Readspeaker Menü

Sonderforschungsbereich 580

Das Institut für Soziologie betrieb in Kooperation mit der Universität Halle 2001-2012 einen Sonderforschungsbereich.


Der einzige in Ostdeutschland angesiedelte sozialwissenschaftliche Sonderforschungsbereich befasst sich mit den Langzeitfolgen des Gesellschaftswandels in Ostdeutschland und anderen ehemals sozialistischen Gesellschaften nach der politischen Wende 1989/90.

Die interdisziplinäre Konzeption des SFB 580 ermöglicht dabei einen vielschichtigen Zugang zu den wichtigsten Problemfeldern des deutschen Einigungsprozesses: Wirtschaft, Politik und sozialer Sektor, die in insgesamt 17 Teilprojekten von Soziologen, Politologen, Ökonomen, Psychologen, Historikern, Juristen sowie Gesundheitswissenschaftlern untersucht werden. Derzeit befindet sich der SFB in seiner bis 2008 andauernden zweiten Forschungsphase und beschäftigt 57 wissenschaftliche Mitarbeiter sowie über 50 studentische Hilfskräfte.

Kontakt

Geschäftsführer: PD Dr. Bernd Martens

Sprecher Prof. Dr. Everhard Holtmann

Stellv. Sprecher: Prof. Dr. Heinrich Best