Readspeaker Menü

Forschungskolloquium im Sommersemester 2018

Sofern nicht anders angegeben findet das Forschungskolloquium mittwochs 18.00-20-00 Uhr im SR 274, CZS 3 statt.


Jena Social Theory Colloquium

Schwerpunkt: Stadt und Raum

Tilman Reitz, Hartmut Rosa und Sebastian Sevignani


11.04.2018
Text: Georg Simmel: Die Großstädte und das Geistesleben
Kommentar: Peter Schulz (Jena)

18.04.2018
Text: Anke Strüver: KörperMachtRaum und RaumMachtKörper. Bedeutungsverpflechtung von Körpern und Räumen
Kommentar: Joris Gregor (Jena)

25.04.2018
Urbaner Populismus? Neurechte und radikaldemokratische Zugänge zu städtischen Problemlagen
Peter Bescherer (Jena) & Robert Feustel (Jena)

02.05.2018
Is a left-wing populism possible?
Panagiotis Sotiris (Patras)

09.05.2018
Immersive Macht
Rainer Mühlhoff (Berlin)

16.05.2018
Die AFD, ein anti-urbanes Phänomen?
Bernd Belina (Frankfurt/Main)

23.05.2018
Re-Figuration. Über den Wandel der räumlichen Ordnung der Gesellschaft in der Spätmoderne
Martina Löw (Berlin)

30.05.2018
Geographien der Abstiegsgesellschaft, autoritäre Regression und die Global City Frankfurt
Daniel Mullis (Frankfurt/Main)

Gemeinsam mit dem Forschungskolloquium von Prof. Dörre
05.06.2018, 20.00 Uhr, Rosensaal
On the limits of social movements. Reflections on class, age and politics
Didier Eribon, Paris

06.06.2018
Normativität als Beziehung
Gesche Keding (Lüneburg)

13.06.2018
Postautonom und Postidentität. Neoliberale Regierungstechniken und politische Kollektivität in Mieter_innenbewegungen
Lisa Vollmer (Weimar)

20.06.2018
Vergessen, verkennen, vermeiden - Das Problem des Andersdenkenden in den Wissenschaften
Katrin Hirte, Jena/Linz

27.06.2018
Architektonische Modi der kollektiven Existenz
Heike Delitz (Bremen)

04.07.2018
Angemessenheit - Die Bedeutung des Begriffs der Urteilskraft in der Praktischen Philosophie
Andrea Esser (Jena)

11.07.2018
Kollektive Akteure und Raumpolitiken
Johanna Hoerning (Berlin)




Stand vom 09.05.2018