Readspeaker Menü

Prof. Dr. Hartmut Rosa

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Soziologie
Carl-Zeiß-Straße 2
07743 Jena
  • Tel.:
  • E-Mail:
  • Raum:
  • Feriensprechstunde:


        LLPortrait0706_end2_01


        Arbeitsgebiete

        Zeitdiagnose und Moderneanalyse, Normative und empirische Grundlagen der Gesellschaftskritik, Subjekt- und Identitätstheorien, Zeitsoziologie und Beschleunigungstheorie, Soziologie der Weltbeziehung


        Logo DFG Kolleg-lang

        Vita

        Geburtsdatum

        15. August 1965

        Gegenwärtige Position

        Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie,
        Friedrich-Schiller-Universität Jena

        Ausbildung und akademische Laufbahn

        Mai 2006 Ruf an die Universität St. Gallen (Schweiz); abgelehnt

        seit 2005 Professor für Allg. u. Theoretische Soziologie, Universität Jena

        2004-2005 Lehrstuhlvertretung Pol. Wissenschaft, Universität Augsburg

        2004 Lehrstuhlvertretung Politische Theorie, Universität Essen

        2004 Habilitation in Soziologie und Politikwissenschaft, Universität Jena

        seit 2002 Affiliated Professor am Dept. of Sociology, NSSR, New York

        2001-2002 Visiting Professor, New School f. Social Research, New York

        1999-2004 Wissenschaftlicher Assistent, Universität Jena

        1997-1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Jena

        1997 Promotion in Politikwissenschaft, Humboldt-Universität Berlin

        1996-1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politische Wissenschaft,
        Universität Mannheim

        1995 Research Assistant, Harvard-University in Cambrigde, Mass.

        1992 M.A. in Politikwissenschaft, Universität Freiburg

        Akademische Positionen und Auszeichnungen (Auswahl)

        Seit 2011 Sprecher der Kollegforscher(innen)gruppe der DFG "Landnahme, Beschleunigung, Aktivierung. (De-)Stabilisierung moderner Wachstumsgesellschaften"

        Seit 2011 Vertrauensdozent der Studienstiftung des Deutschen Volkes

        Seit 2008 Co-Herausgeber von Time and Society (m. R. Hassan)

        Seit 2008 DFG-Fachgutachter (Fachkollegium 111)

        Seit 2008: Direktor des Forschungszentrums Laboratorium Aufklärung (FSU Jena)

        Seit 2002 Generalsekretär/Vizepräsident des RC 35 (COCTA) der ISA

        Wissenschaftlicher Beirat für die Zeitschriften Constellations; Handlung, Kultur und Interpretation; International Journal on Politics, Culture and Society; Zeitschrift für Soziologie sowie Social Geography

        2001/02 Feodor-Lynen Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung

        Forschungspreis (Grundlagenforschung) des Landes Thüringen 2006

        Lehre

        Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2013/14

        Gesellschaftstheorie (Vorlesung)
        Theories of Late Modernity and Approaches to Globalization (Seminar)

        Lehrveranstaltungen in vergangenen Semestern

        Grundzüge: Theorien der Soziologie (Vorlesung) WS 12/13
        Glück. Soziologische und philosophische Perspektiven (Hauptseminar) WS 12/13
        Neuere Entwicklungen der Gesellschaftstheorie (Kolloquium) WS 12/13

        Musik und Authenzität: Musiksoziologische und musikästhetische Überlegungen zur Wahrnehmung, Wertschätzung und Inszenierung von populärer Musik (Seminar) SoSe 12

        Einführung in die soziologische Theorie (Vorlesung) WS 11/12
        Marx und Bourdieu (Seminar) WS 11/12
        Gender und Gesellschaftstheorie (Hauptseminar) WS 11/12
        Neuere Entwicklungen der Gesellschaftstheorie (Kolloquien) WS 11/12

        Einführung in die soziologische Theorie (Vorlesung) WS 10/11
        Sociology of Globalization (Hauptseminar) WS 10/11
        Leib und Welt. Zur Soziologie des Körpers (Hauptseminar) WS 10/11
        Institutskolloquium WS 10/11
        Neuere Entwicklungen der Gesellschaftstheorie (Kolloquium) WS 10/11

        Rekonstruktion von Selbst- und Weltverhältnissen anhand biographischer Interviews II (Lehrforschung) SoSe 10
        Einführung in die soziologische Theorie (Vorlesung) WS 09/10
        Rekonstruktion von Selbst- /Weltverhältnissen anhand biographischer Interviews I (Lehrforschung) WS 09/10
        Neue Entwicklungen in der Gesellschaftstheorie (Forschungskolloquium) WS 09/10
        Globalization of Time (Hauptseminar) WS 09/10

        Ausgewählte Publikationen

        Monographien

        (Hg. mit Olaf Breidbach): Laboratorium Aufklärung, München: Wilhelm Fink Verlag 2010.

        Alienation and Acceleration. Towards a Critical Theory of Late-Modern Temporality, Malmö/Arhus: NSU Press 2010.

        Theorien der Gemeinschaft (mit Lars Gertenbach, Henning Laux und David Strecker), Hamburg: Junius Verlag 2010.

        (Hg. mit L. Gertenbach, H. Kahlert, S. Kaufmann und C. Weinbach): Soziologische Theorien, Reihe UTB - Basiswissen Soziologie, Fink: Paderborn 2009.

        Soziologie, Kapitalismus, Kritik. Eine Debatte (mit Klaus Dörre und Stephan Lessenich), Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2009.

        (Hg. mit W. Scheuerman): High-Speed Society: Social Acceleration, Power and Modernity, Penn State University Press 2009.

        (Hg. mit Klaus M. Kodalle): Rasender Stillstand. Beschleunigung des Wirklichkeitswandels: Konsequenzen und Grenzen, Würzburg: Königshausen & Neumann 2008.

        (mit M. Corsten und M. Kauppert): Quellen bürgerschaftlichen Engagements. Die biographische Entwicklung von Wir-Sinn und fokussierten Motiven, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2008.

        (Mit A. Kottmann und D. Strecker): Soziologische Theorien, Konstanz 2007: UVK-Verlag [Einführungsbuch in der UTB-Basics-Reihe].

        Beschleunigung. Die Veränderung der Temporalstrukturen in der Moderne, Frankfurt a.M.: Suhrkamp (stw) 2005 (englische (Columbia University Press) und französische (La Découverte) Übersetzungen im Erscheinen).

        (Hg. mit Michael Corsten und Ralph Schrader): Die Gerechtigkeit der Gesellschaft, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2005.

        (Hg. mit K.-U. Meyn) Bürgerbewusstsein und Demokratie in Ost- und Mitteleuropa. Zum Zustand der politischen Kultur in den neuen Staaten (Collegium Europaeum Jenense, Bd. 33), Jena: Glaux-Verlag 2005.

        (Hg.) Fast Forward. Essays zu Zeit und Beschleunigung, Hamburg: Edition Körber-Stiftung 2004.

        Identität und kulturelle Praxis. Politische Philosophie nach Charles Taylor; mit einem Vor­wort von Axel Honneth, 592 S., Frankfurt a. M./New York: Campus 1998.

        Zeitschriftenartikel

        Vite, plus vite, in: Journal des Ravages, Nr.4, 2011, Neuropolice, S. 88-96.

        Acceleración social: consecuencias éticas y políticas de una sociedad de alta velocidad desincronizada, in: Persona y Sociedad, Vol. XXV:1 (2011), S. 9-49.

        Full-Speed Burnout? From the Pleasures of the Motorcycle to the Bleakness of the Treadmill: The Dual Face of Social Acceleration, in: International Journal of Motorcycle Studies, Jg. 6 (2010), Heft 1.

        Die beschleunigte Demokratie - Überlegungen zur Weltwirtschaftskrise (mit Henning Laux), in: WSI-Mitteilungen, Jg. 62 (2009), S. 547-553.

        Schneller Kaufen! Zum Verhältnis von Konsum und Beschleunigung (mit Stephan Lorenz), in: Berliner Debatte/Initial, Jg. 20 (2009), S. 10-18.

        Rezension zu: William E. Scheuerman. Liberal Democracy and the Social Acceleration of Time. New York/Baltimore: Johns Hopkins University Press 2004, in: Kölner Zeitschrift  für Soziologie und Sozialpsychologie, Jg. 60 (2008), S. 404-40.

        Indikator fundamentaler Verwerfungslinien: Der Korruptionsdiskurs als Medium gesellschaftlicher Selbstbeobachtung (Essay zu: Ulrich v. Alemann (Hg.): Dimensionen politischer Korruption und Stephan Jansen/Birger Priddat (Hg.): Korruption), in: Soziologische Revue, Jg. 31 (2008), Heft 1, S. 43-54.

        Heimat im Zeitalter der Globalisierung; in: Der Blaue Reiter. Journal für Philosophie, Nr. 23, 2007, S. 19-23.

        Wettbewerb als Interaktionsmodus. Kulturelle und Sozialstrukturelle Konsequenzen der Konkurrenzgesellschaft, in: Leviathan, Zeitschrift für Sozialwissenschaft, Jg. 34 (2006), S. 82-104.

        Rezension zu: Politische Theorie. 22 umkämpfte Begriffe zur Einführung; hg. von Gerhard Göhler, Mattias Iser und Ina Kerner, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (UTB) 2004, in: PVS, Jg. 46 (2005), S. 718-719.

        Historische Bewegung und geschichtlicher Stillstand - der Zusammenhang von sozialem Wanndel und Geschichtserfahrung, in: Berliner Debatte/Initial, Jg. 16 (2005), Heft 2, S. 12-24.

        The Speed of Global Flows and the Pace of Democratic Politics, in: New Political Science, Jg. 27 (2005), S. 445-459.

        Rohstoff Zeit. Warum die Moderne eine Beschleunigungsgeschichte ist, in: Universitas, Jg. 60 (2005), S. 268-281. Ökonomie, Soziologie und das gelingende Leben. Zum normativen Potential kritischer Sozialwissenschaften (mit Ralph Schrader), in: Handlung - Kultur - Interpretation. Zeitschrift für Sozial- und Kulturwissenschaften, Jg. 13. (2004), S. 313-332.

        Ökonomie, Soziologie und das gelingende Leben. Zum normativen Potential kritischer Sozialwissenschaften (mit Ralph Schrader), in: Handlung - Kultur - Interpretation. Zeitschrift für Sozial- und Kulturwissenschaften, Jg. 13. (2004), S. 313-332.

        Four Levels of Self-Interpretation. A Paradigm for Social Philosophy and Political Criticism, in: Philosophy and Social Criticism, Jg. 30 (2004), Heft 5/6, S. 691-720.

        Gemeinwohl statt Gerechtigkeit? Zur Renaissance eines politischen Kampfbegriffs. (Rezensionsaufsatz zu Herfried Münkler, Harald Bluhm, Karsten Fischer (Hg.): Gemeinwohl und Gemeinsinn, 4 Bde., Berlin) (mit Ralph Schrader), in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Jg. 52 (2004), S. 645-651.

        Wider die Unsichtbarmachung einer Schicksalsmacht. Plädoyer für die Erneuerung der Kapitalismuskritik, in: Berliner Debatte/Initial, Jg. 15 (2004), Heft 1, S. 81-90.

        The Fine Art of Government. Wilhelm Hennis' Comprehensive Conception of Politics and Practical Insight (mit André Kaiser), in: European Journal of Political Theory, Jg. 3 (2004), Heft 1, S. 99-107.

        Social Acceleration. Ethical and Political Consequences of a De-Synchronized High-Speed Society; mit Entgegnungen von William Scheuerman, Barbara Adam und Carmen Leccardi, in: Constellations. An International Journal of Critical and Democratic Theory Jg. 10 (2003), Heft 1, S. 3-52.

        Tocqueville statt Marx. Über Identität, Entfremdung und die Konsequenzen des 11. September (Interview mit Charles Taylor), in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Jg. 50 (2002), Heft 1, S. 127-148 (mit Arto Laitinen); engl. Fassung: On Identity, Alienation and the Consequences of September 11th, in: Perspectives on the Philosophy of Charles Taylor (Acta Philosophica Fennica, Vol. 71), hg. von Arto Laitinen und Nicholas H. Smith, Helsinki 2002, S. 165-196.

        Wachstum und Beschleunigung - Angst und Verheißung der kapitalistischen Gesellschaft [Diskussionsbeitrag zu: Elmar Altvater: Kapitalismus - zur Bestimmung, Abgrenzung und Dynamik einer geschichtlichen Formation] in: Erwägen Wissen Ethik (vormals Ethik und Sozialwissenschaften), Jg. 13 (2002), Heft 3, S. 330-333.

        Bewegung und Beharrung. Überlegungen zu einer sozialen Theorie der Beschleunigung; in: Leviathan. Zeitschrift für Sozialwissenschaft, Jg. 27 (1999), S. 386-414.

        Kapitalismus und Lebensführung. Perspektiven einer ethischen Kritik der liberalen Marktwirt¬schaft; in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Jg. 47 (1999), Heft 5, S. 735-758.

        Ideengeschichte und Gesellschaftstheorie: Der Beitrag der Cambridge School zur Metatheorie, in: Pol. Vierteljahresschrift 35 (1994), 197-223.

        Beiträge in Sammelbänden und Lexika

        Entfremdung in der Spätmoderne. Umrisse einer Kritischen Theorie der sozialen Beschleunigung, in: Nachrichten aus den Innenwelten des Kapitalismus. Zur Transformation moderner Subjektivität, hg. von Cornelia Koppetsch, Wiesbaden: VS-Verlag 2011, S.221-252.

        Über die Verwechslung von Kauf und Konsum. Paradoxien der spätmodernen Konsumkultur, in: Ludger Heidbrink, Imke Schmidt, Björn Ahaus (Hg.).: Die Verantwortung des Konsumenten. Über das Verhältnis von Markt, Moral und Konsum, Frankfurt am Main und New York: Campus 2011, S. 115-132.

        Sozialer Wandel und sozialstrukturelle Petrifikation (mit Steffen Schmidt), in: Astrid Lorenz (Hg.), Ostdeutschland und die Sozialwissenschaften. Bilanz und Perspektiven 20 Jahre nach der Wiedervereinigung, Opladen u.a.: Verlag Barbara Budrich 2011, S. 333-353.

        Is There Anybody Out There? Stumme und resonante Weltbeziehungen - Charles Taylors monomanischer Analysefokus, in: Michael Kühnlein und Matthias Lutz-Bachmann (Hg.): Unerfüllte Moderne? Neue Perspektiven auf das Werk von Charles Taylor, Berlin: Suhrkamp 2011, S. 15-43.

        Dynamisierung und Erstarrung in der modernen Gesellschaft - Das Beschleunigungsphänomen, in: Der Mensch - Evolution, Natur und Kultur. Beiträge zu unserem heutigen Menschenbild, hg. von Jochen Oehler, Berlin/Heidelberg: Springer-Verlag 2010, S. 285-302.

        Prekäre biographische Lagen und der Wir-Sinn einer neuen Jugendgeneration (mit Michael Corsten), in: Zwischen Prekarisierung und Protest. Die Lebenslagen und Generationsbilder von Jugendlichen in Ost und West, hg. von Michael Busch, Jan Jeskow und Rüdiger Stutz, Bielefeld: transcript 2010, S. 199-216.

        Gentechnik und die spätmoderne Krise der Bejahung: Die 'Stimme der Natur' in der moralischen Landkarte der Moderne, in: Politische Anthropologie. Geschichte, Gegenwart, Möglichkeiten; hg. von Dirk Jörke und Bernd Landwig, Baden-Baden: Nomos 2009, S. 165-176.

        Kritik der Zeitverhältnisse. Beschleunigung und Entfremdung als Schlüsselbegriffe der Sozialkritik, in: Was ist Kritik? hg. von Rahel Jaeggi und Tilo Wesche, Frankfurt/M.: Suhrkamp 2009, S. 23-54.

        Gesellschaft, in: Habermas Handbuch, Hg. von Hauke Brunkhorst, Regina Kreide und Cristina Lafont, Stuttgart/Weimar: Metzler-Verlag 2009, S. 318-320.

        Von der stabilen Position zur dynamischen Performanz. Beschleunigung und Anerkennung in der Spätmoderne; in: Sozialphilosophie und Kritik, hg. von Rainer Forst, Martin Hartmann, Rahel Jaeggi und Martin Saar, Frankfurt/M.: Suhrkamp 2009, S. 655-671.

        Kritische Theorie (mit Lars Gertenbach), in: Soziologische Theorien (Lars Gertenbach u.a.), Paderborn: Wilhelm Fink Verlag / UTB 2009, S. 175-254.

        Jedes Ding hat keine Zeit? Flexible Menschen in rasenden Verhältnissen, in: Zeitgewinn und Selbstverlust, hg. von Vera King und Benigna Gerisch, Frankfurt/M. und New York 2009, S. 21-39.

        Charles Taylor, in: Handbuch der Politischen Philosophie und Sozialphilosophie, Bd.2, hg. von Stefan Gosepath, Wilfried Hinsch und Beate Rössler, Berlin: de Gruyter 2008, S.1319-1320.

        Schnellebige Moderne [Soziologie als Dämonologie des modernen Lebens]; in: Gesellschaft begreifen. Einladung zur Soziologie, hg. von Uwe Schimank und Nadine Schöneck, Frankfurt/M. und New York: Campus 2008, S. 143-154.

        Which Challenge, Whose Response? Ein Vier-Felder-Modell der Challenge-Response-Analyse sozialen Wandels (mit Steffen Schmidt) in: Herausforderung - Akteur-Reaktion. Diskontinuierlicher sozialer Wandel aus theoretischer und empirischer Perspektive, hg. von Dorothée de Nève, Marion Reiser und Kai-Uwe Schnapp, Baden-Baden: Nomos 2007, S. 53-72.

        Stichwort Kommunitarismus in: Lexikon Politik. Hundert Grundbegriffe, hg. von Dieter Fuchs und Eedletraud Roller, Stuttgart: Reclam 2007, S. 140-143.

        Charles Taylor: Multikulturalismus und die Politik der Anerkennung, in: Geschichte des politischen Denkens. Ein Handbuch, hg. von Manfred Brocker, Frankfurt/M.: Suhrkamp 2007, S.774-789.

        Le precondizioni temporalidella democrazia: considerazioni storiche e filosofiche sulle conseguenze politiche del cambiamento globale dell' alta-velocita (Übers.: Angela Michelis), in: Le Radici Storico-Filosofiche Della Democrazia. A cura di Roberto Scalon; Turin: Trauben 2006, S. 161-179.

        Beiträge zu Theodor W. Adorno, Eingriffe. Neun Kritische Modelle; Max Horkheimer, Anfänge der bürgerlichen Geschichtsphilosophie; und Leo Löwenthal, Erzählkunst und Gesellschaft. Die Gesellschaftsproblematik in der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts; in: Axel Honneth/Institut für Sozialforschung (Hg.), Schlüsseltexte der Kritischen Theorie , Wiesbaden: VS-Verlag 2006, S. 49-51, 210-213 und.316-318

        Gesellschaftstheorie und Moralphilosophie: Anmerkungen zu einem schwierigen Verhältnis (mit Michael Corsten), Einleitung zu: Die Gerechtigkeit der Gesellschaft , hg. von M. Corsten, H. Rosa und R. Schrader, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2005, S. 9-22.

        Institutionelle Demokratie und bürgerschaftliches Bewusstsein - Die Rückkehr der Ideen in den Zivilgesellschaftsdiskurs, in: Bürgerbewusstsein und Demokratie in Ost- und Mitteleuropa. Zum Zustand der politischen Kultur in den neuen Staaten (Collegium Europaeum Jenense, Bd. 33), hg. von H. Rosa und K.-U. Meyn, Jena: Glaux-Verlag 2005, S. 8-18.

        Entfesselt und ungebremst. Umrisse einer anderen Pathologiediagnose, in: Blockaden staatlicher Politik. Sozialwissenschaftliche Analysen im Anschluss an Claus Offe , hg. von Anna Geis und David Strecker, Frankfurt/M./New York: Campus 2005, S. 228-242.

        Zeitraffer und Fernsehparadoxon, oder: Von der Schwierigkeit, Zeitgewinne zu realisieren, in: Fast Forward. Essays zu Zeit und Beschleunigung , hg. von Hartmut Rosa, Hamburg: Edition Körber-Stiftung 2004, S. 19-28.

        Einleitung, in: Fast Forward. Essays zu Zeit und Beschleunigung , hg. von Hartmut Rosa, Hamburg: Edition Körber-Stiftung 2004, S. 9-16.

        Zwischen Selbstthematisierungszwang und Artikulationsnot? Situative Identität als Flucht­punkt von Individualisierung und Beschleunigung; in: Transitorische Identität . Der Prozess­charakter des modernen Selbst , hg. von Jürgen Straub und Joachim Renn, Frankfurt a. M./New York: Campus 2002, S. 267-302.

        Kommunitarismus, in: Handbuch Ethik , hg. von Marcus Düwell, Christoph Hübenthal und Micha H. Werner, Stuttgart: Metzler 2002, S. 218-230.

        Stichwörter Vergangenheit , Gegenwart , Zukunft , in: Gedächtnis und Erinnerung . Ein ínter­disziplinäres Lexikon; hg. von Nicolas Pethes und Jens Ruchatz, Reinbek: Rowohlt 2001, S. 210-212, 617-620 und 677-678.

        Politisches Handeln und die Entstehung des Neuen in der Politik; in: Konzepte politischen Handelns. Kreativität - Innovation - Praxen , hg. von Harald Bluhm und Jürgen Gebhardt, Baden-Baden: Nomos 2001, S. 23-42.

        Gegenwartsschrumpfung, Raumvernichtung, Selbstauflösung? Vom Leben in der Beschleuni­gungsgesellschaft; in: Wirklichkeit im Zeitalter ihres Verschwindens , hg. von Claus Urban und Joachim Engelhardt, Münster/Hamburg/London 2000, S. 183-199.

        Am Ende der Geschichte: Die 'Generation X' zwischen Globalisierung und Desintegration, in: Neustart des Weltlaufs? Fiktion und Faszination der Zeitwende , hg. von Karsten Fischer, Frankfurt/M.: edition Suhrkamp 1999, S. 246-263.

        Rasender Stillstand? Individuum und Gesellschaft im Zeitalter der Beschleunigung; in: Jahrbuch Politische Theologie, Bd. 3: Befristete Zeit , hg. von Jürgen Manemann, Münster u.a. 1999, S. 151-176.

        Sonstige Veröffentlichungen

        Comment l'urgent occulte l'important, in: Les cahiers d'un monde qui bouge, Jg.1, 2011, Le Temps, S. 12-20.

        Ist da draußen jemand? Stumme und resonante Weltbeziehungen bei Charles Taylor und Pink Floyd, in: Frankfurter Rundschau, Jg. 67, Nr. 140 (18./19. Juni), S. 32-33.

        Muße braucht Zeit (Interview mit Ulrich Schnabel), in: Die ZEIT, Nr 1/2010, S. 35.

        Ich bin pleite! Reflexionen über die Temporalinsolvenz, in: Publik Forum Extra 01/2009: Zeit, S. 10-12.

        Jedes Ding hat keine Zeit? Wie wir mit der Zeit umgehen, in: Ortswechsel. Vaduzer Predigten 1997-2008, Zürich: TVZ 2009, S. 156-177.

        Ohne Bremsen an die Wand. Warum die Finanzkrise eine Beschleunigungskrise ist; in: Die ZEIT, Nr. 27/2009, S. 48.

        Die Welt antwortet nicht mehr (Interview mit Peter Meroth), in: Die sechs Weltreligionen (Stern Extra), Hamburg: Gruner und Jahr/Stern 2009, S. 22-25.

        Im Wirbel der Beschleunigungsspirale; Essay Mensch & Geist, in: Spektrum der Wissenschaft, Februar 2008, S. 82-87

        Symptom der Eilkankheit. Rankings verändern die Wissenschaft. In: Forschung und Lehre, Jg. 15 (2008), Heft 9, S. 616-617.

        Anthropologie und Politische Theorie. Felix Heidenreich im Gespräch mit Dirk Jörke, Gérard Raulet und Hartmut Rosa über anthropologische Begründungsmuster, in: Information Philosophie, Jg. 36 (2008), Heft 3, S. 40-48.

        Speed. Von der zeitlichen Überforderung der Demokratie, in: Polar. Politik/Theorie/Alltag, Jg. 1, Heft 2, Frühjahr 2007, S. 15-22.

        Forscher, begrenzt Eure Emissionen! (mit Christian Dries), in: FAZ Sonntagszeitung, 08. Mai 2007.

        Verlorener Sohn und Vater Staat. Ein Vorschlag, politische Gewalt psychoanalytisch zu deuten, in: Le Monde diplomatique, deutsche Ausgabe, Juli 2007, 13. Jg., S.16-17.

        "Wenn wir nicht aussteigen, bricht das System zusammen". Interview mit Holger Fuß, in: P.M. Oktober 2007, S. 78-82

        "Wir wissen nicht mehr, was wir alles haben". Interview mit Iris Radisch, in: DIE ZEIT, 62. Jg. Nr. 52/2007, S. 17.

        "Mein Handy nervt", in: Le Monde diplomatique, Deutsche Ausgabe, Mai 2006:5, 12. Jg., S. 2.

        Chaos und Furcht, in: Le Monde diplomatique, Deutsche Ausgabe, März 2006:3, 12. Jg., S. 2.

        "TINA und die Aliens", in: Le Monde diplomatique, Deuscthe Ausgabe, November 2005: 11, 11. Jg., S. 2.

        "More - More", in: Le Monde diplomatique, Deutsche Ausgabe, August 2005:8, 11. Jg., S. 2.

        Depression - Die "Eilkrankheit" unserer Zeit? in: Pflege Aktuell. Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegebrufe, 59. Jahrgang, März 2005, S. 136-139.

        Wege ins Bürgerschaftliche Engagement. Biographische Analyse von Engagierten in Ost¬deutschland (mit M. Corsten, H.-J. Giegel, N. Gudulas und M. Kauppert) (SFB 580-Mitteilungen Heft 5), Jena 2003.

        Die Zeit ist wie eine schrumpfende Bettdecke - Oder: Wie realisieren wir eigentlich Zeitge¬winne? in: TEMPO! - Newsletter Deutscher Studienpreis, April 2002, Ausgabe 12 (Kurz¬fassung nachgedruckt in Der Fächer, Wochenendbeilage der Badischen Neuesten Nachrichten vom 28./29.12.2002).

        Eine Gesellschaft, in der wir leben wollen. Wie der Sozialstaat wieder attraktiv werden kann (mit Robin Celikates), in: konturen.net.2, Nr. 4, 2002 (http://www.konturen.net.de ).

        Forschungsprojekte

        Politische Kultur und bürgerschaftliches Engagement (gemeinsam mit H.-J. Giegel), Teilprojekt des Sonderforschungsbereichs 580

        Seit 01.04.2007 Leitung eines von der VW-Stiftung geförderten interdisziplinären und internationalen Projekts Normen- und Wertbegriffe in der Verständigung zwischen Ost- und Westeuropa (gemeinsam mit der Linguistin Rosemarie Lühr und dem Philosophen Matthias Kaufmann (Halle) unter Beteiligung von 18 Wissenschaftler aus neuen Ländern).