Readspeaker Menü

Prof. Dr. Bruno Hildenbrand

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Soziologie
Carl-Zeiß-Straße 2
07743 Jena

  • Tel.:
  • E-Mail:
  • Raum:
  • +49 (0)3641 9-45551

  • R285
Hildenbrand neu 200






Arbeitsgebiete

Sozialisationstheorie, Professionalisierungstheorie, Psychiatrische Soziologie als Klinische Soziologie, Qualitative Forschungsverfahren, Familientherapie


Vita

1970 - 1979
Studium an der Universität Konstanz, M.A. in Soziologie, Politische Wissenschaften, Psychologie

1979
Dr. rer. soc. (summa cum laude), Fakultät für Sozialwissenschaften, Universität Konstanz

1975 - 1979
Wissenschaftlicher Mitarbeiter als Stipendiat der Fritz-Thyssen-Stiftung am Sozialwissenschaftlichen Archiv der Universität Konstanz. Arbeitsschwerpunkt: Soziale Organisation von Biographien psychisch Kranker, speziell Familienbiographien

1979 - 1984
Wissenschaftlicher Angestellter im Zentrum für Nervenheilkunde, Psychiatrische Klinik der Philipps-Universität Marburg

1984 - 1989
Hochschulassistent (C 1) am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, WBE Sozialisation/Sozialpsychologie der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main

seit 1988
Dozent und Supervisor am Ausbildungsinstitut für systemische Therapie und Beratung in Meilen/ZH

1991
Habilitation für das Fach Soziologie, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Universität Frankfurt

1989 - 1994
Professor (A 15) an der Berufsakademie Villingen-Schwenningen, Ausbildungsbereich Sozialwesen, Leiter der Fachrichtung "Arbeit mit psychisch Kranken und Suchtkranken" mit dem Arbeitsschwerpunkt Anleitung und Supervision der Studierenden in den Praxiseinrichtungen

seit 1994
Professor (C 3) für Sozialisationstheorie und Mikrosoziologie am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Lehre

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2013/14

Schlüsselprobleme der Soziologie (Vorlesung)

Soziologische Aspekte der Prävention (Seminar)

Werkstatt Klinische Soziologie (Kolloquium)

Lehrveranstaltungen in vergangenen Semestern

Familiensozialisation (Vorlesung) SoSe 13
Der Experte, der gut informierte Bürger, der Mann von der Straße: Aspekte einer Soziologie des Wissens am Beispiel der Verfachlichung von Pflegefamilien (Hauptseminar) mit Harriet Kirschner SoSe 13

Familie und Sozialisation (Vorlesung) SoSe 12
Professionalles Handeln und seine Wirkungen (Hauptseminar) SoSe 12
Handlungsmuster in armen Familien II (Lehrforschung) SoSe 12
Werkstatt Klinische Soziologie (Kolloquium) SoSe 12

Mikrosoziologie (Vorlesung) WS 11/12
Handlungsmuster in armen Familien (Lehrforschung) WS 11/12
Einführung in die Arbeit mit Genogrammen (Hauptseminar) WS 11/12

Bedrohungskommunikation in der Sicherheitsgesellschaft - am Beispiel prekärer Familien in der Jugendhilfe (II) (Lehrforschung) SoSe 11
Familie und Sozialisation SoSe11
Ökonomie und Soziologie der Jagd (Hauptseminar) SoSe 11

Grundzüge der Soziologie I: Mikrosoziologie (Vorlesung) WS 10/11
Professionelle Kommunikation (Hauptseminar) WS 10/11
Bedrohungskommunikation in der Sicherheitsgesellschaft - am Beispiel prekärer Familien in der Jugendhilfe (Lehrforschung) WS 10/11
Institutskolloquium WS 10/11
Werkstatt Klinische Soziologie WS 10/11

Familienwanderungen II (Lehrforschung) SoSe 10
Sozialisation und Familie (Vorlesung) SoSe 10
Interaktionstheorien (Seminar) SoSe 10

Klinische Soziologie II: Professionelle Kommunikation (Hauptseminar) WS09/10
Grundzüge der Soziologie I: Mikrosoziologie (Vorlesung) WS09/10
Werkstatt Klinische Soziologie (Forschungskolloquium) WS09/10
Familienwanderungen (Lehrforschung) WS09/10

Sozialisation und Familie (Vorlesung) SoSe 09
Klinische Soziologie I: Kontexte professioneller Behandlung beschädigter psychosozialer Integrität (Hauptseminar) SoSe 09
Notfallkommunikation II (Lehrforschung) SoSe 09

Grundzüge der Soziologie I: Mikrosoziologie (Vorlesung) WS 08/09
Grundlagen der Organisationssoziologie und professionales Handeln (HS) WS 08/09
Notfallkommunikation I (Lehrforschung) WS 08/09
Werkstatt Klinische Soziologie (Forschungskolloquium) WS 08/09; SoSe 09

Forschungsprojekte

Verfachlichung alltäglicher Lebenspraxis von Pflegefamilien: Die Perspektive der Rezipienten.

Jugendhilfe in Tranformationsprozessen, Teilprojekt C3 des SFB 580

Verfachlichung alltäglicher Lebenspraxis in sozialisatorischen Handlungsfelder außerhalb von Familien: Zerstörung alltäglicher Lebenspraxis oder Eröffnung neuer Optionen?

Verbesserung berufsfördernder Integration mit IUK

Begleitprojekt zur Entwicklung und Einführung eines EDV-gestützten Dokumentationssystems in einer Psychiatrischen Rehabilitationsklinik

Salutogenetische Orientierungen in der Hausarztpraxis (in Kooperation mit den Universitäten Göttingen und Witten-Herdecke)

Ausgewählte Publikationen

1983 Alltag und Krankheit - Ethnographie einer Familie. Stuttgart: Klett-Cotta

1984 (2., überarbeitete Auflage 1994) Methodik der Einzelfallstudie - Theoretische Grundlagen, Erhebungs- und Analyseverfahren, vorgeführt an Fallbeispielen. Studienbrief (3 Kurseinheiten, 413 S.) Hagen: Fernuniversität

1991 Alltag als Therapie. Bern: Huber

1992 Bauernfamilien im Modernisierungsprozeß (zusammen mit K.F. Bohler, W. Jahn, R. Schmitt). Frankfurt am Main: Campus

1992 Bauernfamilien heute - Sieben Fallstudien (zusammen mit K.F. Bohler, W. Jahn, R. Schmitt). Schriftenreihe der deutschen Landjugendakademie Fredeburg; Fredeburger Hefte Nr. 21

1996 zusammen mit Rosmarie Welter-Enderlin, Systemische Therapie als Begegnung. Stuttgart: Klett-Cotta (4., verb. Auflage 2004)
Spanische Ausgabe: La terapia sistémica como encuentro. Barcelona: Herder 1998

1997 Landwirtschaftliche Familienbetriebe in der Krise (zusammen mit Karl Friedrich Bohler, unter Mitarbeit von Karl-Ernst Bühler, Roswitha Hietel-Weniger, Christine Jauch, Brigitte Löhr-Heinemann und Falko Seegel). Sozialforschung, Arbeit und Sozialpolitik Bd. 3. Münster: LIT)

1999 Fallrekonstruktive Familienforschung - Anleitungen für die Praxis. Opladen: Leske und Budrich

2002 Stadt der Zukunft - Leben im prekären Wohnquartier (zusammen mit Christa Berger und Irene Somm). Opladen: Leske und Budrich

2004 (4., völlig überarbeitete und erweiterte Auflage) Systemische Therapie als Begegnung (zusammen mit Rosmarie Welter-Enderlin) Stuttgart: Klett-Cotta

2005 Einführung in die Genogrammarbeit. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag

Vollständige Publikationsliste

System Familie (Verlag Springer, Heidelberg und Berlin)
Psychotherapie und Sozialwissenschaft (Verlag Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen)
Sozialer Sinn (Verlag Leske und Budrich)