prüfungsämter die hierzu nötige Fachkompetenz besitzen.
Jedoch hat der Gesetzesentwurf durchaus auch gute Ansätze: In Bezug auf Gleichstellung und Diversität konnte der Entwurf überzeugen. Auch eine verbindliche Zivilklausel ist vorgesehen, wenn auch die Formulierungen leider sehr viel Interpretationsspielraum lassen und daher eher an eine leere Worthülse erinnern.
Eher beunruhigend sind dann wiederum andere Punkte im vorgeschlagenen Gesetzestext. So wird unter anderem eine Zwangsexmatrikulation als mögliche Ordnungsmaßnahme vorgesehen und den Universitätsleitungen ein gewisser Freiraum in der Anwendung gelassen. Solche Regelungen lehnt die Studierendenvertretung ab, da sie den Hochschulen ermöglicht, auch aus nicht studienbedingten Gründen wie z.B. aufgrund politischer Proteste zu exmatrikulieren. Ein Vorstoß in diese Richtung ist von einer linken Landesregierung daher nicht erwartet worden.
Insgesamt ist der vorgelegte Entwurf sehr durchwachsen und befriedigt die Erwartungen der Studierendenvertretung kaum. Der Studierendenrat sieht insbesondere Nachholbedarf im Themengebiet der politischen Teilhabe und im Bereich Studiengebühren.

Das war's erstmal von uns, wir freuen uns euch bei unseren kommenden Veranstaltungen zu sehen und wünschen euch schonmal viel Erfolg für den Rest des Semesters und einen entspannten Sommer!

Eure Studierendenvertreter*innen vom FSR Sozi

Wir laden euch herzlich ein: 

Events
Kinoreihe


WINTERSEMESTER 2016/17


Oktober

Liebe Kommiliton*innen,

wir möchten euch um ein wenig Geduld bitten, was unsere Sprechzeiten betrifft. Diese werden in den Wochen nach Vorlesungsbeginn hier auf unserer Homepage bekannt geben. Falls ihr dennoch dringliche Fragen habt, wendet euch bitte an uns per E-Mail ().

Wir wünschen euch noch schöne Einführungstage und einen guten Start ins Studium bzw. ins neue Semester!



SOMMERSEMESTER 2016

Juli


Liebe Kommmiliton*innen, liebe Professoren*innen und Mitarbeiter*innen der Friedrich-Schiller-Universität Jena,


Zur aktuellen Debatte um das Labor für telefonische Befragungen (CATI-Labor) an der Universität Jena bezieht der Fachschaftsrat Soziologie wie folgt Stellung:

Wir begrüßen den Vorstoß einiger Mitarbeiter*innen des CATI-Labors, welche aktiv auf die Arbeitsbedingungen und die Werkvertragspraxis des Labors aufmerksam gemacht haben. Wir möchten den Aktiven nochmals ausdrücklich unsere Solidarität bekunden. Fragwürdige Vertragspraktiken, Unsicherheiten bei den Gehaltszahlungen sowie fehlerhafte Arbeitszeitdokumentationen sind Gründe genug, um aktiv zu werden und um Verbesserungen zu kämpfen, egal zu welchem Zeitpunkt.

Weiter begrüßen wir, dass das Institut für Soziologie auf die Universität einwirken möchte, von der Werkvertragspraxis Abstand zu nehmen. Gerne möchten auch wir uns an einer Um- und Neustrukturierung sowie der Forderung nach einer veränderten Vertragspraxis im CATI-Labor konstruktiv beteiligen.

An dieser Stelle möchten wir aber betonen, dass dies nur auf gleicher Augenhöhe funktionieren kann. Überstürzte und planlos anmutende Aktionen gegen (scheinbar) verantwortliche Personen und Institutionen sind dabei ebenso wenig förderlich wie gezielte persönliche Angriffe gegen aktiv gewordene Einzelpersonen. Solche Aktionen verurteilen wir als FSR aufs Schärfste und stellen uns hierbei ganz klar schützend auf die Seite der Aktiven in der Rolle der abhängig Beschäftigten. Wie in der Vergangenheit, möchten wir auch in Zukunft zuerst den Weg des gemeinsamen, kommunikativen Austauschs gehen.

Bei dem Kampf um eine bessere finanzielle Ausstattung und dem Abrücken von der Werkvertragspraxis kann es allerdings nicht bleiben. Vielmehr verweist die Aktivität im CATI-Labor auf ein grundlegendes Problem aller (wissenschaftlichen) Hilfskräfte in Thüringen, wenn es um die Frage von guter Arbeit geht. Es fehlt ein Tarifvertrag für (wissenschaftliche) Hilfskräfte. Obwohl dieser zwar im Koalitionsvertrag festgeschrieben wurde, scheint die Umsetzung noch in weiter Ferne. Auch hierfür möchten wir in Zukunft eintreten und gemeinsam kämpfen.

Euer FSR Soziologie



Liebe Studis,

 

in einigen Tagen finden zwei ThULB-Informationstage statt, und zwar

 

•             am 14. Juli 2016, Teilbibliothek Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Ernst-Abbe-Platz (Schwerpunkt Sozialwissenschaften und Naturwissenschaften)

•             am 19. Juli 2016, Teilbibliothek Geisteswissenschaften, Bibliotheksplatz 2 (Schwerpunkt Geisteswissenschaften und Medizin)

 

Von 14 bis 19 Uhr erwarten Sie vielfältige Beratungs- und Schulungsangebote der Bibliothek. Es gibt eine durchgehende Einzelberatung durch Fachreferenten sowie ein Beratungsangebot des Schreibzentrums. Abgerundet wird das Programm durch eine Abfolge interessanter Einzelvorträge, die Aspekte der wissenschaftlichen Recherche beleuchten.

Ihr findet alle Informationen unter http://www.thulb.uni-jena.de/Infotag.html sowie hier im Programm der Teilbib für Geisteswissenschaften und der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.



Liebe Kommiliton*innen,


Der 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) findet vom 26.09.2016 bis zum 30.09.2016 an der Universität Bamberg statt. Das Thema in diesem Jahr ist: "Geschlossene Gesellschaften«. Während des Kongresses sollen die Verhältnisse und Mechanismen zwischen Offenheit und Geschlossenheit mit theo­re­tischen, thematischen und methodischen Perspektiven bereichert werden. Und wie auch in den vergangenen Jahren unterstützen wir auch dieses Mal wieder alle Studierenden, die gerne den DGS-Kongress besuchen und mitwirken möchten.

Nähere Informationen zum Thema findet ihr auf der Homepage des Kongresses: http://kongress2016.soziologie.de/de/aktuelles.html . Ebenso könnt ihr dort das derzeitige Programm einsehen.

Da (bezahlbare) Unterkünfte in Bamberg leider knapp sind, können wir dieses Mal jedoch keine gemeinsame Unterbringung organisieren.

Wie immer können auch dieses mal wieder FSR Tickets erworben werden. Die Karten kosten dieses Jahr 24 Euro pro Person. Interessierte melden sich bitte bis spätestens zum 01.09.2016 per Mail bei uns unter .



Juni


Und noch einmal eine Information zur Weitergabe:

Das Europäische Netzwerk Erinnerung und Solidarität beginnt mit der Ausschreibung für die zweite Auflage seines Projekts In Between? Auf der Suche nach gesprochenen Geschichten in den Grenzregionen Europas, das an Jugendliche im Alter zwischen 18 und 25 Jahren gerichtet ist. Dieses Mal werden sich die jungen Europäer in die Gegend von Graz an der Grenze zwischen Österreich und Slowenien, in die Nachbarschaft der Böhmischen Schweiz im Dreiländereck zwischen Tschechien, Deutschland und Polen, ins Einzugsgebiet der Donau und Drau an der ungarisch-kroatischen Grenze sowie in die Karpatenukraine begeben, wo die Slowakei, die Ukraine und Ungarn aufeinander treffen.

Das Projekt In Between? Auf der Suche nach gesprochenen Geschichten in den Grenzregionen Europas soll die junge Generation von Europäern dazu ermutigen, die Geschichte des 20. Jahrhunderts durch Gespräche mit deren Teilnehmern kennenzulernen. Noch bis zum 10. Juli 2016 kann man sich für das Projekt bewerben.

 Mehr Informationen finden Sie in der angehängten Presseinformation, dem Flyer und auf der Internetseite http://www.enrs.eu/inbetween


Liebe Mitstudis,

schnell möchten wir euch noch auf folgenden Gastvortrag vom Institut für Auslandsgermanistik gemeinsam mit der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) hinweisen: 

Thema: Sprache des aktuellen Rechtsextremismus
Gast: Prof. Dr. Georg Schuppener
Datum und Uhrzeit: Mittwoch, der 22.6., 16.30 - 18 Uhr
Ort: Carl-Zeiss-Str. 3, Seminarraum 308

Einen Kurztext mit Angaben zum Vortragsinhalt und zur Biographie des Referenten findet ihr zudem im Anhang.


Liebe Kommiliton*innen,

hiermit möchten wir euch gerne freundlich auf den Examenspreis des Zentrum für Religionspädagogische Bildungsforschung aufmerksam machen. Der Preis ist mit 300 Euro dotiert; Bewerbungen können bis zum 31.08.2016 an eingereicht werden. Vorgeschlagen werden können an der FSU verfasste Examensarbeiten, die sich einem Thema religiöser Bildung widmen (aus biologischer, historischer, juristischer, pädagogischer, soziologischer, theologischer Perspektive u.a.m.). Weitere Informationen bietet das angehängte Plakat und folgende Homepage: http://www.zrb.uni-jena.de/Examenspreis.html


Hallo Mitstudierende,

am Montag, den 27.06.2016 von 10:00 bis 18:00 Uhr findet im Seminarraum 307 der Carl-Zeiss-Str. 2/3 eine öffentliche Abschlusskonferenz der Lehrforschung statt. Thema ist: "ÜBERGÄNGE VON 'JU(N)GEN(D)LICHKEIT' ZU MÄNNLICHKEIT"

Hier findet ihr einen Zeitplan mit den Vortragsthemen




Mai

Außerdem...


...finden in den nächsten Wochen zur Ringvorlesung des Carrer Services Veranstaltungen zu folgenden Themen statt, zu welchen sämtliche Studierende eingeladen sind:

08.06. Kreativ- und Ideenworkshop: Denkautobahn verlassen
15.06. Kreative Arbeitssuche
22.06. Workshop Stärken und Schwächen - Wie ich diese für mich in der Bewerbung nutzen kann

Die Seminare finden jeweils mittwochs von 16 bis 18 Uhr im Hörsaal 8 der Carl-Zeiss-Straße 3 statt.

Im Anhang findet ihr einen Überblick.


Liebe Kommiliton*innen,


der StuRa weist auf folgende Veranstaltung hin:

Es ist soweit! Das Programm für die Studierendentagung "Umkämpfte Objektivitäten" steht und wir freuen uns darauf, euch hierzu nun offiziell einladen zu können. Es erwarten euch Vorträge zu Abschlussarbeiten von Studierenden, Workshops zu diversen Themen und ein angenehmes Miteinander, bei dem wir uns kritisch mit Wissenschaften und den Bedingungen an der Universität auseinandersetzen können.

Am Freitag den 03.06.2015 geht es um 18:00 mit der dem Auftakt und der Podiumsdiskussion los. Das Programm könnt ihr unten so wie auf unserer Homepage ansehen.

Es ist für Verpflegung und Schlafplätze gesorgt, meldet euch hierfür einfach über unsere Homepage an: http://umkaempfteobjektivitaeten.stura-jena.de/

Wir freuen uns auf euch!

Mit besten Grüßen

Der AK Wissenschaftskritik & kritische Wissenschaft des StuRa/Uni Jena


Hallo liebe Kommiliton*innen,


wir möchten euch auf eine Informationsveranstaltung für Studierende des MA Soziologie und MA Gesellschaftstheorie hinweisen. Diese behandelt das Thema "Forschungsbegleitung und MA-Arbeit" und findet am Mittwoch, 01. Juni 2016 um 16 Uhr c.t. in der Carl-Zeiss-Straße 3, Seminarraum 274, statt.

Hier gehts zum Flyer.


Liebste Mitstudies,

wir wollten noch einmal ganz dringend auf eine Veranstaltung aufmerksam machen, zu der ihr gerne eingeladen seid. Das 2. Institutskolloquium der Soziologie findet heute (25.05.2016) um 16:15 Uhr im Seminarraum 274 der Carl-Zeiß-Str. 2/3 statt. Es geht um das Thema:

"Gutes Leben in der Wissenschaft"

Einem Input von Prof. Sylka Scholz: "Lebensentwürfe von NachwuchswissenschaftlerInnen zwischen Karriere- und Vereinbarkeitsproblematik"
Interessierte sind also herzlich willkommen!



Liebe Kommiliton*innen,


ebenso möchten wir auf folgende Information aufmerksam machen:

Herr Dr. Pänke unseres Servicezentrums für Forschung und Transfer möchte Interessierte noch einmal ganz herzlich zur Tagung "Transfer zwischen Wirtschaft und Hochschulen - Regionale Erfolgskonzepte" einladen. Erfolgskonzepte im Wissens- und Technologietransfer zwischen Wirtschaft und Hochschule sollen zusammen mit euch diskutiert werden. Ebenso vor Ort sind namenhafte Experten aus dem gesamten Bundesgebiet. Verschiedene Blickwinkel von Hochschule, Wirtschaft und Politik sollen euch eröffnet werden und euch neben diesem Erfahrungsaustausch Vernetzungsmöglichkeiten erleichtern.

Das aktuelle Programm dazu gibt es hier.


"Transfer zwischen Wirtschaft und Hochschulen - Regionale Erfolgskonzepte"

Termin: 23.-24.05.2016

Ort: Rosensäle, Fürstengraben 27, Jena

Programm & Anmeldung: http://www.sft.uni-jena.de/tagung

Um die Organisation zu erleichtern, wird um eine zeitnahe Anmeldung gebeten. Es sind nur noch wenige Teilnehmerplätze frei.


Liebe Kommiliton*innen,

Ebenso möchten wir unsere Kommiliton*innen ganz herzlich zum Kolloquium mit Alexandra Schauer (FSU Jena/LMU München) zum Thema 'Mensch ohne Welt? Zur spätmodernen Vergesellschaftung des Individuums' am Mittwoch, den 18.05 einladen.

Das Kolloqium beginnt aufgrund des Soziologischen Forums um 10 (Ende 12 Uhr)und findet im den Seminarraum des Kollegs, Humboldtstraße 34, statt.


Liebe Kommiliton*innen,


das nächste Soziologische Forum findet am Mittwoch, den 18. Mai 2016 um 12:15 bis 15:00 Uhr im Seminarraum 274 der Carl-Zeiss-Straße 3 statt! Bringt eure Perspektive ein, macht Vorschläge und teilt eure Ideen und Wünsche mit. Studierende und Dozierende treffen sich, um gemeinsam über unser Studium zu diskutieren.

In diesem Soziologischen Forum haben wir 4 verschiedene Workshops geplant:

- Alternative Seminarkonzepte

- ASPA - Spielräume und Möglichkeiten

- Institutsatmosphäre

- Quantitative und qualitative Methodenausbilung

Weiteres hierzu könnt ihr aus dem Flyer entnehmen.
Alle Lehrveranstaltungen der Soziologie sind in diesem Zeitraum ausgesetzt! Wir hoffen daher auf ein zahlreiches Erscheinen und auf spannende Diskussionen sowie hilfreiche Ergebnisse.



WINTERSEMESTER 2015/2016

Zwischen den Jahren

Das Nachwuchsnetzwerk Politische Kommunikation (NaPoKo) führt dieses Jahr mit Unterstützung der Deutschen Nachwuchsgesellschaft für Politik- und Sozialwissenschaft (DNGPS) das 8. Kolloquium zur politischen Kommunikation in Kassel durch (24. und 25. Juni 2016). Dazu sind Interessierte eingeladen, ihre Forschungsarbeit (Dissertationen, Magister‐, Master‐ und Bachelorarbeiten sowie  studentische  Forschungsprojekte) in einem Abstract zusammenzufassen und vorzeitig einzureichen.

Weitere Informationen zum Kolloquium und der Einreichung findet ihr HIER.


Liebe Kommiliton*innen,

Die nächste Berufsinformationsveranstaltung findet am Mittwoch, 27.01.2016 um 16 Uhr im SR 274 statt. Alumni unseres Instituts werden von ihren Berufen als selbständige Unternehmer und von der Arbeit mit Geflüchteten berichten, Einblicke sowie Tipps für das Lebens nach dem Soziologiestudium bieten und Inspiration für Praktika geben. Die Veranstaltung wird von Prof. Christoph Köhler moderiert. Wir freuen uns, wenn ihr vorbeischaut!


Liebe Kommiliton*innen,

Der zweite Teil der Veranstaltungsreihe "Wissenschaft und Kritik? Im Spannungsfeld zwischen Wissenschaftskritik und kritischer Wissenschaft" beginnt mitte Januar. Die nächsten Veranstaltungen diesbezüglich finden wie folgt statt am:


 "Welches Wissen brauchen wir?"

Workshop mit Annette Schlemm - Do, 21.01.,19 Uhr (c.t.), im HS 5

Von Kindheit an bekommen wir Wissen eingetrichtert. Und dann ist weiter "lebenslanges Lernen" angesagt, um mitreden und -machen zu können im gesellschaftlichen Leben. Was da zu lernen ist, hängt von der Gesellschaft ab. Wenn wir kritisch zur herrschenden (!) Gesellschaft stehen, was gibt es da für uns zu lernen oder zu wissen?
Darum geht es im Workshop mit Annette Schlemm (die als Physikerin und Philosophin durchaus einiges lernen musste und immer noch begeistert tut). Weil Ihr nicht bloß ein Referat zu hören bekommt, wäre es schön, wenn die meisten etwas auf folgende Fragen antworten könnten (stichpunkthaft reicht):

1. Wozu überhaupt Wissen? (Welches Wissen brauchen wir wirklich?)
2. Welche Art Wissen aus der heutigen Zeit brauchen wir nicht?
3. Wie kommen wir zu dem Wissen, das wir brauchen?


Dr. Annette Schlemm, Physikerin und Philosophin, Buchautorin, arbeitet zu Themen wie Anwendung der Selbstorganisationskonzept
e, Chaostheorie, System- und Gesetzesbegriff, Dialektik (bes. Klassische deutsche Philosophie), Erkenntnistheorie, Mensch-Natur-Verhältnis und globale Probleme der Menschheit.


"Unterschiede denken - Geschlecht als Kategorie in der Wissenschaftsforschung"

Vortrag und Diskussion mit Elvira Scheich - Do, 28.01. 18 Uhr (c.t.), im HS 5

In diesem Vortrag werden Impulse aufgegriffen, die von einem relationalen Verständnis der Geschlechterdifferenz für das theoretische Denken ausgehen. Insbesondere sollen diese Ansätze entwickelt werden im Hinblick auf Naturerkenntnis sowie auf die Perspektiven, unter denen diese in verschiedenen Wissenschaften gefasst werden. Daraus lassen sich Elemente einer kritischen Wissenschaftsforschung benennen, die nachdrücklich Bezug nimmt auf die gesellschaftlichen (Natur-)Verhältnisse und deren hybride Verfasstheit zwischen Globalität und Lokalität."

Prof. Dr. Elvira Scheich leitet die AG Scheich im Fachbereich Physik an der Freien Universität Berlin, die sich in Wissenschaftsgeschichte und Wissenschaftstheorie in der Physik unter besonderer Berücksichtigung der Geschlechterforschung spezialisiert.


Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit, die Diskussion in einer gemütlichen Kneipenatmosphäre weiterzuführen. Bitte kommt auf uns zu, wenn Ihr Interesse habt.

Für weitere Infos und Ankündigungen könnt Ihr immer https://www.stura.uni-jena.de/arbeitskreise/wissenschaftskritik/ & www.facebook.com/akwikri besuchen.


 Dezember 2015

Am Mittwoch, den 09. Dezember und Montag, den 21. Dezember 2015 finden Anhörungen zur Professur für Methoden der empirischen Sozialforschung und Sozialstrukturanalyse. Wir möchten euch Studierende herzlich zu den Anhörungen einladen, um ein breites Meinungsbild zu den vermittelnden Fähigkeiten der Vortragenden zu erhalten. Nähere Informationen und den aktuellen Plan findet ihr unten beigefügt.

Anhörungsplan zur Professur für Methoden der empirischen Sozialforschung und Sozialstrukturanalyse

Kommt und seid bei eurer Studium-Gestaltung dabei!


 November 2015

Innerhalb der kommenden beiden Wochen (11., 12. & 18. Novemer 2015) werden an unserer Universität 3 informative und spannende Veranstaltungen stattfinden:


1) Infoveranstaltung zu MA-Arbeit und Forschungsbegleitung

Für Studierende der Masterstudiengänge Soziologie und Gesellschaftstheorie findet am kommenden Mittwoch eine Infoveranstaltung über die Masterabschlussmodule statt:

Mi 11. November 2015
16 Uhr (c.t.)
SR 308, Carl-Zeiß-Str. 3

weitere Informationen findet ihr unter: http://www.soziologie.uni-jena.de/Aktuelles/Veranstaltungen/Infoveranstaltung+zu+Masterabschlussmodulen+und+MA_Arbeit.html


2) Antrittsvorlesung Sylka Scholz


Gleich für den darauffolgenden Tag sind wir alle zur Antrittsvorlesung von Sylka Scholz, unserer Professorin für Qualitative Methoden und Mikrosoziologie, eingeladen. Sie wird zum Thema "Die (Un-)Möglichkeit von DDR als Heimat. Widerstreitende Deutungsangebote in aktuellen Spielfilmen" sprechen. Datum und Uhrzeit sind:

Do 12. November 2015
18 Uhr (c.t.)
Aula des Universitätshauptgebäudes (UHG), Fürstengraben 1

weitere Informationen findet ihr unter: http://www.soziologie.uni-jena.de/Aktuelles/Veranstaltungen/Antrittsvorlesung_+Sylka+Scholz+zum+Thema_+_Die+%28Un_%29M%C3%B6glichkeit+von+DDR+als+Heimat_+Widerstreitende+Deutungsangebote+in+aktuellen+Spielfilmen_.html


3) Infoveranstaltung Auslandsstudium


In der Woche darauf gibt es Informationen rund um die Planung eines Auslandsstudiums und bereits Auslandserfahrene werden berichten:

Mi 18. November 2015
16 Uhr (c.t.)
SR 274, Carl-Zeiß-Str. 3

weitere Informationen hierzu findet ihr unter: http://www.soziologie.uni-jena.de/Aktuelles/Veranstaltungen/F%C3%BCr+die+Karriere+und+die+Liebe+ins+Ausland+%E2%80%A6.html


Also kommt vorbei, hört rein, informiert euch und nehmt Möglichkeiten wahr!



SOMMERSEMESTER 2015

17.6.2015: Welche Jobmöglichkeiten habe ich mit einem Soziologiestudium?

Am 17.Juni um 16.15 findet in HS 8 eine Informationsveranstaltung zu Berufsperspektiven statt, bei der SoziologInnen von ihren Arbeitserfahrungen erzählen. Ihr seid herzlich dazu eingeladen euch inspireren zu lassen und Fragen zu stellen.

21.5.2015: Bis zum Donnerstag, den 21. Mai um 14 Uhr könnt ihr euch für die Wahl zum offiziellen FSR-Mitglied aufstellen lassen

Die Wahlen zu den Gremien unserer Universität (Senat, Fakultätsräte und Beirat für Gleichstellungsfragen) sowie die Wahlen zu den studentischen Selbstverwaltungsgremien (Studierendenrat und Fachschaften) finden immer im Sommersemester statt. Das angestrebte Amt gilt dann für das kommende Winter- und Sommersemester . Nur noch bis zum 21. Mai 2015, 14:00 Uhr, können Wahlvorschläge für diese Gremien auf den amtlichen Formularen im Wahlamt eingereicht werden.

Mehr Informationen findest du unter Wahl. Wenn du fragen hast, kann du uns gerne per Mail kontaktieren.

30.4.2015: Zwischenmenschliche Chemie - gemeinsam mit dem FSR Chemie feiern wir in der Rose!

Sommerparty 2015




WINTERSEMESTER 2014/2015

Interdisziplinäre Vortragsreihe - Dezember 2014

Gemeinsam mit den Fachschaftsräten Philosophie, Politikwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften haben wir eine interdisziplinäre Vorlesungsreihe zu dem Thema Soziale Gerechtigkeit in der Krise? organisiert.

Am 3.12. um 18 Uhr wird Prof. Dr. Köhler seinen Vortrag aus soziologischer Sicht zum Thema "Soziale Ungleichheit und Gerechtigkeitseinstellungen der Bevölkerung" halten. Dieser wird in Hörsaal 4, CZS 3 stattfinden.

Am 10.12. wird der Philosophieprofessor Dr. Esser einen Vortrag zum Thema "Sozialer Gerechtigkeit als Bedingung sozialer Freiheit" halten. Dieser wird auch im Hörsaal 4 stattfinden.

Am 14.01. wird ein Professor/in der Wirtschaftswissenschaften ein Input aus seinem Fachbereich bringen. Das Thema wird noch bekanntgegeben.

Präsentation - Stundenplanerstellung

Hier findet ihr die Präsentation zur Stundenplanerstellung KERNFACH und ERGÄNZUNGSFACH.

Routinen der Krise - Krise der Routinen: 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

Vom 6. bis 10. Oktober 2014 findet in Trier der diesjährige DGS-Kongress (http://kongress2014.soziologie.de) statt. Der Fachschaftsrat Soziologie kauft für euch Fachschaftskarten, sodass ihr zu vergünstigten Preisen am Kongress teilnehmen könnt! Außerdem sponsert der FSR 2 Fachschaftskarten. Das heißt, wenn sich 20 Personen melden, übernimmt der FSR die vollständigen Teilnahmegebühren für alle. Wenn mehr Personen mitfahren, wird der Preis für die weiteren Karten unter allen gleichmäßig aufgeteilt.

Ihr seid interessiert?

  1. Bis Montag, 18.08.: verbindliche Anmeldung (die Anmeldung ist absolut verbindlich, aber nicht personengebunden - d.h. wenn ihr angemeldet seid und nicht teilnehmen könnt, müsst ihr entweder selbst einen Ersatz finden oder dennoch den vollen Preis zahlen) per E-Mail an
  2. Dienstag, 19.08.: alle angemeldeten Personen bekommen per E-Mail Bescheid, wie hoch die von euch zu tragenden Teilnahmegebühren sind, sowie die Kontodaten. Die Gebühr wird maximal 36 € betragen, wahrscheinlich aber deutlich drunter liegen (abhängig davon, wie viele Personen dabei sind).
  3. Bis Montag, 25.08.: Überweisen der Teilnahmegebühren. Zum Nachweis schickt bitte per E-Mail den Scan eines Kontoauszugs an .


Anfahrt und Unterkunft werden nicht von uns organisiert!

Zur Erleichterung eurer Organisation werden wir eine E-Mail-Liste mit allen angemeldeten Personen erstellen. Wer nicht möchte, dass seine E-Mail-Adresse in dieser Liste auftaucht, vermerkt das bitte mit seiner Anmeldung.

Fragen bitte an .

Wahlen zum Fachschaftsrat und Studierendenrat

Liebe Menschen,

auch dieses Jahr wird wieder der Studierendenrat und der Fachschaftsrat gewählt. Uns als FSR Soziologie stehen dabei 11 Plätze für den FSR zu. Es haben sich 15 Menschen zur Wahl aufgestellt. Jetzt liegt es an Euch! Geht zur Wahl und lasst die Wahlbeteiligung steigen. Für mehr Wahlbeteiligung! Wählt euere VertreterInnen für den Fachschaftsrat Soziologie und Angewandte Ethik. Es gibt nicht die Möglichkeit für den StuRa oder den FSR Online zu wählen. Alle Informationen zur Wahl, wann und wo gewählt wird, findest du hier: https://www.stura.uni-jena.de/wahlen.html


Folie1

Sommer-Sonne-Sommerparty

Wer will bei dem phantastischen Wetter schon gern drinnen hocken?! WIR NICHT!
Deshalb legen wir nach unserer Rosenparty noch eine Schippe (Strandsand) für euch oben drauf!

Wir wollen wieder mit euch feiern - diesmal unter Jenas Abendhimmel in einer etwas anderen Location - mit allem, was dazugehört.

***Die Eckdaten***

Location: Biergarten Am Wehr Göschwitzerstraße 11, 07745 Jena-Burgau,

--> 50L Freibier (!)
--> Bratwürste & vegetarische Alternative
--> 2 DJs, die für euch die Abendluft mit der richtigen Partymusik füllen
--> Eintritt nur 3 Euronen für alle

***Kartenvorverkauf***

Montag, 16.06. von 12-14 Uhr [FSR-Büro Raum 388, CZS3]
Dienstag, 17.06. von 18-20 Uhr [FSR-Büro Raum 388, CZS3]

--> max. 2 Karten (à 3€) pro Person
--> insg. nur 250 Karten = 125 pro VVK-Tag

WICHTIG:

1. Karten: Sind extrem begrenzt, darum sichert euch so schnell es geht eine! Wenn die Karten verkauft sind, ist der metaphorische Zug abgefahren. Es gibt KEINE Abendkasse.

2. Trinken: Bitte bringt keine eigenen Getränke mit. Wir sorgen dafür, dass ihr den Temperaturen ausreichend Treibstoff entgegensetzen könnt. ;)

3. "Anreise": Gaststätte "Am Wehr" in Jena Burgau
Haltestelle >Alte Burgauer Brücke< (direkt vor der Tür) --> Tram-Linien 1, 3 und 35.
Alternativ Haltestelle >Burgaupark< (5 Minuten Fußweg) --> Tram-Linien 1, 3, 4, 5, 34 und 35

Bilder gesucht!

Bald gehen die Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) und der Verband Deutscher Historiker und Historikerinnen, sowie langfristig einige weitere Fachverbände mit ihrem Studieninformationsportal online. Interessent_innen können sich so inhaltlich über die Fächer Soziologie und Geschichte allgemein und speziell die einzelnen Studienorte informieren. Für das Portal sucht die DGS illustrative Fotos aus dem Studienalltag. Also: Macht ein oder mehrere Bilder - in der Bibliothek, in der Mensa, in der Vorlesung, im Methodenlabor, im Lesekreis, der Lerngruppe oder aus Eurer soziologischen Sicht auf den Alltag und begeistert neue Studienanfänger_innen für das Fach Soziologie! Alle weiteren Informationen findet Ihr hier: www.facebook.com/photo.php?fbid=287235048110490&set=pcb.287236501443678&type=1&permPage=1

Kein Aprilscherz!

Es gibt einen Haushalt. Der StuRa hat am 1.April 2014 den Haushalt beschlossen. Jetzt dauert es noch ca. 6 Wochen dann haben die Fachschaften ihre Semesterzuweisung. Eine Bewertung des Haushaltes nehmen wir dann in unserer nächsten Sitzung vor. Alle Protokolle von uns könnt ihr HIER nachlesen.

Alles Neu macht 2014?! Offener Brief an den StuRa!

Das Konzert der legendären Los Profesores steckt uns allen noch in den Knochen und was haben wir gefeiert! Es war tatsächlich ein wundervoller Abend. Somit könnte man getrost sagen: "Was ein Guter Start in das neue Jahr!" Leider stimmt dies nicht so ganz. Unser allseits beliebter Studierendenrat (StuRa) schafft es leider nicht, sich auf einen Haushalt zu einigen. Darunter leiden wir alle, denn das bedeutet: Haushaltssperre. Somit sind wir, als euer gewähltes Selbstverwaltungsorgan (Fachschaft) nicht handlungsfähig. Wir sahen uns deshalb in der Verantwortung einen offenen Brief an den StuRa zu verfassen. Diesen könnt ihr HIER lesen.