Readspeaker Menü

Wahl

Was genau bietet der Fachschaftsrat?

Wer nicht einfach in vorgegebenen Lehrveranstaltungen nach einem bestimmten Musterstudienplan studieren möchte, der findet hier Möglichkeiten in Kooperationen mit dem Institut, die (zukünftige) Studienstruktur und aktuelle Lehrangebote mitzugestalten, sowie die Qualität der Lehrveranstaltungen zu beeinflussen. Wer sich mit soziologischen Themen über Seminare hinaus beschäftigen will, kann seine Interessen beispielsweise mit der Organisation von Exkursionen, Lesekreisen, Vorträgen, Ringvorlesungen, Filmabenden und vielem mehr verfolgen und vertiefen. Im Fachschaftsrat ist man ebenfalls an der richtigen Adresse, wenn man sich gerne mit hochschulpolitischen Diskussionen und Problemen auf zielführende Art und Weise beschäftigen möchte, selbst wenn man keine Lust auf Parteienpolitik verspürt. Wer mit seinen Kommiliton_innen auf größere Art und Weise gemütlich zusammenkommen will, kann mit Hilfe des Fachschaftsrates Frühstücke, ganze Partys, Weihnachtslesungen und alles sonst noch Denkbare veranstalten und damit auf seine Kosten kommen.

Der Fachschaftsrat Soziologie sucht immerzu neue Gesichter und Ideen.

Beratungen bei Problemen und Antworten auf Fragen der Studierenden entstehen nicht aus dem Nichts. Auch würden die Anfragen des Instituts zur Meinung der Studierenden bei der Neugestaltung des Bachelor- oder Masterstudiums keine Antwort erhalten. Es gäbe keine Studieneinführungstage mehr und ebenso fehlte eine Praktikumsbörse. Niemand würde Probleme und Meinungen der Studierenden sammeln und an die Institution herantragen. Die Studierenden wären schlecht informiert, es fehle an Transparenz im Institutsgeschehen und schließlich auch die studentische Perspektive bei der Gestaltung von Lehre. Daher hat sich der Fachschaftsrat jenes Ziel gesetzt, die Wichtigkeit für ein gutes Studium zu fördern. Sicherlich bedürfen die Aufgaben ehrenamtliche Zeit, aber die ist auch nötig, sollen die Aufgaben doch gut erfüllt werden. Es kann also gar nicht genug Menschen geben, die sich engagieren.

Und warum solltet ihr euch zur Wahl aufstellen und mitmachen?

Es finden jedes Jahr im Sommer Wahlen statt. Dazu sollten sich vorab natürlich Leute zur Wahl anmelden. Wir möchten Dich motivieren, Dich zur Fachschaftsratswahl aufzustellen und mitzuwirken! Die Mitwirkung im Fachschaftsrat bietet viele Möglichkeiten, eigene Vorstellungen und Ideen in das Studium und das Leben drumherum einzubringen. Außerdem erfüllt der Fachschaftsrat verschiedene Aufgaben, für deren Bewältigung es letztlich Menschen braucht, die sie erledigen. Beides geht meistens ineinander über, sodass die Arbeit Spaß macht und auf jeden Fall neue Erfahrungen und Erkenntnisse mit sich bringt.  ;)


Wenn du mindestens einer der folgenden Aussagen zustimmst, solltest du mal beim FSR reinschauen:


1) Ich bin mit Kleinigkeiten (oder mit vielem) in Bezug auf mein Studium unzufrieden und sehe, dass es Veränderungsmöglichkeiten gäbe.


2) Ich habe eine Vorstellung zu mindestens einer Sache, die ich über das vorgesehene Studium hinaus hier am Institut gerne erleben würde.


3) Ich würde gerne ein Thema meines Studiums vertiefen, es wird dazu jedoch nichts angeboten.


4) Ich helfe einfach gern anderen und geselle mich unter nette Leute, um gemeinsam großartige Sachen auf die Beine zu stellen.


5) Ich habe eigene Ideen und arbeite gerne konstruktiv mit engagierten Menschen zusammen.


Daher: Stell Dich zur FSR Wahl auf! Setzte Dich mit dem FSR in Verbindung, du bist jederzeit willkommen! Wenn du noch Fragen oder Anregungen hast, schaue einfach zur nächsten Sitzung vorbei (immer Dienstags, 20:00 Uhr SR 122 CZS3), melde dich zum Beispiel bei uns per Mail! Wir stehen dir Rede und Antwort, erklären das Anmeldeverfahren und erzählen dir alles rund um die Selbstgestaltung deines Studiums.