Readspeaker Menü

Weitere Studieninfos

Bitte beachten Sie folgende allgemeine Informationen zur Lehre am Institut für Soziologie (Beschluss der Institutskonferenz vom 10. Februar 2010):

In den am Institut für Soziologie angebotenen Lehrveranstaltungen herrscht keine grundsätzliche Anwesenheitspflicht. Es bleibt allerdings den Dozent/innen überlassen, in Seminarveranstaltungen die regelmäßige Teilnahme der Studierenden zu dokumentieren. Die Dozent/innen sind in dem entsprechenden Fall gehalten, den Studierenden zu Semesterbeginn Sinn und Zweck ihrer Dokumentationspraxis zu erläutern. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass es aufgrund gehäufter Abwesenheitszeiten zum Ausschluss von Studierenden aus Seminaren kommt, so ist der Studiengangsverantwortliche der Soziologie hiervon in Kenntnis zu setzen.

In allen Lehrveranstaltungen, insbesondere in Seminaren, soll nach den ersten Sitzungen (Empfehlung: zum fünften Termin) ein Austausch zwischen Dozent/innen und Studierenden zum bisherigen Verlauf der jeweiligen Veranstaltung stattfinden. Die (per Fragebogen durchgeführte) Schlussevaluation der Lehre bleibt davon unberührt.

Grundsätzlich gilt: Sprechen Sie bei Konflikten zwischen Studierenden und Dozent/innen bzw. latenter Unzufriedenheit mit der Lehr- und Studiensituation am Institut Ihre studentischen Vertreter_innen im "Kernprojekt Soziologie" bzw. den Studiengangsverantwortlichen an. Sie werden offene Ohren finden.


Studiengangsverantwortlicher:

Prof. Dr. Tilman Reitz:  sowie Sprechstunde